Engel & Völkers Lizenzpartner Berlin > Blog > Tipps für die Investition in eine sanierungsbedürftige Immobilie – worauf Sie achten müssen

Tipps für die Investition in eine sanierungsbedürftige Immobilie – worauf Sie achten müssen

Die Investition in eine Immobilie will sowohl für Privatpersonen als auch für Investoren wohlüberlegt sein. Es sind viele Überlegungen im Vorfeld nötig, viele Informationen einzuholen und Entscheidungen zu treffen. Ziehen Sie es vor, all Ihre Vorstellungen und Wünsche in einem Neubauprojekt umzusetzen oder können Sie sich vorstellen, eine Bestandsimmobilie oder gar ein sanierungsbedürftiges Objekt zu erwerben? 

Sanierungsbedarf entsteht an Immobilien naturgemäß durch das Alter. Inhaltlich definiert ist eine Sanierung im Bauwesen als die Wiederherstellung und/oder die Modernisierung eines Bauwerkes durch bauliche und technische Maßnahmen. Das Ziel ist die Beseitigung von Schäden und die Werterhaltung der Bausubstanz. 

Damit das Abenteuer Immobilien-Sanierung nicht zum Albtraum wird, haben wir im folgenden einige wichtige Tipps für Sie zusammengetragen.

 Berlin
- Sie planen die Investition in eine sanierungsbedürftige Immobilie? Worauf Sie vor dem Kauf unbedingt achten müssen, erfahren Sie im neuesten Blog!

Der Schein kann trügen – wofür unbedingt der Rat eines Fachmannes gefragt ist

Der wichtigste Ratschlag lautet, sich nicht blenden zu lassen von dem oft verführerisch niedrig daherkommenden Kaufpreis des Objektes. Halten Sie die Augen offen für die unvermeidbaren Folgekosten, die immense Höhen erreichen können!

Selbstverständlich kann man auf eine alte, repräsentative Immobilie treffen, deren Zustand auf den ersten Blick sehr annehmbar erscheint und die sofort zu beziehen wäre. Doch leider trügt der schöne Schein nur allzu oft, die Mängel sind verborgen und entpuppen sich erst nach und nach. 

Um derartige böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie unbedingt den Rat eines versierten Baugutachters einholen. Er verfügt über das Wissen und die technischen Geräte, um die Bausubstanz und das Fundament beurteilen zu können.

Ein großes Thema, das es fachmännisch abzuklären gilt, sind Schäden am Dach, Feuchtigkeit im Mauerwerk und Pilz- oder Schimmelbefall. Sind ehemals eventuell gesundheitsgefährdende Materialien verbaut worden?

Wie ist es um den Zustand der Elektrizität, wie um den der Wasser- und Rohrleitungen im ganzen Haus bestellt? Wie wird das Haus beheizt und vor allem wie alt sind die Heizungsanlagen?

Laut Energieeinsparverordnung müssen sämtliche Gas- und Ölheizungen, die älter sind als dreißig Jahre, durch neuesten Standard ersetzt werden. Sollten Kamin- und Kachelöfen bereits vor dem Jahr 1995 verbaut worden sein, müssen auch diese erneuert werden.

Weiterhin wird der Gutachter den energetischen Zustand des Hauses prüfen und für Sie bewerten. Oft kommen bei älteren Gebäuden umfangreiche Arbeiten zur Wärmedämmung und die Erneuerung der Fenster auf die neuen Besitzer zu. 

Sind all diese Faktoren geprüft und bewertet, kann eine valide Einschätzung der Sanierungskosten und der Abgleich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln erfolgen.

Abwägen der Vor- und Nachteile einer sanierungsbedürftigen Immobilie

Auf dem Papier und mit dem spitzen Bleistift lässt sich mit realistisch eingeholten, belastbaren Zahlen recht schnell eine Entscheidung für oder gegen den Kauf eines Hauses treffen. 

Zusätzlich zu Kaufpreis und Sanierungskosten braucht es noch die Einschätzung einer eventuell zu erwartenden Wertsteigerung. Sie ist für Investoren und Privatkäufer gleichermaßen interessant, sollten eine Vermietung oder ein späterer Wiederverkauf in Betracht kommen.

Vergessen Sie auf keinen Fall abzuklären, ob ein Denkmalschutz besteht oder ein diesbezügliches Prüfverfahren läuft! Gerade diese Häuser üben oft eine besondere Anziehungskraft aus, finden sich aber auch gerne in strukturschwachen Gebieten, wo zwar Wertstabilität besteht, aber keine Wertsteigerung zu erzielen ist. Diese darf in attraktiven Ballungsräumen oder an aufstrebenden Standorten deutlich eher erwartet werden. 

Hinzu kommt noch: Sanierungsmaßnahmen fordern Zeit. Um diese bis zum Einzug zu überbrücken, werden nicht unerhebliche weitere laufende Kosten für Mietzahlungen in der bisherigen Wohnung oder anderen Ausweichlösungen anfallen.

Die einfache Zusammenfassung der Rechnung lautet: Der Kauf einer sanierungsbedürftigen Immobilie rentiert sich dann, wenn die Sanierung all-inclusive günstiger zu realisieren ist als ein kompletter Neubau.

Lassen wir aber die emotionale Seite eines Immobilienkaufes nicht ganz außer acht. Auch bei Häusern gibt es sie, die Liebe auf den ersten Blick. Und sollten die finanziellen Möglichkeiten und ausreichend Idealismus gegeben sein, warum dann nicht der Stimme des Herzens folgen, sich des Projektes annehmen und das Traumhaus für die ganze Familie entstehen lassen? Das kann auch gelten, wenn Sie wissen, dass Sie in Eigenarbeit einen Teil der Arbeiten selber verrichten können.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Berlin
  • Joachimsthaler Straße 1
    10623 Berlin
    Deutschland
  • Telefon +49 30 203460
    Fax: +49 30 203461346

Öffnungszeiten:

Mo - Fr von 9 bis 18 Uhr

Sa / So nach Vereinbarung

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media