Engel & Völkers Lizenzpartner Zug > Blog > Alten Charme bewahren oder komplett neu bauen?

Alten Charme bewahren oder komplett neu bauen?

Soll Ihr altes Haus komplett saniert werden oder ist ein Abriss mit einem anschliessenden Neubau schlussendlich kostengünstiger? Unser Engel & Völkers Ratgeber für private Hauseigentümer bietet für diese Frage eine wichtige Entscheidungshilfe.  


Manche Entscheidungen sind äusserst schwer zu treffen: Ob ein altes Haus nun komplett saniert werden soll oder ob es an der Zeit für einen Ersatzneubau ist, bereitet vielen Eigenheimbesitzer*innen schlaflose Nächte. Viele hängen auch mit zahlreichen Erinnerungen an ihren Häusern und können sich einen Neubau kaum vorstellen, auch wenn er sich finanziell mehr lohnen würde. Worauf es ankommt bei dieser wichtigen Frage, haben wir für Sie hier zusammengefasst.


Sanierung: Vor- und Nachteile

Wenn Sie sich eher eine Sanierung Ihres schönen Altbauhauses wünschen, stellen Sie sich zu Beginn nur eine wichtige Frage: Sind die Bausubstanz und das Mauerwerk noch intakt? Wenn ja, dann dann können Sie ruhig mit dem Sanierungsplan weiterarbeiten.


Müsste das Gebäude aber erst entkernt werden, würden die Kosten einen Neubau weit übersteigen.


Sanierungen bieten den entscheidenden Hauptvorteil, dass die Seele und der Charme des Hauses erhalten bleiben. Ist die Bausubstanz noch gut, können Sie auch mit geringeren Investitionskosten rechnen und geniessen mit grösster Wahrscheinlichkeit auch ein einfacheres Baubewilligungsverfahren. Ausserdem können Sie den Garten inklusive alter, mächtiger Bäume so belassen und sogar auch während der Sanierung im Haus wohnen bleiben.


Achten Sie aber darauf, dass vor Beginn der Arbeiten ein Profi das Haus komplett überprüft, denn ansonsten kostet eine Komplettsanierung schnell mehr als ein Neubau. Ein weiterer Nachteil ist die vorgegebene Raumstruktur: Oft sind in Altbauten die Zimmer klein und nicht so grosszügig angeordnet wie in einem Neubau. Ausserdem ist die Energieeffizienz auch nach einer Sanierung nicht zu vergleichen mit einem Neubau und die Anfälligkeit für Schimmel und Feuchtigkeit bleibt weiterhin erhöht.


Neubau: Vor- und Nachteile

Besonders auf grösseren Parzellen bietet sich mit einem Neubau viel Freiheit, um kreative und grosszügige Wohnträume zu verwirklichen. Wenn die Ausnützungsziffer es zulässt, können Sie sogar ein Mehrfamilienhaus bauen und einzelne Wohnungen vermieten oder verkaufen. Zudem profitieren Sie bei einem Neubau natürlich von Anfang an von zeitgemässen Energiestandards und einer modernen Gebäude- und Raumstruktur.


Verglichen mit der Sanierung dauert die Planungs- und Bauzeit bei einem Neubau deutlich länger und meistens müssen Sie auch mit höheren Projektkosten rechnen, wenn eine Sanierung aufgrund der Bausubstanz grundsätzlich möglich wäre. Zudem lassen sich die Investitionskosten nicht von den Steuern abziehen, was mit einer Sanierung und werterhaltenden Massnahmen grundsätzlich möglich wäre.


Unterstützung vom Profi

Wie Sie Ihre Möglichkeiten evaluieren, den Ist-Zustand Ihrer Immobilie analysieren können und vieles mehr erfahren Sie in unserem Engel & Völkers Ratgeber für private Hauseigentümer. Haben Sie noch offene Fragen oder benötigen Unterstützung bei Ihrer Entscheidung? Unsere Immobilienexpert*innen unterstützen Sie gerne bei Ihrem Herzensprojekt. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie und Ihr Projekt!

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Zug

Unsere Öffnungszeiten

Montag: 10:30 - 18:00 Uhr

Dienstag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media