Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Gewerbeimmobilien in Bonn (Stadtbezirk) kaufen, verkaufen, vermieten!

Stadtbezirk Bonn

Bonn ist einer der vier Stadtbezirke der Bundesstadt Bonn. Er besteht aus den folgenden zwanzig Ortsteilen:

  • Auerberg
  • Bonn-Castell
  • Bonn-Zentrum
  • Buschdorf
  • Dottendorf
  • Dransdorf
  • Endenich
  • Graurheindorf
  • Gronau
  • Ippendorf
  • Kessenich
  • Lessenich/ Meßdorf
  • Nordstadt
  • Poppelsdorf
  • Röttgen
  • Südstadt
  • Tannenbusch
  • Ückesdorf
  • Venusberg
  • Weststadt


Auerberg

Auerberg liegt im Norden der Stadt Bonn und wird durch die Ortsteile Graurheindorf, Buschdorf, Tannenbusch, Nordstadt und Castell eingegrenzt. Seinen Namen hat dieser Teil Bonns durch die Lage auf einer Auenhöhe. Geprägt ist dieser Stadtteil von großen Wohnhäusern und –anlagen und zählt zu den günstigeren Wohnlagen. Die Straßenbahnlinien  61 und 65 erschließen Auerberg und verbinden den Ortsteil mit dem Bonner-Zentrum. Die A 565 und die A 555 nach Köln sowie die B 9 sind schnell zu erreichen.

Bonn-Castell

Der Stadtteil Castell ist eines der beliebtesten Wohngebiete in Bonn. In fußläufiger Entfernung vom Zentrum besticht dieses Gebiet durch die gelungene Mischung aus verschiedenen Geschäften des täglichen Bedarfs, sowie Cafés und Gaststätten. Allein der Anblick der vielschichtigen Architektur, teils aus der Gründerzeit und der engen Gassen, die begrünt sind, vermittelt ein einzigartiges Ambiente. Die Römerstraße, eine Hauptstraße, führt quer durch den Stadtteil Castell vom Zentrum nach Graurheindorf und bietet ein durchgehend erhaltenes Wohnquartier aus Mehrfamilienhäusern mit größtenteils sanierter, gründerzeitlicher Architektur (19./20. Jh.). Die Bewohnerstruktur zeichnet sich, durch ein ausgewogenes Verhältnis von Altbonnern und Neubonnern, Studenten sowie kinderreichen Familien und Rentnern aus. Die Nähe zum Rhein sowie der Rheinpromenade bietet den Bewohnern vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

Bonn-Zentrum

Bonn-Zentrum ist direkt am Rhein gelegen und umfasst die eigentliche Innenstadt, die Fußgängerzone mit allen Plätzen, sowie Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Cafes. Ihre zentrale Achse verläuft vom Bertha-von-Suttner-Platz im Norden über den Marktplatz, Remigiusplatz (Blumenmarkt) und Münsterplatz bis zum Bahnhofsvorplatz. Rund um die Fußgängerzone führt ein City-Ring, der so genannte Einbahnstraßenring. Zu Bonn-Zentrum gehören außerdem noch das Gebiet um den Stiftsplatz im Norden, die ehemaligen Rheinviertel am Flussufer sowie ein primär mit größeren Bürogebäuden bebautes Dreieck zwischen dem altem Friedhof und den Bahngleisen. Geprägt wird Bonn-Zentrum durch seine gute, bis sehr gute Anbindung an den ÖPNV sowie das Fernstraßennetz (A555, A565).

Die Handelsfläche befindet sich in der Sternstraße, die vom Bonner Marktplatz zum Friedensplatz führt. Die Passantenfrequenz liegt aktuell bei ca. 6.000 Menschen pro Stunde, gezählt an einem Samstagmittag im April 2011. Zu den benachbarten Mietern zählen neben der Nordsee, Jackpot und Vodafone. In direkter Nachbarschaft liegen unter Anderem auch Anson´s und Aigner. Die überdurchschnittliche hohe Kaufkraftkennziffer von Bonn liegt zurzeit bei 111,5. Auch die Zentralitätskennziffer liegt mit 113,1 über dem Bundesdurchschnitt.

