Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Engel & Völkers erweitert Angebot um Privatjets

Die Engel & Völkers Gruppe erweitert ihr Dienstleistungsportfolio und vermittelt ab sofort weltweit Geschäfts- und Privatflugzeuge. Der neue Geschäftsbereich Engel & Völkers Aviation ist spezialisiert auf die Vermittlung von Flugzeugen zum Kauf und zum Chartern. „Die Zielgruppe von Engel & Völkers ist sehr wohlhabend und stellt hohe Ansprüche. Sie legt Wert auf Luxus und reist gern – sowohl privat als auch geschäftlich. Wir beobachten bei unseren Immobilien- und Yachtingkunden eine zunehmende Nachfrage nach dieser Dienstleistung. Für unser Unternehmen entfalten sich dadurch große Synergien und wir können unserer Klientel jetzt noch umfangreichere Serviceleistungen aus einer Hand anbieten“, beschreibt Christian Völkers, Gründer und Co-Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG, das Potenzial des neuen Geschäftsbereichs.

Maßgeschneiderte Flugreisen und Beratungsdienstleistungen 
Über die Webseite von Engel & Völkers Aviation bietet das Unternehmen seinen Kunden weltweit maßgeschneiderte Charterflüge an. Das Portfolio reicht vom kleinen Propellerflugzeug bis zum großen Superjet für Transatlantikflüge. Mit Zugriff auf insgesamt 4.000 Flugzeuge auf der eigenen Buchungsplattform bietet Engel & Völkers Aviation seinen Kunden Zugang zu einer weltweit verfügbaren Charter-Flotte an Privat- und Geschäftsflugzeugen. Neben dem Kauf und Verkauf sowie Flugzeug-Charter für einzelne Reisen vermittelt Engel & Völkers auch Maschinen für die Langzeitmiete oder als Teileigentum. Darüber hinaus bietet der Geschäftsbereich umfassende Beratungsdienstleistungen rund um Rechts- und Steuerfragen, Flugzeugmanagement, Finanzierungsinstrumente und Versicherungen an.

Für die Leitung von E&V Aviation zeichnet Bart Boury als Geschäftsführer verantwortlich, der jahrzehntelange Erfahrungen in der Luftfahrtindustrie mitbringt. Seine Expertise bezieht sich insbesondere auf die Unternehmensgründung im Luftfahrsektor, das Management und den Betrieb von Geschäftsflugzeugen sowie die Rechts- und Steuerberatung für die Luftfahrtindustrie. Bart Boury studierte Jura und hält zusätzliche Masterabschlüsse in Luftverkehrswirtschaft und -management sowie in Luftfahrtrecht.

Engel & Völkers erweitert Angebot um PrivatjetsPreise: Bis zu 60 Mio. US-Dollar für einen Langstrecken-Jet
Die Kauf- und Charterpreise für Privat- oder Geschäftsflugzeuge variieren je nach Größe und Flugstrecke. Der Kaufpreis für ein kleines Turboprop-Flugzeug für Kurzstrecken liegt bei etwa 2 Mio. US-Dollar (ca. 1,8 Mio. Euro), die pauschalen Charterkosten pro Stunde starten bei etwa 850 Euro. Für einen Light Jet müssen Käufer mit Preisen zwischen 4,5 und 8,9 Mio. US-Dollar (ca. 4 bis 7,9 Mio. Euro) rechnen sowie mit einer Charter-Gebühr zwischen 1.250 und 2.000 Euro pro Stunde. Ein neues mittelgroßes Flugzeug für bis zu zehn Flugpassagiere und für Strecken von 3.000 bis 4.000 Kilometern kostet zwischen 11,5 und 17,5 Mio. US-Dollar (ca. 10,3 bis 15,6 Mio. Euro) und kann für eine Chartergebühr von 2.250 bis 5.500 Euro pro Stunde gemietet werden. Für einen sehr großen Langstrecken-Jet fallen pro Stunde Chartergebühren von rund 15.000 Euro an, während der Kaufpreis für ein Flugzeug dieser Kategorie bei bis zu 60 Mio. US-Dollar liegt (ca. 53,5 Mio. Euro).

Trend: Weltweit steigende Anzahl an Privat- und Geschäftsflugzeugen
Reisen abseits des Linienverkehrs bietet neben einer direkten und personalisierten  Flugverbindung das höchste Maß an Komfort, Flexibilität und Exklusivität. Zunehmend nutzen Unternehmen den Geschäftsflugcharter oder halten sich eigene Firmenflugzeuge, da diese Variante mitunter günstiger sein kann als große Teams auf Linienflüge zu buchen. Darüber hinaus kann die kostbare Zeit von Führungskräften so effizienter genutzt werden. Auch vermögende Urlauber und Ferienhausbesitzer reisen immer mehr im Privatjet, da sie die sehr exklusiven Zweitwohnsitzstandorte so nonstop erreichen können. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Privat- und Geschäftsflügen bei der wohlhabenden Klientel.

Nach Aussage des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier wächst die weltweite Anzahl der Business- und Privatjets kontinuierlich. Bombardier geht davon aus, dass sich die Flotte von rund 15.200 Flugzeugen im Jahr 2013 bis zum Jahr 2033 auf rund 32.450 erhöhen dürfte (nur Light, Medium und Large Jets berücksichtigt). „Nachdem die Nachfrage nach Privat- und Geschäftsflügen in den Jahren 2009 bis 2010 aufgrund des weltweiten Konjunktureinbruchs einen Rückgang erfahren hat, befindet sich der Markt seit einigen Jahren wieder im Aufschwung“, sagt Bart Boury. Die wichtigsten Wachstumstreiber für den Markt sind laut Branchenexperte Boury die weltweit florierende Wirtschaft und der zunehmende Wohlstand. Laut einer Studie der Unternehmensberatung IHS Global Insights wird das weltweite Bruttoinlandsprodukt in den nächsten 20 Jahren um durchschnittlich 3,2 Prozent pro Jahr steigen. Die zunehmende Anzahl an Milliardären trägt ebenfalls zu dem Wachstum bei, da ein bedeutender Anteil der Milliardäre Privat- oder Geschäftsflugzeuge besitzt oder nutzt. Nach Zählung des Forbes-Magazins gab es im Jahr 2015 weltweit 1.826 Menschen mit einem Vermögen von mindestens einer Milliarde US-Dollar. Im Jahr 2014 waren es noch 1.645.

Neue Nachfrage durch wachsenden Wohlstand in immer mehr Ländern
„Der globale Markt für Privat- und Geschäftsflüge entwickelt sich jedoch regional sehr unterschiedlich“, betont Bart Boury. Der Großteil der Käufer und Charterkunden stammt aus Nordamerika, gefolgt von Europa. Neue Nachfrage entsteht durch den wachsenden Wohlstand in immer mehr Ländern, so in den letzten Jahren vor allem in China, dem Mittleren Osten und Südamerika. Neben Firmen halten auch immer mehr Unternehmer, Wirtschaftsentscheider und sehr vermögende Privatpersonen eigene Flugzeuge oder nutzen den Charter-Service. „Unser Einstieg in den Aviation-Markt kommt zum richtigen Zeitpunkt; mit unserem weltweiten Netzwerk in 39 Ländern und unserem sehr hohen Professionalisierungsgrad werden wir uns sehr schnell in diesem für uns neuen Markt etablieren“, so Christian Völkers abschließend.

Engel & Völkers

Dubai
Nakheel Sales Center, Building 7, Al Sufouh 1
PO Box 17722 Dubai, United Arab Emirates
ORN: 16081
Telefon
+971 4 4223500

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)