Engel & Völkers Lizenzpartner Augsburg Commercial > Blog > Preise in Braunschweig: Steigerung im Speckgürtel

Preise in Braunschweig: Steigerung im Speckgürtel

Mehrfamilienhäuser in Braunschweig sind ein beliebte Investitionsobjekte. Besonders stark nachgefragt werden Altbauten in sehr guten und aufstrebenden Lagen, die sich für eine Aufteilung in Teileigentum eignen.

Preissteigerungen sind vor allem bei reinen Wohnobjekten im Speckgürtel erkennbar. Investoren weichen aufgrund des geringen Angebots vermehrt in einfache Lagen aus. Verhaltener zeigten sie sich allerdings bei Investments mit hohem Gewerbeanteil in Innenstadtlagen. 


Transaktionsvolumen steigt erneut


Nach dem Rekordergebnis im Jahr 2019 und den folgenden Herausforderungen durch die Corona-Pandemie nimmt die Dynamik auf dem Markt für wohnwirtschaftliche Anlageimmobilien in Braunschweig weiter zu. Engel & Völkers Commercial Braunschweig rechnet für das laufende Jahr mit einer rund fünfprozentigen Steigerung beim Transaktionsvolumen auf bis zu 140 Millionen Euro bei 95 gehandelten Anlageimmobilien.

Vergleichsweise moderates Preisniveau


Insgesamt sind die Rahmenbedingungen des Braunschweiger Markts sowie die immer noch moderaten Einstiegspreise für Immobilieninvestoren attraktiv. Mit einem durchschnittlichen Angebotspreis von 2.283 Euro pro Quadratmeter für Zinshäuser liegt Braunschweig rund 21,5 Prozent unter dem Preisniveau (2.907 €/m²) anderer C-Städte.

Ein Einstieg in den Markt ist in einfachen Lagen bereits ab 900 Euro pro Quadratmeter möglich. Bis zu 3.150 Euro pro Quadratmeter müssen Anleger für Mehrfamilienhäuser in den sehr guten Lagen kalkulieren. Tendenziell werden dort die Preise weiter steigen. 


Geringer Leerstand – steigende Mieten


Besonders attraktiv ist für Investoren der Blick auf den geringen Wohnungsleerstand von 1,8 Prozent und die damit einhergehende Entwicklung der Mieten. Die durchschnittliche Angebotsmiete ist laut dem aktuell erschienenen Wohn- und Geschäftshäuser Marktreport Braunschweig von Engel & Völkers Commercial im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 2,2 Prozent auf 8,53 Euro pro Quadratmeter gestiegen.


Über dem Durchschnitt liegt die Angebotsmiete mit 9,10 Euro pro Quadratmeter in der sehr guten Innenstadtlage, wo in der Spitze bis zu 12,80 Euro gezahlt wird. Die höchste Steigerung mit 5,4 Prozent auf durchschnittlich 8,38 Euro pro Quadratmeter haben die sehr gute und gute Lage Heidberg-Melverode verzeichnet. Um 0,4 Prozent auf 7,22 Euro zurückgegangen sind die Angebotsmieten im Durchschnitt lediglich in der mittleren Lage der Weststadt. Dort reicht die Spanne von 6,20 bis 9,00 Euro pro Quadratmeter. (28.9.21)

Hier können Sie ein PDF des Marktreports Braunschweig anfordern.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Augsburg Commercial
  • Maximilianstraße 83
    86150 Augsburg
    Deutschland
  • Telefon 082146093330
    Fax: 082146093339

Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09.00 - 17.30 Uhr

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media