Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Sechs Tipps für pure Entspannung im eigenen Yoga-Raum

Es gibt viele gute Gründe für Yoga, angefangen bei der Verbesserung der Beweglichkeit bis hin zu mehr Achtsamkeit im Alltag. Doch nicht immer findet sich die Zeit für den täglichen Besuch im Yoga-Studio. Ein eigener Yoga-Raum löst dieses Problem und bietet Ihnen die Gelegenheit, jederzeit an Ihrem Sonnengruß oder der Wechselatmung zu arbeiten. Tipps für ein stimmiges Design finden Sie hier.

Visp - Omm... Sie suchen nach dem perfekten Platz für den täglichen Sonnengruß? So gestalten Sie Ihren eigenen Yoga-Raum.

1. Die ideale Lage für Ihren Yoga-Raum

Zuallererst gilt es, das passende Zimmer zu wählen. Es spielt keine Rolle, ob Sie sich für ein kleines Schlafzimmer, eine separate Ecke des Wohnbereichs oder das umfunktionierte Home Office entscheiden. Wichtig ist nur, dass der zukünftige Yoga-Raum ruhig gelegen ist. Herrscht an Ihrem Wohnort besonders mildes Klima, bietet sich auch der Außenbereich für das Training an. Immerhin gibt es dort neben viel frischer Luft schöne Aussicht auf die freie Natur.

2. Dekoration

Ihr privater Yoga-Raum sollte Ihren persönlichen Geschmack widerspiegeln und  Wohlfühlflair verbreiten. Dafür sorgen dekorative Akzente wie beispielsweise sanftes Licht, Girlanden oder Papierlaternen. Muscheln, Kristalle oder Gestein erden den Look und bringen Sie in Einklang mit der Natur. Lassen Sie sich einfach vom schwedischen Designkonzept „Lagom“ inspirieren und gestalten Sie mit Hilfe neutraler Farben, natürlicher Materialien und reduziertem Design eine minimalistische Oase der Ruhe.

3. Drishti

Schaffen Sie einen zentralen Blickpunkt, auch Drishti genannt, um bei Ihren Yoga-Übungen leichter ins Gleichgewicht zu finden und den Kopf frei zu bekommen. Dafür eignen sich Fotos an der Wand oder ein hübscher Webteppich auf dem Boden. Vermeiden Sie exzessives Dekorieren, denn zu viele Eyecatcher erschweren die Konzentration auf Ihr Drishti.

4. Grünpflanzen

Inneneinrichtung mit Outdoor-Flair liegt derzeit im Trend. Auch für den Yoga-Raum ist dieser Look wie geschaffen. Wählen Sie am besten einen Raum mit Zugang zum Außenbereich und sorgen Sie mit weit geöffneten Fenstern für einen Frischekick. Aparte Grünpflanzen, wie etwa Rankengewächse oder Sukkulenten in unterschiedlichen Formen, setzen zusätzlich natürliche Akzente.

5. Ausstattung

Sie lieben Hot Yoga beziehungsweise Bikram-Yoga? Dann investieren Sie in einen Luftbefeuchter und kombinieren Sie dazu ein leistungsstarkes Heizgerät. So schaffen Sie problemlos das richtige Raumklima. Im Idealfall sollten Luftfeuchtigkeit und Zimmertemperatur respektive 40 Prozent und 40 Grad Celsius betragen. Fertigparkett oder PVC-Böden halten diesen Bedingungen am besten Stand.

6. Zubehör

Komplettieren Sie Ihren privaten Yoga-Raum mit einem kleinen Aufbewahrungsmöbel für Handtücher und einer weichen Decke aus Naturfasern. Möchten Sie sich langsam an komplexere Übungen heranwagen oder an Ihrer Gelenkigkeit arbeiten? Dann empfehlen wir Yoga-Blöcke und spezielle Bänder, die Ihnen dabei helfen. Auch ein großer Spiegel darf nicht fehlen, damit Sie Ihre Haltung überprüfen und bei Bedarf korrigieren können.

Leidet beim Einzeltraining Ihre Konzentrationsfähigkeit, schaffen Bluetooth-Lautsprecher womöglich Abhilfe. Spielen Sie darüber einfach geführte Meditationen oder Online-Tutorials ab. Runden Sie Ihre Yoga-Auszeit mit den beruhigenden Klängen eines Gongs oder der klassischen Tibetanischen Klangschalen ab.

Letztendlich sollte Ihr Yoga-Raum ruhig, aufgeräumt und einladend sein. Darüber hinaus brauchen Sie genügend Bewegungsfreiheit, um all Ihre Übungen ungehindert ausführen zu können. Passt der Raum perfekt zu Ihnen und Ihrem Geschmack, steht schnellen Yoga-Flows oder einer beschaulichen Aufwach-Meditation am Morgen nichts mehr im Wege.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Zermatt – Valais
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)