Die Herbstzeit ist angekommen...

Die Herbstzeit ist angekommen, mit dem Herbst kommt wie jedes Jahr auch die Wild und Metzgete Zeit. Kulinarische Wildgerichte frisch von der Jagd werden zubereitet. Die Schweiz ist berühmt für die makellose Fleisch Qualität. Lassen Sie sich nicht die Würste als Fleischliebhaber entgehen. Blutwurst, Leberwurst, Rösti, Sauerkraut und vieles mehr, diese Restaurants bieten Ihnen aussergewöhnliche Spezialitäten an. Lassen Sie sich selber überzeugen und verpassen Sie die schmackhaften Gerichte nicht. Damit Sie eine unvergessliche wilde Zeit erleben, finden Sie hier jegliche Top Restaurants & Landgasthöfe, die Ihnen die besten Wildgerichte zubereiten.

Im Herbst darf auf gar keinen Fall der Rehpfeffer bei Ihren Wildgerichten fehlen. Deshalb möchten wir Ihnen folgendes Rezept auf den Weg geben.

Rehpfeffer Zubereitung:


1.5 kg  Rehfleisch(z. B. Brust oder Laffe, in Voressenstücken)

Schnellbeize: Das Fleisch in ein tiefes Glas-, Porzellan- oder Chromstahlgefäss geben. Alle Zutaten für die Beize aufkochen, sofort darüber giessen. Das Fleisch soll vollständig damit bedeckt sein. Fleisch mit einem Teller beschweren, auskühlen. Dann 2 Tage zugedeckt im Kühlschrank beizen, gelegentlich umrühren.

4 dl               kräftiger Rotwein (z. B. Merlot oder Barolo)

1 dl               Rotweinessig

1                  Zwiebel besteckt mit 1 Lorbeerblatt und 1 Nelke

2                  Knoblauchzehen, halbiert

je 100 g    

Karotte und Sellerie, in Stücken

1 TL              Thymianblättchen

1 TL              Pfefferkörner, zerdrückt

5                  Wacholderbeeren, zerdrückt

Rehpfeffer:

Fleisch herausnehmen, mit Haushaltpapier trocken tupfen. Die Beize aufkochen, durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb giessen, für die Sauce beiseite stellen.Fleisch portionenweise im brat Topf in der heissen Bratbutter anbraten,herausnehmen, würzen. Mehl in derselben Pfanne unter Rühren mit dem Schwingbesen haselnussbraun rösten. Pfanne von der Platte ziehen. Beiseitegestellte Beize und evtl. Grappa auf einmal dazu giessen, unter ständigem Rühren aufkochen. Fleisch beigeben. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 1,25 Std. schmoren. Die Schokolade darunter rühren, würzen, anrichten.

Bratbutter zum Anbraten

2 TL              Salz

Pfeffer aus der Mühle

3 EL              Mehl

evtl. 3           EL Grappa oder Gin

25 g              dunkle Schokolade (z. B. Excellence oder Noir), gehackt

Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Garnitur: Speck ohne Fett langsam knusprig braten, herausnehmen. Brotwürfel im Speckfett hellbraunrösten, Speck und Traubenbeeren beifügen, unter Rühren heiss werden lassen. Die Garnitur auf dem Rehpfeffer verteilen, sofort servieren.

50 g              Rohessspeck, in Streifen

50 g              Toastbrot, ohne Rinde, gewürfelt

100 g            weisse Traubenbeeren (z. B. Chasselas)

Dazu passen:

Spätzli, Knöpfli, Polenta oder Kartoffelstock und gekochte halbierte Äpfel mit Preiselbeeren.

Rüti - Fotolia_37864387_M.jpg

Engel & Völkers

Zürich Oberland
Rapperswilerstr. 7
8630 Rüti
Switzerland
Telefon
+41 55 53304-50

Zum Shop


Immobilie anbieten

 
Ja, ich möchte meine Immobilie gerne kostenlos und unverbindlich durch Engel & Völkers einwerten lassen.

Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)