Engel & Völkers Lizenzpartner Groß-Gerau > Blog > 5 realistische Lösungen für die Finanzierung des Umbaus

5 realistische Lösungen für die Finanzierung des Umbaus

Ein Umbau kostet Zeit und Geld, kann sich jedoch durchaus auszahlen. Wer sein Zuhause um ein großes Schlafzimmer erweitert, kann mit einem Wertanstieg von zehn Prozent rechnen. Steht Ihrem Umbau lediglich die Finanzierung im Weg? Mit unseren praktischen Tipps können Sie Ihre Pläne in die Tat umsetzen.

 Groß-Gerau
- Umbaumaßnahmen am Eigenheim sind ein kostspieliges Unterfangen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Anbau am besten finanzieren.

1. Hypothekendarlehen

Eine traditionelle Herangehensweise an die Finanzierung des Umbaus wäre die Nutzung Ihres bestehenden Immobilienkapitals. Im Gegensatz zu anderen Darlehensformen besticht die Refinanzierung durch niedrigere Zinssätze sowie größeren Spielraum bei den Kreditverhandlungen. Zudem erhalten Sie Ihr Darlehen als Gesamtbetrag. Dies ist vor allem im Hinblick auf die Bezahlung der Handwerker von Vorteil. Allerdings sollten Sie wissen, dass diese Art der Umbaufinanzierung mit einer Bearbeitungsgebühr einher geht. Entscheiden Sie sich nachträglich, die Kreditsumme zu kürzen oder Ihre Immobilie vor Ablauf der vertraglich festgelegten Frist zu veräußern, kann der Leihgeber ferner Zwangsgelder fordern.

2. Abrufkredit auf Grundschuldbasis

Auch bei dieser Alternative zum klassischen Hypothekendarlehen nutzen Eigentümer ihr Immobilienkapital zur Kreditsicherung. Der Unterschied zwischen den beiden Immobilienfinanzierungsformen besteht darin, dass hier kein Gesamtbetrag ausbezahlt wird. Stattdessen legt der Leihgeber eine Kreditlinie fest. Möchten Sie Ihren Anbau in mehreren Etappen erledigen, ist diese Variante ideal. Denn der Kreditrahmen bleibt bestehen und Sie müssen nicht für jede Umbauphase neue Mittel beantragen. Renovierungsprojekte sind oft unberechenbar. Gerade deshalb machen flexible Kreditprodukte Sinn, die mit einer Laufzeit von zehn Jahren oder mehr punkten.

3. Überbrückungskredit

Ist der Verkauf des alten Eigenheims noch nicht abgeschlossen, kommen als Anzahlung für neue Immobilien oftmals Überbrückungskredite zum Einsatz. Allerdings eignen sich diese Darlehen mit kurzer Laufzeit ebenfalls für die Finanzierung eines Umbaus. In der Regel werden Zwischendarlehen eher genehmigt als eine zweite Hypothek. Sie gelten zudem als ideale Lösung für all diejenigen Hausbesitzer, die den Weiterverkauf ihres Objekts zu einem späteren Zeitpunkt planen. Die Zinssätze können höher ausfallen. Deshalb passt dieses Finanzierungsmodell besser zu kleinen Renovierungen. Umfangreiche Umbauarbeiten lassen sich damit dagegen schwerlich abdecken.

4. Peer-to-Peer-Kredit

Mittlerweile existieren diverse alternative Finanzierungsformen, die reibungslose Abläufe garantieren. Dazu zählt die Aufnahme privater Kredite über sogenannte Peer-to-Peer-Plattformen. Um an die finanziellen Mittel für den geplanten Anbau zu gelangen, gilt es zuerst die Privatinvestoren zu überzeugen. Eine aussagekräftige Projektpräsentation auf der jeweiligen Website hilft dabei. Ob eine Kreditanfrage erfolgreich war, erfahren die Antragsteller in der Regel sehr zeitnah. Zudem profitieren sie von fixen Kreditraten.

5. Kreditkarten

Bauherren mit niedrigem Schulden-Einkommensquotienten können Ihren Anbau auch über Kreditkarten finanzieren. Dabei ist allerdings mit hohen Zinssätzen zu rechnen. In gewisser Weise ähnelt diese Finanzierungsform dem Überbrückungskredit. Beide Lösungen funktionieren nur, wenn es um überschaubare Bauprojekte geht und die Darlehensschuld schnell beglichen wird. Viele Kreditkartenanbieter werben mit attraktiven Einführungsangeboten. Wählen Sie die Karte mit dem längsten zinsfreien Zeitraum. Gleichen Sie Ihr Saldo innerhalb der vorgegebenen Frist aus, bleiben Ihnen höhere Zinssätze erspart.

Diese fünf Kreditmodelle liefern eine solide Finanzierungsgrundlage für Ihren Anbau. Zusätzlich empfehlen wir, Informationen über potenzielle Subventionen einzuholen. Womöglich bietet Ihr Wohnort spezielle Steuervergünstigungen oder bezuschusst energieeffiziente Sanierungen. 

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Groß-Gerau
  • Darmstädter Straße 17
    64521 Groß-Gerau
    Deutschland
  • Fax: +49 6152 8695-334

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.30 bis 18.00 Uhr

Samstag 9.30 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media

Entdecken Sie den schönen Kreis Groß-Gerau - Egal ob Einfamilienhaus, freistehende Villa, Mehrfamilienhaus, Stadthaus, Reihenhaus, Grundstück oder Eigentumswohnung - mit Engel & Völkers Groß-Gerau finden Sie die ideale Wohnimmobilie im gesamten Kreis Groß-Gerau.

Im Kreis Groß-Gerau faszinieren

-Immobilien in Groß-Gerau - Immobilien in Rüsselsheim - Immobilien in Kelsterbach - Immobilien in Raumheim - Immobilien in Bischofsheim - Immobilien in Ginsheim-Gustavsburg - Immobilien in Trebur - Immobilien in Nauheim - Immobilien in Büttelborn - Immobilien in Riedstadt

durch die herrliche Landschaft des Rieds. Immobilienangebote in verkehrsgünstiger Lage mit  Anbindung an die Metropolen Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt, die Nähe zum Flughafen Rhein/Main Frankfurt bietet Ihnen Engel & Völkers Groß-Gerau.

Egal ob Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Villa, Hofreite, Eigentumswohnung, Grundstück, unsere Immobilienangebote lassen keine Wünsche offen.

Engel & Völkers Groß-Gerau bietet eine kostenfreie Bewertung / Marktpreiseinschätzung Ihrer Immobilie. 

Ob Miete oder Vermietung, ob Kauf oder Verkauf, Engel & Völkers Groß-Gerau ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund ums Wohnen. Wir beraten Sie gerne in unserem Immobilienshop in Groß-Gerau.