Der Stadtteil Bonn-Zentrum befindet sich auf dem Gebiet des historischen Stadtkerns aus der Römerzeit. Sämtliche namhafte Filialisten, traditionsreiche Stiftungen und Familienbetriebe prägen neben dem Hauptgebäude der Universität, dem Rathaus sowie dem Münster die Bonner Innenstadt. Bonn-Zentrum ist durch den Hauptbahnhof optimal an den öffentlichen Personen Nah- und Fernverkehr angebunden. Das Objekt liegt wenige Meter von dem bedeutenden Geburtshaus Beethovens entfernt, auf der Bonngasse. Dies ist eine Stichstraße innerhalb der Fußgängerzone, die vom Bertha-von-Suttner-Platz auf den Marktplatz und die hochfrequentierte Sternstraße führt.

Buschdorf

Buschdorf liegt am nördlichen Rand von Bonn und wird durch die A555 und die Kölnstraße sowie den Rhein-Sieg-Kreis und den Ortsteil Auerberg eingeschlossen. Besonders beliebt ist dieser Ortsteil bei Pendlern, da sowohl Bonn als auch Köln von hier aus gut zu erreichen sind. Viele junge Familien haben sich mittlerweile in dieser Gegend niedergelassen, weil zum einen die nahe gelegenen Felder und Grünflächen, als auch der Rhein für einen guten Erholungswert sorgen. Durch vier Bus- und eine Bahnlinie ist Buschdorf sehr gut an den ÖPNV angebunden.

Dottendorf

Der Ortsteil Dottendorf liegt etwa 4 Kilometer von der Bonner Innenstadt entfernt, am Fuße des Annaberges, welcher zum Naturschutzgebiet Kottenforst gehört. Bis heute hat sich dieser Ortsteil seinen dörflichen Ortskern bewährt und gilt aufgrund dessen, als attraktive Wohnlage. Dottendorf verfügt über eine gute Anbindung an den ÖPNV, über mehrere Buslinien sowie die Bahnlinien 61 und 62. Über die B 9 gelangt man schnell nach Bad Godesberg oder das Bonner Zentrum sowie auf die A 565 und A 59 nach Köln.

Dransdorf

Der Ortsteil Dransdorf liegt etwa vier Kilometer von der Innenstadt Bonns entfernt. Eingekreist wird er von den Bonner Ortsteilen Tannenbusch, Endenich und Lessenich-Messdorf sowie der Gemeinde Alfter im Rhein-Sieg-Kreis. Um den Ortskern hat sich Dransdorf seinen dörflichen Charakter bewahrt. Im Norden und Osten liegen größten Teils Gewerbegebiete. In Richtung des Messdorfer Feld eröffnen sich ausgedehnte Grünflächen welche zum Erholungswert beitragen. Die Randbereiche bieten Neubaugebiete mit unmittelbarer Nähe zur Natur. Über die Auffahrt in Endenich auf die A 565 mit Weiterleitung auf die A 555 oder A 59 gelangt man schnell in Richtung Köln oder Siegburg. Des Weiteren verfügt Dransdorf mit zwei Bahn- und drei Buslinien über eine gute Anbindung an den ÖPNV.

Endenich

Der Ortsteil Endenich liegt etwa 2 Kilometer von der Bonner Innenstadt entfernt. Im Ortskern befinden sich zum Teil alte Fachwerkhäuser und kleinere Gründerzeithäuser, meist unmittelbar an der Straße gelegen ohne Vorgärten. Abseits dieser Bauten reihen sich Häuser aus den 50er und 60er Jahren aneinander, mit einer lockereren Bebauung, häufig auch mit Gärten. In einfacher Lage liegen die Geschosswohnungsbauten unmittelbar an der Autobahn A 565. Bekannt ist Endenich für sein kulturelles Ambiente durch das überregional bekannte Kabarett und Improvisationstheater der Springmaus. Desweiteren ist dieser Ortsteil mit über 10 Buslinien hervorragend an den ÖPNV angeschlossen.



