Unsere 4 Wohngebiete

La Lonja – Borne

Die Wurzeln von La Lonja liegen im Seehandels-Bereich, dieser war sozusagen auch Namensgeber des Viertels, welches sich vom Paseo del Borne bis zum Hafenpromenade erstreckt. Die Seehandelsbörse wurde im 15Jh. gebaut und ist ein wahres Meisterstück im gotischen Stil. Die gesamte Zone stellt das älteste Fischer- und Bootsviertel von Palma dar und hat schon im Mittelalter sein Geld mit Handel und Fischerei verdient. Entlang der Strasse verläuft das elegante Konsulats-Gebäude (Abteilung Fischerei & Handel) und wird nach hinten vom belebten Platz “Plaza Drassana” und kleinen Gassen gesäumt. Zahlreiche Cafés, Bars und Restaurant sowie Boutique-Hotels und Clubs haben diesen Teil von Palma in den letzten Jahren zu einem beliebten Ausgangsviertel gemacht. Ein besonders charmantes Flair und eine gute Mischung an modernen Geschäften und Häusern in Kombination mit traditionellen Gebäuden und Handwerk. Ein Viertel, welches sich – durch sein abwechslungsreiches Angebot an night-life und Restaurants und der unmittelbaren Nähe zur bekannten Einkaufsmeile Borne – sehr grosser Beliebtheit erfreut! 

Borne-La Lonja

 

Catedral Viertel

  1. Die schmalen, schattigen Strassen und Gassen rund um die Kathedrale, dem mittelalterlichen Stadtteil von Palma, beheimatet unzählige historische Altstadthäuser und imposante Paläste in welcher einst die noblen Herrschaften residierten und auch heute noch Wohnzitz der gehobenen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts ist. Dieses privilegierte Wohnviertel strahlt eine besondere Ruhe und Eleganz aus und versprüht das Flair der historischen Zeiten. Bei einem Spaziergang durch die Strassen rund um die Kathedrale, kann man einen Blick in die schön bepflanzten Hinterhöfe und Gärten werfen sowie historische Eingänge und Zeitzeugen der maurischen Kultur geniessen. Ein Angebot von hochwertigen Immobilien findet man ebenfalls im La Seu-Viertel. Neben aufwendig und detaillgetreu sanierten Palästen bietet der Markt ebenso luxuriöse, moderne Wohnungen und exklusive Penthäuser. Eine erstklassige Wohnadresse, mit atemberaubender Architektur und zentraler Lage, nur unweit vom Meer und dem Einkaufszentrum der Stadt lassen hier keine Wünsche offen.

  2. Cathedral  - La Seu 
  3.  
  1. Sa Gerreria

Vom Mittelalter bis zum 19.Jh. war Sa Gerreria Heimat des Handwerks und des Handels. Zwischen der heutigen Einkaufsstrasse C/Sindicat und der breiten Gürtelstrasse Avenidas gelegen, zeichnet sich die Nachbarschaft durch kleine, gewundene Gassen und Strassen aus, ebenso durch seinen ganz besonderen Charm. Wie die meisten aufstrebenden Viertel hat auch dieser Teil der Altstadt schlechtere Tage gesehen und hat seinen Aufschwung erst Anfang des 21.Jh. erlebt. Neben wirtschaftlichen, sozialen und städtischen Verbesserungen, privaten Investitionen in Millionenhöhe sowie attraktiv renovierte Häuser und Wohnungen trugen kleine Einzelhändler mit Spezialitäten und eine Gastronomie mit attraktiven, zeitgemässen Speisekarten zum Trend dieser Ecke bei. Ein Besuch der Sa Gerreria sollte also bei keinem Palma-Besuch mehr fehlen!

Sa Gerraria

 

Portixol – El Molinar

Nach einem kurzen Spaziergang entlang der Promenade gelangt man zu den ehemaligen Fischerdörfern Portixol und Molinar, welche sich in den letzten Jahren an einer rasch wachsender Beliebtheit erfreuen durften. Durch die unmittelbare Nähe zu Palma, dem Flughafen und natürlich dem Meer, sprechen wir hier von einer prädiszinierten Zone für einen Ferien- oder Zweitwohnsitz. Zahlreiche Restaurants, moderne Cafés und kleine Geschäfte säumen die Uferstrasse und bieten ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot, lassen aber den Charm des verschlafenen Fischerdorfes nach wie vor spüren. Zwischen hochwertig sanierten Chalets im typisch, mediterranen Stil findet man ebenso klassische Apartmenthäuser mit modernem Wohnkomfort und bester Infrastruktur - eine Kombination, welche zurecht die Herzen vieler Besucher, Investoren und Kaufinteressenten höher schlagen lässt!

Portixol & El Molinar
 

Posted in Uncategorized.


Array
(
)