Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Internationaler Frauentag: Weise Worte bekannter Architektinnen

Der internationale Frauentag 2019 steht unter dem Motto #BalanceforBetter, weswegen wir heute beeindruckende Vertreterinnen der Design- und Architekturbranche feiern. Die folgenden fünf Architektinnen sind für ihre bahnbrechenden Arbeiten bekannt. Anlässlich des internationalen Frauentags möchten wir sie nun auch mit klugen Zitaten zu Wort kommen lassen.

Augsburg - Griffin, Gray, Bo Bardi, Hadid und Sejima: Zum internationalen Frauentag präsentieren wir inspirierende Zitate der fünf herausragenden Architektinnen.

Marion Mahony Griffin (1871–1961)

Griffin ist vor allem für ihre Zusammenarbeit mit Frank Lloyd Wright bekannt. Gemeinsam entwickelten sie den sogenannten American Prairie- Stil. Einige Experten glauben, sie sei dabei die treibende Kraft gewesen. Doch selbst wenn es so war, forderte sie niemals Anerkennung dafür ein. Jahre später, nachdem Australien und Indien ihre Unabhängigkeit erreicht hatten, bereiste sie die Länder, um dort die Ideen ihrer Designschule zu verbreiten.

Neben den von ihr entworfenen Bauten zählen auch ihre fantastischen Zeichnungen zu ihrem Vermächtnis. Aus ihren unveröffentlichten Memoiren mit dem Titel Magic of America stammen die klugen Worte: „Gottes Geschenke an uns sind wir verpflichtet zu teilen - mit den Menschen und der Welt.“

Eileen Gray (1878–1976)

Die in Irland geborene Eileen Gray gehörte zu den Leitfiguren des Art déco und Modernismus. Sie arbeitete sowohl als Architektin als auch im Bereich Interior Design. Sie sagte einmal, dass ein Haus keine Wohnmaschine sei, sondern vielmehr die Außenhaut des Menschen, eine Erweiterung seiner selbst und Ausdruck seiner Seele.

Besonders bekannt ist Gray für ihre Umgestaltung des Pariser Apartments der Society-Lady Juliette Lévy im Jahr 1917. Mit diesem Re-Design lieferte sie einen Vorläufer des späteren Art-déco-Stils. Nach einer informellen Architektur-Ausbildung entwarf und baute sie 1926 ihr modernistisches Wohnhaus namens E-1027, das großen Eindruck auf Le Corbusier machte.

Lina Bo Bardi (1914–1992)

Bo Bardi stammte aus Italien und feierte nicht nur als Architektin, sondern auch als Künstlerin sowie als Schmuck- und Möbeldesignerin Erfolge. Sie zog im Jahr 1946 nach Brasilien. Traditionen und Kultur ihrer neuen Wahlheimat flossen bald in ihre Arbeiten ein, wodurch eine ganz eigene Mischung aus Modernismus und Lokalkolorit entstand.

Während des Zweiten Weltkriegs war sie Mitglied der italienischen Widerstandsbewegung und trat bis zu ihrem Lebensende immer wieder als Aktivistin in Erscheinung. Der sozialen wie politischen Bedeutung ihrer Arbeit war sie sich stets bewusst und sagte: „Die Architektur und deren Freiheit sind vor allem gesellschaftliche Themen, die nicht von einem externen Standpunkt, sondern aus dem Inneren eines politischen Systems heraus betrachtet werden sollten.“

Zaha Hadid (1950–2016)

Heute zählt Zaha Hadid zu den bekanntesten Namen im Bereich der avantgardistischen Architektur. Ihre dynamischen Designs bestechen durch Vielseitigkeit, angefangen bei der fließenden Linienführung des London Aquatic Centre bis hin zu den verschlungenen Prismen des Opernhauses von Guangzhou.

Hadid war ebenfalls bekannt dafür, sich in der von Männern dominierten Architekturbranche durchsetzen zu wollen. Von ihr gibt es zahlreiche inspirierende Zitate, die perfekt zum internationalen Frauentag passen. Doch besonders treffend finden wir diese Aussage: „Früher hieß es, Frauen fehle es an logischem Denkvermögen. Das ist natürlich völliger Schwachsinn. Über Ego und Denkweise der Männer kann ich nichts sagen, aber es besteht sicher keinerlei Unterschied in der Befähigung beider Geschlechter.“

Kazuyo Sejima (1956–)

Sejima gehört zu den führenden Architekten Japans. Ihre Erfolgsgeschichte ist bemerkenswert, vor allem wenn man bedenkt, dass es sowohl in ihrem Berufsstand als auch in ihrem Herkunftsland in der Vergangenheit kaum Geschlechtergleichberechtigung gab.

In Sejimas Arbeiten spielen Glas und offene Räume eine zentrale Rolle. Ihr Ziel ist es, die Besucher so mit der Außenwelt und ihren Mitmenschen in Verbindung zu bringen. Am besten lässt sich Kazuyo Sejimas Sichtweise der gemeinschaftsorientierten Aspekte der Architektur mit folgendem Zitat zusammenfassen: „Mein Traum ist es, durch Architektur einen Beitrag zu unserer Gesellschaft zu leisten. Architektur schafft Räume, in denen die Menschen zueinander finden.“

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Augsburg
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden
und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.


Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden
und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.


Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)