Erfolgreich verkaufte Immobilien von Engel und Völkers Commercial in Bonn Endenich:

Graurheindorf

Graurheindorf ist seit ca. 1908 der nördlichste Ortsteil von Bonn und liegt eingegrenzt von den Stadtteilen Castell und Auerberg direkt am Rhein. Besonders um die Gegend der Rheindorfer Burg hat sich dieser Stadtteil seinen dörflichen Charakter bewahrt. Geprägt wird Graurheindorf von seinen zahlreichen Fachwerkhäusern welche auf die alte Weinanbautradition am Niederrhein zurück zuführen sind.  In der 20er Jahren wurde hier der Rheindorfer Hafen errichtet. Die Anbindung an den ÖPNV ist ausgezeichnet. Die A 565 und die A 555nach Köln sowie die B 9 sind schnell zu erreichen.

Der Ortsteil Graurheindorf befindet  sich im nördlichsten Teil der Stadt Bonn und wird durch die Stadtteile Bonn-Castell und Bonn-Auerberg im Süden und Osten sowie im Norden durch den Rhein-Sieg-Kreis und im Osten durch den Rhein begrenzt. Bis auf den Hafen, der aus den 1920er Jahren stammt, um den sich eine Gewerbezone gebildet hat, wird der Stadtteil von Feldern umgeben. Graurheindorf zählt derzeit ca. 3.000 Einwohner. Die Lage sowie die Architektur verleihen dem Dorf einen besonderen Charme. Es dominieren hier Ein- und kleinere Mehrfamilienhäuser aus der Nachkriegszeit, dazwischen finden sich auch noch einige gründerzeitliche Bauten. Angrenzend an das Hafengelände wurde ein neues Baugebiet Am Rheindorfer Ufer erschlossen, bestehend aus Stadtvillen und Reihenhäusern. Die gehobene Bauweise wertet das Areal rund um den Hafen erheblich auf. Hier entstand in den letzten beiden Jahren ein attraktiver Standort für Wohn- und Büronutzung mit Blick auf das Naturschutzgebiet des gegenüber liegenden Rheinufers. Mit einem eigenen Autobahnanschluss auf die A 565 mit Weiterführung auf die A 555 in Richtung Köln und drei Buslinien sowie einer Straßenbahnlinie ist der Ortsteil verkehrstechnisch gut angebunden. Eine Autofähre verbindet den Ort mit Mondorf auf der anderen Rheinseite.

Gronau

Gronau ist ein Ortsteil von Bonn und liegt im ehemaligen Bundesviertels. Dort finden sich nunmehr zahlreiche bedeutsame Einrichtungen, wie zum Beispiel die Deutsche Post  AG, die Telekom AG, die Deutsche Welle, diverse Bundesministerien und Behörden sowie das neu entstehende United Nations Congress Center.

Die Innenstadt von Bonn ist schnell erreicht, ebenso besteht ein guter Anschluss an die Autobahnen in Richtung Köln und in Richtung Flughafen.

Insgesamt wird der Ortsteil Gronau durch überwiegend gewerbliche Einrichtungen geprägt.

Das Objekt befindet sich in dem für Bürolagen beliebten und nachgefragten Ortsteil Gronau, unmittelbar angrenzend an die Südstadt. Zahlreiche Unternehmen haben hier neben Behörden des Bundes und den Vereinten Nationen ihren Sitz. Zudem prägt die Museumsmeile mit ihren kulturellen Einrichtungen maßgeblich das Straßenbild. Innerhalb Gronaus stellt die Adenauerallee die Hauptverkehrsachse dar. Über sie ist eine Anbindung an die Innenstadt mit Ihren vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten gegeben, auch die wichtigen Autobahnanschlüsse wie z. B. die A 562, A 565 und A 59 sind schnell erreicht. Eine gute Anbindung an den ÖPNV ist durch mehrere Bahnlinien (16, 63, 66, 67 und 68) gegeben. Die unmittelbare Nähe zum Rhein rundet das stimmige Gesamtbild ab.

