Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Unternehmenswachstum in Zeiten der Büroflächenknappheit

Alle Welt will nach Berlin. Aufgrund der attraktiven Jobangebote der Kreativ- und Startupszene verzeichnet die deutsche Hauptstadt seit Jahren Rekorde in puncto Zuzug und ist längst zum Pflichtstandort für Unternehmen der Digitalbranche geworden. Über knappen Wohnraum wird derzeit häufig in den Berliner Medien berichtet, aber auch der Büroflächenmarkt weist momentan kaum Vakanzen auf. Die Leerstandsquote für Büroflächen liegt derzeit bei gerade einmal 2,9 % und damit historisch auf dem niedrigstem Wert – und das, obwohl der Bedarf an Büroflächen stetig steigt. Welche Optionen haben Unternehmen, um trotz des knappen Angebots dennoch weiter zu wachsen? Diese Frage stellen uns unsere Kunden immer wieder.

Mal schauen, wann der Nachbar auszieht

Zunächst einmal macht es Sinn zu prüfen, ob ein sofortiger Umzug unumgänglich ist. Oft lohnt ein Gespräch mit dem Vermieter. Denn der weiß genau, welche Flächen im Gebäude frei werden. Der Vorteil, sich im bestehenden Objekt umzuschauen, liegt auf der Hand: Zeit und Geld für einen Umzug können gespart werden und auch nötige Folgekosten, wie neues Geschäftspapier, Visitenkarten etc. entfallen. Hinzu kommt, dass Unternehmen bei Vertragsverlängerungen häufig von einem günstigeren Mietzins profitieren als bei einer Neuvermietung. Dennoch empfehlen wir, beim Verhandlungsgespräch mit dem Vermieter auf professionelle Unterstützung zu setzen. Denn insbesondere bei Zusatzverträgen sind Laufzeiten und Optionen mit dem bisherigen Vertrag in Gleichklang zu bringen. Gern stehen Ihnen hier die Berater des Büroflächenteams von Engel & Völkers zur Verfügung.

Flächeneffizienz steigern

Eine weitere Möglichkeit wäre, die zur Verfügung stehenden Flächen effizienter zu nutzen. Das heißt, dass die Anzahl der Arbeitsplätze in der bestehenden Fläche erhöht wird. Für den Mieter bedeutet dies in der Regel, dass bestehende Raum- und Möbelkonzepte überdacht und gegen effizientere Lösung getauscht werden. Zu beachten ist jedoch in jedem Fall die Arbeitsstättenrichtlinienverordnung, denn die schreibt je nach Bürotyp verschiedene Mindestmaße vor. Der Vorteil einer Steigerung der Flächeneffizienz für den Mieter ist klar: Am Ende wird eine geringe Miete pro Mitarbeiter bezahlt, wobei – wenn die Bürolösungen gut durchdacht und gemacht sind – der Wohlfühlfaktor für die Mitarbeiter durchaus steigen kann. Auch hier bieten wir Ihnen professionelle Expertise und ein umfangreiches Netzwerk an Büroausstattern, Architekten und Planern, um diesen Prozess optimal zu begleiten.

Teilbereiche outsourcen

Sollte die Wunschfläche nicht sofort zur Verfügung stehen, weil z. B. viele Projekte erst in den folgenden Jahren fertiggestellt werden, macht es durchaus Sinn über Interimslösungen nachzudenken. Muss die Buchhaltung zwangsläufig mit im Büro sitzen? Oder die Personalabteilung und das Marketing? Manchmal kann es sich lohnen, die einzelnen Prozesse und Geschäftsbereiche vor dem Hintergrund der Notwendigkeit einer räumlichen Integration zu durchleuchten. Denn kleinere, flexible Flächen stehen auf dem derzeitigen Markt für Büroflächen eher zur Verfügung als große Büros. Warum also nicht einzelne Geschäftsbereiche räumlich auslagern? In Zeiten der Büroflächenknappheit kann dies vor allem als Interimslösung genutzt werden, um den Zeitraum zu überbrücken, bis eine Fläche gefunden ist, die groß genug ist, um wieder gemeinsam zu arbeiten.

Eine neue Fläche finden

Aber auch wenn die Flächen derzeit knapp sind, kommen viele Unternehmen nicht um einen Umzug herum. Um die passende Fläche zu finden, ist manchmal einfach etwas Flexibilität gefragt.Zum Beispiel zeitlich, denn insbesondere große Büroflächen sind momentan zwar kaum verfügbar, werden aber gebaut. Objekte wie das Zoom oder das Upper West stehen kurz vor der Fertigstellung und bieten modernste Flächen in Top-Lagen. Dennoch sollten Sie auch hier langfristig planen, denn viele Neubauprojekte weisen bereits vor Fertigstellung einen hohen Vermietungsstand auf. Hinzu kommt, dass nicht nur hier das Flächenangebot im Zeitverlauf abnimmt, sondern mit steigendem Vermietungsstand auch die Mieten häufig ansteigen.Auch wer räumlich flexibel ist, kann seine Chancen bei der Flächensuche steigern. So ist das Angebot an Büroflächen am Stadtrand etwas größer. Der Vorteil sind hier die etwas günstigeren Mieten, wobei auch hier Mieten zwischen 14–16 Euro/m² gefordert werden.

Vorausschauend planen – mit Expertenrat

Es scheint momentan wichtiger denn je, Ihren Flächenbedarf vorausschauend zu planen. Denn nur wenn Sie langfristig die Fläche nutzen, die Ihnen absolute Standortvorteile bietet, können Sie und Ihr Unternehmen maximale Erfolge erzielen. Hilfreich ist im Fall eines sich ändernden Flächenbedarfs in jedem Fall das Gespräch mit einem Experten. Gern stehen wir Ihnen dafür zur Verfügung und beraten Sie bei Ihrer Flächennutzungsstrategie.

Engel & Völkers

Berlin Commercial
Charlottenstraße 4
10969 Berlin
Deutschland
Telefon
+49 30 203460

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)