So berechnen Sie die Instandhaltungskosten für Ihr Haus

Der angesehene japanische Dichter Matsuo Basho schrieb; „Jeder Tag ist eine Reise, und die Reise an sich ist das Zuhause." Dahinter steht der Gedanke, dass Veränderung zum Leben gehört und wir uns bestmöglich damit arrangieren müssen. Das gilt auch im Hinblick auf unsere Wohnungen und Häuser. Denn ganz egal ob erstes Eigenheim, jüngstes Anlageobjekt oder langersehntes Traumhaus: Immobilien fordern von ihren Eigentümern unermüdlichen Einsatz und wollen stets instand gehalten werden. Das klappt jedoch nur, wenn die Budgetierung stimmt.

Bern - Vorsicht ist besser als Nachsicht! Wir erklären, wie Sie die Instandhaltungskosten für Ihr Haus richtig kalkulieren.

Verlassen Sie sich nicht auf Mittelwerte

Im Internet wimmelt es nur so vor Studien über die „durchschnittlichen“ Instandhaltungskosten für ein Haus. Oftmals fußen diese Zahlen auf einer alten Faustregel, der zufolge man ein Prozent des Immobilienwerts für die Instandhaltung zurücklegen soll. Alternative Quellen sprechen dagegen von drei bis fünf Prozent.

Doch da jedes Objekt einzigartig ist und die  Markttrends sich schnell ändern, spiegeln sie die Realität nur bedingt wider. Immerhin führten sozio-ökonomische Entwicklungen innerhalb der vergangenen 60 Jahre zu einer Verdopplung der Haushaltsausgaben. Außerdem gilt es bei der Kostenberechnung, viele weitere Faktoren zu bedenken, auf die wir im Folgenden eingehen werden.

Befragen Sie Experten vor Ort

Es lohnt sich stets, regionale Immobilienverwalter um Rat zu bitten. Vor allem Eigentümern von Mietobjekten geben die Experten sicher gerne Auskunft. Schließlich besteht hier die Chance auf Übernahme der Verwaltertätigkeit.

Holen Sie Auskünfte zu Grundsteuer und Nebenkosten direkt am jeweiligen Standort oder Ihrer Gemeinde ein. Fragen Sie außerdem nach, ob Probleme mit Schädlingen, Unkraut oder Absenkung des Bodens bestehen. Erst mit den nötigen Hintergrundinformationen sind Sie in der Lage, die zukünftigen Instandhaltungskosten für Ihr Haus realistisch einzuschätzen.

Fixkosten

Anschließend geht es an die Bestimmung der festen Kosten, die Monat für Monat auf Sie zukommen. Dazu zählen:

  • Grundsteuer

  • Wasserkosten

  • Hausversicherung

  • Kosten für Immobilienverwaltung oder Beiträge an den Grundeigentümerverein

Finden Sie im Internet keine konkreten Informationen zu diesen Posten, so kontaktieren Sie am besten die Behörden oder zuständigen Dienstleister vor Ort. Ihr Immobilienmakler kann Ihnen hierbei ebenfalls behilflich sein.

Vergleichen Sie Angebote

Wenn es sich bei Ihrer Immobilie um einen Altbau handelt, lassen Sie sich von Ihrem Immobilienmakler beraten, welche anstehenden Sanierungs- oder Renovierungsarbeiten (wie beispielsweise eine Dachdämmung) in nächster Zeit vorgenommen werden sollten. Oft haben Immobilienmakler bereits Angebote von vertrauensvollen Partnern eingeholt. Alternativ können Sie sich natürlich auch selbstständig informieren und die verschiedenen Angebote vergleichen.

Liegen die Kostenvoranschläge vor, können Sie eine Prioritätenliste erstellen. Denken Sie dabei auch an solche Mängel, die vielleicht erst mittel- oder langfristig auftreten. Legen Sie jeden Monat einen festen Betrag beiseite und arbeiten Sie die jeweiligen Renovierungsprojekte nach und nach ab. Unvorhergesehene Mehrausgaben bleiben Ihnen so hoffentlich erspart.

Die gründliche und vorausschauende Kostenplanung können wir jedem Immobilienbesitzer nur wärmstens ans Herz legen. Denn Vermieter holen dadurch das Optimum aus ihrem Investment heraus. Wer sein Objekt dagegen selbst bewohnt, kann das Leben im Traumhaus so ohne Angst vor bösen Überraschungen in vollen Zügen genießen.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Solothurn
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).
Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media


Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)