Ippendorf

Der Ortsteil Ippendorf ist idyllisch am Fuße des Venusberges und des Kottenforstes gelegen und auf Grund seiner Hanglage als begehrtes Wohngebiet zu verzeichnen. Von hier aus hat man einen weiten Blick ins Grüne. Im Süden von Ippendorf ist die Waldau mit angeschlossener Gastronomie und Wildfreigehe gelegen, hier kommen vor allem Spaziergänger und Fahrradfahrer auf Ihre Kosten. Die A 565, mit Weiterführung auf die A 59 in Richtung Köln, ist schnell zu erreichen. Des Weiteren liegt eine gute Anbindung an den ÖPNV vor.

Kessenich

Als einer der einwohnerstärksten Ortsteile Bonns, weist Kessenich eine bunte Mischung aller sozialen Bevölkerungsschichten auf. Diese schlägt sich in der Vielfalt der Siedlungsstruktur und Wohnqualität nieder. Die so genannte „Reutersiedlung“ war die erste größere Wohnungsbaumaßnahme in Bonn nach dem Krieg. Die gesamte Westseite des Ortsteils lehnt sich an den Venusberg an und eröffnet so den raschen Zugang zu den ausgedehnten Spazierwegen im Wald. Auch ein Einkaufsgebiet mit abwechslungsreichen Einzelhandels- und Dienstleistungsangeboten befindet sich um die Pützstraße/ Burbacher Straße/ Rheinweg herum. Hier befindet sich auch das überregional bekannte Haribowerk.

Lessenich/Meßdorf

Lessenich/Messdorf ist ein Ortsteil von Bonn, liegt hier am nordwestlichen Rand und grenzt an den Rhein-Sieg-Kreis an. Besonders geprägt wird dieser Ortsteil durch die vielen umliegenden landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie das im Osten liegende, zur Naherholung dienende „Messdorfer Feld“. Hauptsächlich stehen hier Ein-, Zwei- oder kleiner Mehrfamilienhäuser die, durch die Umgebung und den wenigen Verkehr, besonders bei Familien mit Kindern beliebt sind. Die Einkäufe des täglichen Bedarfs bekommt man in der Roncallistraße sowie auf dem Biohof am Ortsrand. Alles Weitere erhält man im nahegelegenen Duisdorf das über eine ausgewogene Einkaufsinfrastruktur verfügen. Über die B 56 besteht eine gute Anbindung an das Autobahnnetz. Darüber hinaus bieten vier Buslinien sowie ein Regionalbahnhof im benachbarten Duisdorf einen gut ausgebauten ÖPNV, so dass man in zehn Minuten die ca. 5 Kilometer entfernte Bonner Innenstadt erreichen kann.

Nordstadt

Die Nordstadt hat in etwa die gleiche Entstehungszeit wie die bekannte Südstadt. Im Gegensatz zur Südstadt entwickelte sie sich jedoch zu einer Wohnlage der unteren Mittelschicht. Als wesentliche Erschließungsachsen fungierten frühere „Flurwege“, u. a. die Breite Straße und die Heerstraße. Die Wohngebäude des entstandenen Stadtteils dienten im Souterrain bzw. in Anbauten auch der gewerblichen Nutzung. Von 1973 bis 1977 wurde am südlichen Rand der Nordstadt das neue Bonner Stadthaus errichtet. Seit 1975 wurde die Nordstadt im Rahmen von Stadterneuerungsmaßnahmen grundlegend saniert; das gesamte Viertel steht seit 1990 unter Denkmalschutz. Heute besticht die Nordstadt insbesondere durch den Charme multikultureller Gastronomiebetriebe.

