Finden Sie Ihr Wunschobjekt
Zurück
Engel & Völkers Lizenzpartner Gütersloh > Blog > Zeitungsinterview mit Engel & Völkers Gütersloh

Zeitungsinterview mit Engel & Völkers Gütersloh

Gestern haben wir uns ganz besonders über den Blick in den Briefkasten gefreut.
Denn die Neue Westfälische hat sich mit dem aktuellen Immobilienmarkt in Gütersloh beschäftigt und natürlich sahen wir uns in der Pflicht den Abonnenten der Neuen Westfälischen unsere Einschätzung zu diesem Thema näher zu bringen.
Unser Team äußerte sich insbesondere zu Fragen wie z.B. „Was ist die beliebteste Lage von Gütersloh?“ oder  „Wie veränderte sich der Mietpreis in den Vergangenen Jahren?“
Hier noch einmal unser Zeitungsinterview zum Nachlesen:

Birte Degenhardt: Der Stadtpark wird sich auch in zehn Jahren als beliebteste Wohnlage behaupten können. Denn die Parknähe und die prachtvollen Bauten werden sich nicht verändern", urteilt Birte Degenhardt. Sie leitet das Gütersloher Büro von Engel & Völkers Immobilien.

Die 43-Jährige traut dem Stadtteil Isselhorst zu, dass er sich künftig zu einer „in"-Wohnlage mausern kann. „In Isselhorst läuft was, aktuell etwa das Bauvorhaben ‚An der Manufaktur‘. Dort entsteht aus privater Hand ein zeitgemäßes und im Raum Gütersloh einzigartiges Wohnprojekt", erklärt Degenhardt: „Die rege Geschäfts- und Vereinswelt trägt zu einer besonderen Lebensqualität in Isselhorst bei."

In der „Top 5" von Engel & Völkers belegt Isselhorst 2017 den vierten Platz. Auf Platz 1 steht unangefochten der Stadtpark. „Eine Veränderung gibt es unserer Meinung nach auf Platz 2, wo wir den Stadtteil Kattenstroth sehen – also vor Mohns Park auf Platz 3 sowie vor der Innenstadt auf Platz 5", erläutert die studierte Innenarchitektin.

Kattenstroth sei wegen zentraler Lage und guter Infrastruktur besonders bei Familien beliebt, was sich in einem deutlichen Preisanstieg widerspiegele: „Grundstücke im Kattenstroth sind im Schnitt nur ein Drittel günstiger als im direkt benachbarten Stadtpark. "Das Stadtzentrum ziehe kinderlose Paare und Singles an. Hier würden die höchsten Bestandsmieten verlangt und gezahlt.

Die Mietpreise in Gütersloh sind, so die Daten von Engel & Völkers, von 2013 bis 2016 stark gestiegen: „Bei Objekten ab 60 qm Wohnfläche kletterte die Miete um circa 40 Prozent – nämlich von 5,82 auf 8,19 Euro. Bei Objekten ab 100 qm Wohnfläche stiegen die Preise von 6,41 auf 7,82 Euro. Das sind circa 22 Prozent."

Ein Ende der Nachfrage ist nicht in Sicht: „In Gütersloh werden weiterhin hochwertige Eigentumswohnungen der besonderen Bauart gesucht und dringend benötigt."

Den kompletten Zeitungsartikel finden Sie unter:
http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/21797976_Das-sind-die-teuersten-Wohnstrassen-der-Stadt-Guetersloh.html

 

 Gütersloh
- _R5A0843.jpg
Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Gütersloh

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media