Engel & Völkers Lizenzpartner Wien > Blog > Wien: Wohneigentum erfreut sich ungebremster Nachfrage

Wien: Wohneigentum erfreut sich ungebremster Nachfrage

Nach Monaten der Entbehrungen durch die wechselnde Öffnungs- und Lockdownstrategie wird deutlich, dass die COVID-19 Pandemie den Wohnimmobilienmarkt nachhaltig verändert hat und entgegen einiger Meinungen, sich das Preisniveau auf hohem Niveau etabliert hat und weitere Preissteigerungen zu erwarten sind. Die Pandemie hat das Bedürfnis nach einem sicheren Investment deutlich gesteigert und so hat die Nachfrage nach Wohnimmobilien einen erneuten deutlichen Anstieg erfahren.

Dies belegt auch die dreiteilige Studie, welche Engel & Völkers Wien im Frühling 2021 veröffentlicht hat. Diese belegt, dass seit Ausbruch der Pandemie zusätzlich zu den 42,3% der Befragten, welche bereits ein Eigenheim besitzen, ein weiteres Drittel (32,5%) nun ebenfalls nach einer privaten Immobilie sucht. Dieses Ergebnis ist erstaunlich angesichts der deutlich gestiegenen Immobilienpreisen in Wien.

 Wien
- 1.JPG

Für diesen Trend gibt es unterschiedliche Gründe: Die Pandemie hat bei einem Großteil der befragten Wienerinnen und Wiener den Wunsch nach einem Garten oder einer Freifläche geweckt. So wohnen momentan zwar 80% der Befragten bereits in einer Immobilie mit einer Freifläche, wovon 50% mit Balkon oder Terrasse und 30% mit einem Garten ausgestattet sind. Fragt man jedoch nach der bevorzugten Lebensweise, so verschiebt sich das Bild eindeutig zum Eigenheim mit Garten.

 Wien
- 2.JPG

Dies verwundert nach den letzten Monaten nicht wirklich.

Wurde in den letzten Monaten viel von einer neuen Stadtflucht gesprochen, so zeigt die aktuelle Studie von Engel & Völkers in Wien ein anderes Bild. Die Innenstadt ist und bleibt beliebt! 70,6% der Befragten bevorzugt weiterhin das Leben in der Stadt, nur 10% zieht es auf das Land. Aber, immer wieder wird der Wunsch nach Grünflächen laut. Wie bereits in vergangenen Publikationen erwähnt ist der Wunsch nach einem Haus auf dem Land vor allem durch Familien mit Kindern geprägt. Single oder Paare haben einen deutlich stärkeren Wunsch nach einem Zuhause in der Stadt. Die Ergebnisse belegen eindeutig, dass die Pandemie den Wunsch nach Freiflächen langfristig verstärkt hat und man nicht von einem kurzfristigen Trend ausgehen kann. Dies wird mittel- und langfristig auch einen Einfluss auf die städtische Planung sowie den Neubaubereich haben.

 Wien
- 3.JPG

Ein weiterer Grund für die deutlich stärkere Nachfrage nach Wohnimmobilien ist der stark veränderte Platzbedarf. Bereits in den letzten Jahrzehnten hat der Platzbedarf pro Person deutlich zugenommen. Die Erkenntnis, dass die Pandemie über einen längeren Zeitraum andauern wird, hat nicht nur zu einem stärkeres Bedürfnis nach Freiflächen geführt. Die Lockdowns und Ausgangssperren welche vielfach gepaart waren mit Homeoffice und -schooling, haben den Platzbedarf nochmals deutlich steigen lassen. Plötzlich sind zusätzliche Räume nötig, um den Wohnkomfort auf gleichem Niveau zu halten. Gut 40% äußerten einen deutlich stärkeren Wunsch nach Gemütlichkeit in der eigenen Wohnung oder Haus, begründet in dem deutlich stärkeren Lebensfokus in den eigenen “Vier Wänden”. Die Wienerinnen und Wiener tendieren in den letzten Monaten dazu ihre Wohnsituation zu optimieren.
Die Nachfrage nach Wohnimmobilien und die Sanierung von Bestandsobjekten wird zusätzlich durch das niedrige Zinsniveau befeuert. Der Gewinnzuwachs der Bestandsimmobilie wird vielfach als Multiplikator für den Eigenkapitalnachweis genutzt, um eine größere Immobilie anzukaufen, um so das Bedürfnis nach mehr Platz und Freiflächen zu befriedigen.

50% der Befragten geben eine emotional getriebene Kaufmotivation an. Lediglich die Hälfte der Befragten äußert eine faktenbasierte und damit investitionsgetriebene Kaufmotivation. Das “Betongold” gilt auch weiterhin als sichere Wertanlage und die Wachstumsraten der letzten Jahre sprechen für sich.

 Wien
- 4.JPG

Zusammenfassend hat auch der dritte Teil der Studie von Engel & Völkers in Wien gezeigt, dass die Nachfrage nach Wohnimmobilien auf einem historischen Hoch ist, die Preise gemäß dem niedrigen Angebot und der hohen Nachfrage weiter stetig ansteigen. Der Trend nach mehr Freiflächen und einem größeren Platzbedarf wird den Wohnimmobilienmarkt sowie die städtische Entwicklung nachhaltig verändern. Viele Kunden suchen mit einer Immobilie den sicheren Hafen für Ihr Vermögen, für andere stehen emotionale Gründe im Vordergrund bei Ihrer Kaufentscheidung.

Unser Immobilienangebot

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Wien
  • Opernring 5, 5. Stock
    1010 Wien
    Österreich
  • Fax: +43 1 961 7000

Mo - Do von 9.00 bis 17.30 h

Fr von 9.00 bis 14.00 h

Sa / So nach Vereinbarung

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media