Engel & Völkers Lizenzpartner Zermatt – Valais > Blog > Engel & Völkers verzeichnet zweistelliges Umsatzwachstum in 2020

Engel & Völkers verzeichnet zweistelliges Umsatzwachstum in 2020

Die Engel & Völkers Unternehmensgruppe hat 2020 ihren Courtageumsatz um rund 14 Prozent auf 937,4 Mio. Euro erhöht (2019: 820 Mio. Euro). Damit erwirtschaftete das weltweit tätige Immobilienunternehmen im vergangenen Jahr erneut eine deutliche Umsatzsteigerung trotz Corona. „Unsere positive Geschäftsentwicklung resultiert aus der beständigen Servicequalität, die wir für unsere Kunden auch während all der Unsicherheit des letzten Jahres geleistet haben”, sagt Sven Odia, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG, und führt weiter aus: „Mit einer Kombination aus innovativen, technologischen Tools und einer hochwertigen persönlichen Beratung ist es uns gelungen, den Geschäftsbetrieb auch während der Lockdown-Phasen aufrechtzuerhalten und unser globales Netzwerk auf über 13.500 Personen zu erweitern. In einigen Standorten und Kernmärkten haben wir die Ergebnisse sogar übertroffen und Umsatzrekorde erzielt.”


 Visp
- Die Engel & Völkers Unternehmensgruppe hat 2020 ihren Courtageumsatz um rund 14 Prozent auf 937,4 Mio. Euro erhöht und verzeichnet damit zweistelliges Umsatzwachstum.

Internationale Immobilienmärkte zeigen sich stabil

Infolge der Corona-Pandemie ist die Anzahl an Immobilientransaktionen in einigen Märkten leicht zurückgegangen. In den sehr guten Lagen haben sich die Preise jedoch weiterhin auf hohem Niveau stabil entwickelt. Insgesamt erzielte das internationale Immobilienunternehmen in 2020 ein Transaktionsvolumen von 27 Mrd. Euro (2019: 23 Mrd. Euro). Die Kaufaktivitäten der nationalen und internationalen Kunden ist insbesondere in den Monaten der Lockerungsmaßnahmen und weniger eingeschränkten Reisemöglichkeiten zurückgekehrt. Die höchste Umsatzsteigerung im Geschäftsbereich Residential erzielte Nordamerika mit 38,4 Prozent. Grund hierfür war unter anderem die weitere Expansion in den USA und Kanada sowie die starke Nachfrage nach Immobilien in Vororten und ländlichen Regionen. Auch in der DACH-Region setzte Engel & Völkers seinen starken Erfolgskurs fort und erhöhte den Umsatz um 10,6 Prozent. Darüber hinaus verzeichnete die Unternehmensgruppe in Italien eine Vielzahl von Transaktionen und steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 5,2 Prozent. 

Im Geschäftsbereich Commercial mit seinen Sparten Wohn- und Geschäftshäuser, Büro-, Industrie- und Handelsflächen, Investment sowie Hotels lag der Umsatz 2020 bei rund 117,7 Mio. Euro (2019: 122 Mio. Euro).

Ausblick: weiteres Wachstum geplant

Die positive Geschäftsentwicklung im Vorjahr stimmt Engel & Völkers optimistisch für 2021. Die Bedeutung eines schönen und sicheren Zuhauses hat in der Corona-Krise weiter zugenommen. „Die Nachfrage nach Immobilien hat einen weiteren Schub erfahren und wir registrieren ein nach wie vor starkes Interesse nach hochwertigen Objekten. Besonders in Krisenzeiten erweisen sich Häuser und Eigentumswohnungen als wertstabile Geldanlage. Für das neue Jahr wollen wir unseren Erfolgskurs fortsetzen und das weltweite Geschäft weiter stärken”, sagt Sven Odia.


Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Zermatt – Valais

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media