Brexit. Auswirkungen auf den Schweizer Immobilienmarkt

Letzten Freitag, am 24. Juni 2016 hat die britische Bevölkerung den endgültigen EU Austritt beschlossen. Welche Auswirkungen dies auf den Schweizer Immobilienmarkt haben könnte, wird im folgenden Text beschrieben.

Der  Brexit sollte für die Schweiz kein allzu grosser Nachteil darstellen. In Zukunft ist davon auszugehen, dass viele wohlhabende Menschen ihr Geld an einen sicheren Ort wie die Schweiz transferieren. Daher dürfte man hierzulande grössere Geldzuflüsse erwarten. Diese Gelder werden den Franken aufwerten. Das ist bereits passiert, jedoch bislang in einem weit weniger dramatischen Ausmass als angenommen. Kurzfristig gesehen könnte dadurch die Kaufkraft von Ausländern sinken und der Immobilienmarkt könnte dadurch eine vorübergehende Stagnierung erfahren, was sich in einemleichten Transaktionsstau auswirken könnte.

Auf der anderen Seite ist anzunehmen, dass die Schweizerische Nationalbank den Franken nicht ins Endlose steigen lässt, sondern den Kurs via Devisenkauf ausgleichen wird. Die Schweiz gilt immer noch als sehr anlagensicher, politisch stabil und kalkulierbar - dadurch erwarten wir eine anhaltende Nachfrage und somit keine drastischen Veränderungen auf dem Immobilienmarkt. Die Preise von mittleren bis höherpreisigen Objekten dürften sich auch weiterhin seitwärts bis leicht aufwärts bewegen.

Engel & Völkers

Zug
Neugasse 15/17
6300 Zug
Switzerland
Telefon
+41 41 728 77 11

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)