Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Top 5 Sehenswürdigkeiten

Geschichte, Kunst und Tradition


Das Antike Theater von Taormina. Es handelt sich um einen römischen Bau, der im 2. Jahrhundert v.Chr. über einem kleineren, von den Griechen erbauten Theater errichtet wurde. Ursprünglich diente das Theater zur Aufführung von Schauspielen, nach dem Umbau fanden auch Gladiatoren- und Tierkämpfe statt. Eine Öffnung gibt den Blick auf den Ätna und die Bucht von Giardini-Naxos frei.


Äolischen Inseln. Sie sind eine Inselgruppe aus vulkanischen Ursprungs. Sie wurden 2000 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Einige griechische und römische Autoren sahen eine der Inseln als Sitz des mythischen Windgottes Äolus an, weswegen sich der Name Äolische Inseln einbürgerte. Eine wichtige wirtschaftliche Rolle spielen die Produktion des Dessertweins Malvasia und der Export von Kapern.


Sizilianische Karren. Es handelt sich um einen zweirädiger Karren aus Holz, der aufwendig mit Bemalungen verziert ist. Am liebsten wurden Szenen aus der Mythologie, aus der Geschichte und aus dem Alltagsleben Siziliens dargestellt. Die Carretti del lavoro (Arbeitskarren) dienten als Transport von Holz, Wein und Lebensmitteln. Mit Eis des Ätna gefüllt wurden sie auch als Kühlwagen verwendet. In Taormina und Palermo werden jährlich (Ende April – Anfang Mai) festliche Umzüge mit den sizilianischen Karren veranstaltet.


Natur: Schönheit und Macht


Die Gole dell’Alcantara. Die bis zu 20 Meter tiefen Felsschluchten wurden von dem Fluss Alcantara in das Lavagestein des Ätna gegraben. Der natürliche Canyon entstan ddurch ein Erdbeben, der das Basaltfeld in zwei Teilen brach und das Wasserkonnte in die Risse fliessen. Verschiedene Strukturen aus vielfältigen Formen können in der Schlucht beobachtet werden.


Der Ätna. Er ist ein aktiver Vulkan, und mit rund 3323 Meter über dem Meeresspiegel der höchste Vulkan Europas. Im Juni 2013 hat die UNESCO den Ätna in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Er ist auch als Mongibello genannt, aus lateinisch mons und arabisch djebel: Beide Wörter bedeuten Berg (der Berg der Berge).

Paradiso - taormina

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Lugano Tessin
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren sie hier.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren sie hier.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)