Engel & Völkers Unternehmenszentrale Commercial > Blog > Einzelhändler fordern flexiblere Handelsmietverträge

Einzelhändler fordern flexiblere Handelsmietverträge

Handel ist Wandel. Das merken auch die Vermieter von Einzelhandelsflächen. Der Einzelhändler von heute ist vorsichtiger geworden, denn der Druck ist groß.  Die Branche ist in Bewegung - immer lauter werden die Rufe nach flexibleren Handelsmietverträgen.


Umbruch im Einzelhandel


Rund ein Viertel der Kleidung und Schuhe werden heute online gekauft. Vor allem Textilfirmen überdenken ihre Shop-Konzepte, schließen Läden oder verkleinern ihre Flächen.


C&A plant die Schließung von 100 Geschäften, Mieter wie z.B. Depot bemühen sich um Nachverhandlungen ihrer Mietkonditionen und andere nutzen hierfür den günstigen Moment, wenn ihre langfristigen Verträge auslaufen.


Mietsenkungen und kürzere Verträge


Als Vorreiter dieses Trends spielen H & M und Zara ihre Marktmacht aus und setzen Immobilieneigentümer unter Druck. Sie plädieren einerseits für geringere und stärker umsatzabhängige Mieten. 


Andererseits streben sie kürzere Vertragslaufzeiten an, diese sollen zukünftig nur noch für drei Jahre abgeschlossen werden, mit einseitigen Verlängerungsoptionen oder Sonderkündigungsrechten.


H & M und Zara sind jedoch nicht die einzigen: "Die Mieten müssen an vielen Standorten runter und sich den Frequenzen anpassen" - das ist die Meinung von Christian Gries, Inhaber von 400 Depot Filialen. 10- Jahres Verträge findet er zu lang.


In den letzten 30 Jahren sind die Einzelhandelsmieten in den Toplagen stetig nach oben gegangen. Dieser Trend ist beendet: Heute stabilisieren sich die Mieten oder sinken sogar – auch in den 1A-Lagen.


Flexibilität ist gefragt

Die Mieter werden zunehmend weniger risikobereit und streben Lösungen an, die auch die Vermieter stärker in die Pflicht nehmen. „Retail entwickelt sich zum Mietermarkt: Vermieter gehen zunehmend auf die Wünsche der Mieter ein. 


Die Laufzeiten der Handelsmietverträge liegen oft nur noch bei 5 Jahren, 10 Jahre werden nur im Einzelfall abgeschlossen und dann häufig verbunden mit Sonderkündigungsrechten“, erklärt Sinje-Swala Buschmann, Leiterin Retail Services bei Engel & Völkers Commercial in Hamburg


„In der Hamburger City verfügen wir derzeit über ein großes Flächenangebot. Entwicklungen wie Alter Wall, Stadthöfe und insbesondere das Westfield Überseequartier Hamburg tragen dazu bei. Konzepte wie Stadium und Clas Ohlson haben der Hansestadt den Rücken gekehrt. Demgegenüber steht eine stagnierende bis rückläufige Flächennachfrage der Einzelhändler“, führt Buschmann aus.



Haben Sie Fragen? Engel & Völkers Commercial vermittelt Einzelhandelsflächen und berät Sie in allen Immobilienfragen. 

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Unternehmenszentrale Commercial

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media

Engel & Völkers Commercial ist Ihr Partner für Gewerbeimmobilien

Wenn Sie sich entscheiden, Gewerbeimmobilien zu mieten oder zu kaufen, sollten Sie auf die Expertise eines erfahrenen Maklers vertrauen. Engel & Völkers Commercial ist darauf spezialisiert, Ihnen repräsentative Gewerbeimmobilien zu vermitteln. An 50 deutschen Standorten sind wir mittlerweile vertreten (unter anderem >Berlin, >Frankfurt, >Hamburg, >Düsseldorf, >Köln, >München und >Hannover). 

Gewerbeobjekte zur Miete oder zum Kauf

Durch die langjährige Präsenz von Engel & Völkers in den weltweit wichtigsten Ländern, Städten und Regionen der Erde haben unsere Immobilienmakler grundlegende Ortskenntnisse erworben. Unsere Makler sind stets auf dem Laufenden über private und gewerbliche Bauprojekte einer Region, die Errichtung von Gewerbegebieten und Erschließung neuer Gewerbegrundstücke. Durch die intensive Pflege der Kontakte zu Stadtplanern und Bauämtern sind unsere Experten schon früh über den Umfang geplanter Bauvorhaben unterrichtet. So können wir Ihnen ansprechende Gewerbeobjekte zum Mieten oder Kaufen anbieten, die Sie bei anderen Immobilienfirmen nicht im Portfolio finden. Damit sind Sie Ihren Mitbewerbern weit voraus und profitieren von deutlichen Standortvorteilen. Dies gilt beispielsweise, wenn Sie eine Bürofläche, Lagerhalle, Industriefläche, ein kombiniertes Wohn- und Geschäftshaus oder ein Gewerbegrundstück kaufen oder mieten möchten. 

Strategische Expansion im Ausland

Wir erschließen für Sie neue Märkte und planen den strategischen Ausbau unseres internationalen Netzwerks. Mit ausländischen Büros in Katar, Malta, Südafrika, Spanien, Italien, Tschechien, Österreich und der Schweiz sind wir bereits in attraktiven Märkten präsent. Im Blickpunkt stehen mittelfristig ausgewählte europäische Metropolen, wie Paris, Brüssel und London. Nutzen Sie die Gelegenheit und sprechen Sie mit uns über die Expansionspläne Ihres Unternehmens.

Beratungsdienstleistungen rund um die Immobilie

Umfangreiches Fachwissen zu unterschiedlichsten Immobilienthemen bringen bei Bedarf zusätzlich die Spezialisten von Engel & Völkers Investment Consult (EVIC) in die Kundenbetreuung ein. Strategieempfehlungen für Unternehmen, deren Kernkompetenz nicht der Immobilienbereich ist, zählen hier ebenso zum Angebot wie beispielsweise Immobilienbewertungen, Due-Diligence-Prüfungen, Portfolioanalysen oder komplexe Projektsteuerungen.