Poppelsdorf

Der Ortsteil Poppelsdorf liegt im Südwesten Bonns und bietet durchgehend gute Wohn- und Bürolagen, bei größtenteils sanierter gründerzeitlicher Blockbebauung. Der Poppelsdorfer Platz bildet das Herzstück und ist dementsprechend ein stark frequentierter Verkehrsknotenpunkt. Dort befindet sich eine breit gefächerte Auswahl an Waren des alltäglichen Bedarfs sowie zahlreiche Gaststätten und Restaurants. Die „Poppelsdorfer Arkaden“ auf der Clemens-August-Straße sind ein beliebtes Einkaufsziel für Jung und Alt. Sehenswürdigkeiten wie der botanische Garten, das Poppelsdorfer Schloss und der Venusberg runden das positive Gesamtbild von Poppelsdorf ab. Durch die Nähe zur Universität Bonn und den naturwissenschaftlichen Fakultäten teilen sich die Poppelsdorfer ihren Wohnsitz mit vielen Studenten. Bis heute konnte sich dieser Ortsteil seinen gründerzeitlichen Charakter bewahren.

Röttgen

Der Ortsteil Röttgen  liegt im Südwesten von Bonn. Der Größte Teil dieses Ortsteils besteht aus Wäldern des Kottenforstes, lediglich ein kleiner Teil ist besiedelt mit überwiegend Ein- und Mehrfamilienhäusern. Durch die Lage in der Natur und den hohen Freizeitwert ist dieser Stadtteil allerdings sehr beliebt. Über den Autobahnanschluss Hardtberg ist Röttgen gut an die Autobahn angeschlossen, desweiteren wird Röttgen von sechs Bussen in Richtung Bonn und Meckenheim angefahren. Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Südstadt

Die Bonner Südstadt ist eine der beliebtesten und begehrtesten Wohnlagen von Bonn. Das ganze Viertel - fast einmalig in Deutschland - wird durch größtenteils aufwendig modernisierte, gründerzeitliche Häuser in großzügigen Straßen mit Alleencharakter geprägt. Zusammen mit der Bonner Weststadt wird sie häufig als das größte erhaltene Gründerzeitviertel in Deutschland bezeichnet. Hinzu kommt eine ausgezeichnete Infrastruktur mit allen Geschäften des täglichen Bedarfs und einem vielfältigen Angebot an Gaststätten. Ebenfalls ist das Bonner Stadtzentrum fußläufig schnell erreicht, da die Südstadt unmittelbar angrenzt. Auch die Universität hat hier zahlreiche Einrichtungen. Der Rhein ist ebenfalls schnell erreicht und lädt ein, zu sportlichen Aktivitäten wie Laufen, Fahrradfahren oder aber auch zu einem gemütlichen Spaziergang.


Erfolgreich verkaufte Immobilien von Engel und Völkers Commercial in der Bonner Südstadt:

Tannenbusch

Tannenbusch ist ein Ortsteil am nordwestlichen Stadtrand von Bonn und wird durch die Ortsteile Dransdorf, Buschdorf, Auerberg und der Nordstadt eingegrenzt. Er wird zwischen Alt-Tannenbusch und Neu-Tannenbusch unterschieden. Alt-Tannenbusch hat sich seinen dörflichen Charakter bewahrt. Wogegen sich in Neu-Tannenbusch, der als einziger sozialer Brennpunkt bezeichnet wird, ausgeprägte Wohnbereiche mit dichter Bebauung und autogerechten Straßen mit vielen Parkmöglichkeiten befinden. In Tannenbusch befinden sich derzeit sehr viele Hochhäuser die sozial genutzt werden. Es ist nicht nur wegen der ruhigen und grünen Lage ein schöner Ort zum Wohnen, sondern auch wegen der sehr guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, ebenso ist die Autobahn in wenigen Minuten zu erreichen. Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie Kindergarten und Schulen sind in fußläufiger Entfernung erreichbar.

