Engel & Völkers Unternehmenszentrale Residential > Blog > 2.000 Gäste beim Tag der Immobilienwirtschaft

2.000 Gäste beim Tag der Immobilienwirtschaft

Jedem in der Immobilienbranche ist klar, dass die Herausforderungen dieser Zeit groß sind. Das wurde auch beim Tag der Immobilienwirtschaft des Branchenverbands ZIA (Zentraler Immobilienausschuss) in Berlin deutlich. Hatte die Branche schon vor dem 24. Februar mit Material- und Fachkräftemangel zu kämpfen, hat sich die Situation mit Beginn des russischen Kriegs gegen die Ukraine noch einmal verschärft: rasant steigende Baukosten, Inflation, Verzögerungen in den Lieferketten. Eine ernst zu nehmende Wirtschaftskrise droht, wie Finanzminister Christian Lindner, einer der Redner auf dem Event, unterstrich.


Doch beim Tag der Immobilienwirtschaft (TDI) am 22. Juni war der Wille offensichtlich, die Herausforderungen anzunehmen. Vor rund 2.000 Teilnehmern forderte ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner nachdrücklich einen neuen Gründergeist, der in die Immobilienwirtschaft einziehen solle, um der Krise zu begegnen.


Klimaschutz und Digitalisierung


Dementsprechend hatte der ZIA das Motto des Immobilientags gewählt: Zukunft, Innovation, Antrieb. In Keynotes und Diskussionsrunden mit Politikern und Praktikern ging es unter anderem um die Zukunft der Städte, um die Notwendigkeit, Prozesse in der Immobilienwirtschaft zu digitalisieren, und um die Frage, wie Klimaschutz und Dekarbonisierung (Reduktion der CO2-Emissionen) Tempo aufnehmen können.


Mehr serielle Bauweise und Nutzungsänderungen


Bauministerin Klara Geywitz zeigte sich zuversichtlich und unterstrich, dass sie am Ziel, 400.000 Wohnungen pro Jahr zu bauen, festhalte. In ihrer Keynote umriss sie einige Maßnahmen, die dabei helfen können. Dazu gehört unter anderem, das serielle Bauen mit vorgefertigten Bauteilen zu intensivieren. Außerdem könne die Einführung länderübergreifend einheitlicher Baustandards bürokratische Hindernisse reduzieren. Nicht zuletzt soll es einfacher werden, eine Immobilie umzunutzen – etwa leer stehende Büro- oder Einzelhandelsimmobilien zu Wohnungen umzuwidmen.


Was der TDI 2022 auf jeden Fall gezeigt hat: Es gibt eine Menge guter Ansätze. Und hoffentlich auch genug Gründergeist.


Engel & Völkers Commercial ist Mitgliedsunternehmen des ZIA und war mit mehreren Kolleginnen und Kollegen beim Immobilientag dabei. Er fand in der Berlin Station statt, einer Eventlocation nicht weit vom Potsdamer Platz. (24.6.22)

 Hamburg
- Bauministerin Klara Geywitz spricht beim TDI 2022
Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Unternehmenszentrale Residential

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media