Engel & Völkers Lizenzpartner Wien Commercial > Blog > Gute Aussichten für die Hotelbranche

Gute Aussichten für die Hotelbranche

Der Ausblick für den Hotelmarkt 2020 ist weiterhin positiv. Es ist mit einer Rekord-Nachfrage in- und ausländischer Touristen zu rechnen – auch die Zahl neu eröffneter Hotels wird einen Rekordwert erreichen und das Interesse auf Investorenseite bleibt bestehen. 


„Die Asset Klasse Hotel ist aus den Portfolios der Anlagegesellschaften nicht mehr wegzudenken“, erklärt Andreas Ewald, Managing Partner Engel & Völkers Hotel Consulting (EVHC). „Die Angebotszunahme geht aber auch mit dem bereits bestehenden Seitwärtstrend der Hotel-Performance in einigen der wichtigsten deutschen Metropolen einher”, erläutert Ewald.


Die Knappheit an innerstädtischen Grundstücken und die hohen Einstandspreise in den Top-Standorten werden zu weiteren Hotel-Entwicklungen in B- und C-Städten führen. Im gleichen Zuge wird sich das Transaktionsvolumen in diesen Destinationen erhöhen. 


Aus Sicht der Hotelbetreiber wird der Markt im Jahr 2020 aller Voraussicht nach von weiteren Konsolidierungen geprägt sein. Dies zeigte sich beispielsweise an der kürzlichen Übernahme der Dachgesellschaft „Deutsche Hospitality” mit seiner Luxusmarke Steigenberger durch eine Tochtergesellschaft der chinesischen Huazhu Group. Sowohl der Wettbewerbsdruck als auch die Internationalisierung der Branche tragen ihren Teil dazu bei. 


Gleichzeitig müssen Hotelbetreiber Serviceleistungen optimieren und anpassen, um die jüngeren Kunden im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung zufriedenzustellen (z.B. Mobile Check-In, Smart Hotel Rooms etc.).


So stellen für Betreiber das geänderte Nachfrageverhalten einerseits und die wachsenden Pachtniveaus andererseits wesentliche Herausforderungen dar. Dies zeigt das Spannungsfeld aus nachhaltigen und geforderten Pachthöhen, die Entwickler und Investoren benötigen, um die steigenden Baukosten und Grundstückspreise zu kompensieren.


Am Hotel-Transaktionsmarkt herrscht weiterhin ein Mangel an rentablen Investmentprodukten, insbesondere in den Top-Destinationen. „Einige Hoteleigentümer werden die Situation nutzen, um Marktpotenziale auszuschöpfen, Portfolios zu bereinigen und Verkaufspreise zu maximieren. Investoren und Betreiber werden sich stärker auf Sekundärstandorte fokussieren müssen, um ihre Expansions- und Investitionsziele zu erreichen“, erklärt Ewald.


Haben Sie noch Fragen? Das Team der Engel & Völkers Hotel Consulting freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Wien Commercial
  • Opernring 1
    1010 Wien
    Österreich
  • Fax: +43 (0)1 961 3000-99

Mo - Do von 9.00 bis 17.00 h

Fr / Sa / So nach Vereinbarung

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media