Ückesdorf

Ückesdorf ist ein Ortsteil im westlichen Teil von Bonn und grenzt an die A 565 sowie den Stadtbezirk Hardberg und die Ortsteile Röttgen und Ippendorf. Größtenteils verfügt dieser Ortsteil über ein zusammenhängendes Wohngebiet, welches umgeben wird von Feldern und Wiesen. Besonders bei jungen Familien ist dieser Ortsteil aufgrund seiner Nähe zum Kottenforst und der ruhigen Wohnlage sehr beliebt. Im nahegelegenen Ortsteil Röttgen kann man sich mit den Einkäufen des täglichen Bedarfs eindecken. Tagsüber fährt die Buslinie 604 Ückesdorf regelmäßig im 20-Minuten-Takt an, mit weiterfahrt in die Bonner Innenstadt. Nachts gewährleistet die Nachtlinie N5 den Anschluss an Bonn. Mit der nahe gelegenen Anschlussstelle Hardtberg an die A 565 ist Ückesdorf unmittelbar an das Autobahnnetz angebunden. Ückesdorf ist ein beschaulicher Teil Bonns, der durch seine Nähe zur Natur, seinen dörflichen Charme und die vielfältigen Wohnmöglichkeiten überzeugt.

Venusberg

Der Ortsteil Venusberg liegt auf einer Anhöhe am Fuße des Naturschutzgebietes Kottenforst. Am Waldrand überwiegt eine villenartige Bebauung von Einfamilienhäusern. Bekannt ist dieser Ortsteil vor allem durch die hier ansässige, überregional bekannte Universitätsklinik Bonn sowie die Gastronomie auf der Waldau mit angeschlossenem Wildgehege. Diese Gegend lädt vor allem Spaziergänger und Radfahrer zum verweilen ein. Der Venusberg ist über diverse Buslinien an den ÖPNV angeschlossen. Der Ortsteil Poppelsdorf ist in wenigen Fahrminuten erreicht, von hier aus hat man eine gute Anbindung nach Köln über die A 565 und die A 59.

Weststadt

Der Stadtteil Weststadt unterteilt sich in einen nördlichen und in einen südlichen Teil. Den südlichen Teil bildet das Baumschulviertel. Es wird häufig auch "Musikerviertel " genannt, da die Straßen dort überwiegend nach Komponisten benannt sind. In einigen Teilen ist es, durch die renovierten Gründerzeithäuser mit kleinen Vorgärten, ein ruhiges und geradezu verträumtes Stückchen Bonn. Zusammen mit der Südstadt ist es eines der größten Gründerzeitviertel in Deutschland. Eine der schönsten Straßen im Ortsteil ist die mit seltenen Baumsorten gesäumte Malteserstraße. Die Nähe zum Zentrum von Bonn sowie die gute Verkehrsanbindung bilden die Präferenz dieser Wohnlage. Der mit diesem Vorteil erkaufte Nachteil in Form von Lärmemissionen diesseits der Bahn wird beobachtungsgemäß aber gerne in Kauf genommen. Die Bonner Weststadt weist durch die Nähe zur Innenstadt eine gute Infrastruktur auf und ist laut Mietspiegel der Stadt Bonn als gute Wohnlage klassifiziert. Der Hauptbahnhof, der zentrale Busbahnhof sowie Straßen- bzw. U-Bahnen sind auf engstem Raum vertreten.

Die Weststadt ist ein Ortsteil im Stadtbezirk Bonn mit ca. 7.800 Einwohnern. Sie liegt zwischen den Stadtteilen Endenich, Poppelsdorf und der Bahnstrecke, über die am Weststadtrand die Viktoriabrücke führt. Den südlichen Teil bildet das Baumschulviertel. Es wird häufig auch das Musikerviertel genannt, da die Straßen hier überwiegend nach Komponisten benannt sind. Zusammen mit der Südstadt ist es eines der größten Gründerzeitviertel in Deutschland. Im Zentrum des Musikerviertels befindet sich das Baumschulwäldchen, ein städtischer Park. Die Nähe zum Bonner Hauptbahnhof bietet einen guten Anschluss an den ÖPNV.

Lizenzpartnerkontakt

Bonn Commercial

Kaiserstraße 1c | 53113 Bonn
Deutschland
Fax
+49 228 850509-99

Bonn Commercial

Kaiserstraße 1c | 53113 Bonn
Deutschland
Telefon
+49 228 850509-0
Fax
+49 228 850509-99

Immobilie anbieten



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)