Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Ihre Rechte als Mieter

Als Mieter einer Immobilie gilt es einige Regeln zu beachten, doch auch die Eigentümer haben strenge Auflagen einzuhalten. Ziel des Gesetzgebers ist es dabei, beide Parteien gleichermaßen zu schützen. Also informieren Sie sich über Ihre Rechte und finden Sie heraus, wie Sie diese wahren, und Rechtsstreitigkeiten aus dem Weg gehen können.

Erste Schritte

Bevor Sie ein Objekt anmieten, sollten Sie es unbedingt auf Herz und Nieren prüfen. Stellen Sie dann eine Liste mit allen Punkten zusammen, die Ihnen Kopfzerbrechen bereiten und vor einem Einzug abgeklärt werden müssen. Unterhalten Sie sich, wenn möglich, mit den derzeitigen Bewohnern, da sie am besten über potenzielle Probleme Auskunft geben können. Außerdem erfahren Sie so aus erster Hand, wie es um Kompetenz und Souveränität des Eigentümers bei deren Behebung bestellt ist. Fallen Ihnen Mängel auf, dann notieren Sie diese mit Datum, damit Sie im Fall der Fälle auf eine lückenlose Dokumentation zurückgreifen können.

Lesen Sie sich den Mietvertrag vor der Unterzeichnung sorgfältig durch und hinterfragen Sie alle Klauseln, die Ihnen unklar sind oder Unbehagen bereiten. Die meisten Eigentümer bestehen auf einer Kautionszahlung vor Einzug, die am besten bei einer neutralen Drittpartei, wie etwa einer Bank, sicher hinterlegt werden sollte.

Ihre Rechte als MieterDie Pflichten des Vermieters

Möchte der Vermieter Ihre Wohnung besichtigen, so hat er dies in der Regel mindestens 24 Stunden vorher anzukündigen. Zudem sollten für solch einen Besuch stets triftige Gründe, wie etwa nötige Reparaturen oder Instandhaltungsarbeiten, angegeben werden.

Ist Ihr Mietvertrag befristet, so bedarf eine Mieterhöhung durch den Eigentümer immer Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Verweigern Sie diese, so kann die Miete erst nach Ablauf des Vertrages erhöht werden. Handelt es sich jedoch um einen rollierenden Vertrag auf Wochen- oder Monatsbasis, hat der Eigentümer der Immobilie das Recht, die Miete einmal pro Jahr anzuheben. Eine solche Erhöhung muss sich jedoch im angemessenen Rahmen bewegen und dem regionalen Mietspiegel für vergleichbare Objekte entsprechen. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich für den Mieter, die relevanten Tabellen zu konsultieren.

In den Aufgabenbereich des Eigentümers fallen auch einige Verwaltertätigkeiten im Hinblick auf Haussicherheit, Heizung, Gas-, Strom- und Wasserversorgung. Es fällt dem Mieter zu, den Eigentümer über notwendige Arbeiten in Kenntnis zu setzen und bis zu deren vollständiger Ausführung weiterhin die Miete zu bezahlen.

Besteht ein triftiger Grund, wie beispielsweise eine Beschädigung der Wohnung durch den Mieter, so ist der Eigentümer dazu berechtigt, sein Objekt zwangsräumen zu lassen. Fühlen Sie sich diskriminiert oder glauben, den Räumungsbescheid aus einer Laune heraus bekommen zu haben, dann können Sie die Aufforderung Ihres Vermieters anfechten. Allerdings wäre es ratsam, hier den Rat eines Anwalts zu suchen. In der Regel wird dem Mieter für den Auszug eine dreißig- bis sechzigtägige Frist gewährt, wobei unter Umständen, etwa bei Zahlungsverzug durch den Mieter, auch die fristlose Räumung gefordert werden kann. Der Eigentümer der Immobilie ist dazu verpflichtet, dem Mieter den Räumungsbefehl in Schriftform zukommen zu lassen. Dieses Schreiben muss das Datum, den Namen des Mieters, dessen Anschrift und Angaben zum Besitzer des Wohnobjekts enthalten.

Die Pflichten des Mieters

Als Mieter sind Sie dazu verpflichtet, durch Sie verursachte Schäden an der Immobilie zu beheben oder für deren Reparatur aufzukommen, rechtzeitig Ihre Miete zu bezahlen und die Bestimmungen Ihres Mietvertrages, die striktes Rauchverbot sowie unzulässige Untervermietung und Haustierhaltung beinhalten können, zu befolgen. Sofern nicht anderweitig vereinbart, sind Sie als Mieter auch für die Begleichung anfallender Gebühren, wie Steuern oder Betriebskosten, verantwortlich. Auch der Austausch von Einrichtungsgegenständen mit kurzer Lebensdauer, dazu zählen unter anderem Glühbirnen, fällt in den Aufgabenbereich des Mieters.

Natürlich unterscheidet sich das Mietrecht von Land zu Land. Sollten Sie also mit dem Gedanken spielen, ein Objekt im Ausland anzumieten, so raten wir dazu, sich im Vorfeld eingehend über geltende Rechte und Pflichten von Mietern zu informieren. Engel & Völkers verfügt über jahrelange Erfahrung in der internationalen Immobilienvermarktung und ist somit bestens in der Lage, Sie durch die oftmals komplexen Prozesse zu führen, die ein Mietverhältnis mit sich bringt. Unsere freundlichen und kompetenten Berater stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. 

Engel & Völkers

Dubai
Nakheel Sales Center, Building 7, Al Sufouh 1
PO Box 17722 Dubai, United Arab Emirates
ORN: 16081
Telefon
+971 4 4223500

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)