Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

40 Jahre Immobilienexpertise – Engel & Völkers feiert Firmenjubiläum



40 Jahre Immobilienexpertise – Engel & Völkers feiert Firmenjubiläum

Mit einer kleinen Villa an der Hamburger Elbchaussee fing die Erfolgsgeschichte von Engel & Völkers an. In diesem Jahr feiert das Immobilienunternehmen sein 40-jähriges Firmenjubiläum und blickt dabei sowohl auf die Meilensteine der letzten Jahrzehnte zurück, als auch in die Zukunft. 1977 gründet Dirk C. Engel ein Maklerunternehmen in Hamburg. Vier Jahre später avanciert sein Freund, der Student Christian Völkers, zu seinem Partner. Ihr erstes gemeinsames Büro befindet sich in einer Villa an der Elbchaussee, deren Fassade bis heute fester Bestandteil des Markenlogos ist. Von hier aus entwickeln sie ein Immobilienunternehmen, das die Branche von Grund auf verändern wird. Mit innovativen Marketingkonzepten und Expansionsstrategien bricht Engel & Völkers mit bis dahin üblichen Maklerpraktiken. Heute ist das Unternehmen in über 30 Ländern auf vier Kontinenten präsent. Mehr als 10.000 Personen sind unter der Marke tätig. Seit Oktober 2014 teilt sich Christian Völkers den Vorstandsvorsitz mit Sven Odia, der seine Karriere bei Engel & Völkers als Auszubildender begann.


Hamburg - 40 Jahre Engel & Völkers: Zum Firmenjubiläum blicken wir zurück auf die Anfänge des Unternehmens und schauen in die Zukunft der Immobilienbranche.


Die Anfänge in den Hamburger Elbvororten

„Ich hatte immer die Idee angetrieben, etwas aufzubauen, zu entwickeln und mir eine Marketingstrategie dafür zu überlegen“, so Christian Völkers. Bald nach seinem Eintritt in das Unternehmen ist er davon überzeugt, dass nur durch ein für Professionalität und Kompetenz stehendes, starkes Branding der Makler das Vertrauen seiner Kunden gewinnt. Auf dieser Basis verfasst er die sogenannte Engel & Völkers-Fibel: die Grundlage für ein standardisiertes Dienstleistungssystem. Jeder Arbeitsschritt eines Immobilienmaklers ist darin festgehalten – von der Begrüßung der Kunden bis hin zum detaillierten Ablauf einer Objektbesichtigung. Über die Jahre werden diese systematisierten Prozesse stetig weiterentwickelt und trainiert. Zu diesem Zweck gründet Engel & Völkers 1995 als erstes Immobilienunternehmen in Deutschland eine eigene Akademie, in der die einheitlichen Dienstleistungsschritte erläutert werden. Heute bietet die Akademie weltweit circa 800 Schulungstage pro Jahr für das Engel & Völkers Netzwerk an.

Der gläserne Wohnimmobilien-Shop

Mitte der 90er-Jahre unternimmt Christian Völkers mit der Einführung der einheitlichen Shop-Fassaden einen weiteren Schritt in Richtung gelebter Corporate Identity. Exakte Vorgaben bestimmen das Aussehen jedes Engel & Völkers-Standorts, von der weißen Orchidee auf dem Empfangstresen bis hin zur schwarzen Eingangstür. Nach angelsächsischem Vorbild lässt das Unternehmen seine Shops mit großen Schaufenstern ausstatten, in denen die angebotenen Objekte wie auch die Immobilienmakler selbst sichtbar sind. Dieses in Deutschland bis dahin unbekannte Konzept zeigt schnell Erfolg und stärkt die Expansion von Engel & Völkers.

Von Hamburg in die Welt

Das erste ausländische Büro wird 1990 in Palma de Mallorca eröffnet, um den Wunsch von Kunden nach Zweitwohnsitzen an attraktiven Destinationen nachzukommen. 1998 führt Christian Völkers, inspiriert von der Fastfood-Kette McDonald’s, das Franchisesystem ein. Es ist der endgültige Durchbruch für das globale Wachstum der Marke. 2013 entsteht mit den Metropolitan Market Centers (MMC) ein weiteres Standbein der Unternehmensgruppe. Mit dem MC-Konzept verfolgt Engel & Völkers die Strategie, in den Metropolen der Welt schneller wachsen zu können und einen größeren Marktanteil zu gewinnen.

Ausblick: stetige Weiterentwicklung und Digitalisierung der Immobilienvermarktung

An seinem Wachstumskurs wird Engel & Völkers auch in Zukunft festhalten. Insbesondere in den Fokusmärkten Europa und Nordamerika möchte das Unternehmen seine Präsenz ausbauen. Ein weiteres Thema, das Engel & Völkers in den nächsten Jahren beschäftigen wird, ist die Digitalisierung der Immobilienbranche. „Die Aufgabe von Engel & Völkers ist es, Dienstleistungen anzubieten, die dem hohen Qualitätsanspruch unserer Kunden gerecht werden. Vor diesem Hintergrund möchten wir die Digitalisierung nutzen, um unseren Service noch effizienter zu gestalten“, so Christian Völkers. Bereits seit einigen Jahren entwickelt das Unternehmen digitale Lösungen, die die Prozesse zur Immobilienvermarktung erleichtern. Ziel ist es, den Makler sowie die Kunden technisch und mit relevanten Daten zu unterstützen. „Trotz aller digitalen Möglichkeiten wird auch in Zukunft die persönliche Beratung durch einen erfahrenen Experten zentraler Bestandteil unserer Vermittlungstätigkeit sein“, sagt Christian Völkers.

Vor dem Firmenjubiläum: Umzug in die neue Firmenzentrale in der HafenCity

Der nächste wichtige Meilenstein neben dem Firmenjubiläum ist der diesjährige Umzug in die neue Unternehmenszentrale. Für den Neubau in der Hamburger HafenCity konnte Engel & Völkers das renommierte New Yorker Architekturbüro Richard Meier & Partner Architects LLP gewinnen. Das Gebäude ist ein lang gehegter Traum des Unternehmers – ein Haus in dem auch externe Besucher die Engel & Völkers-Markenwelt erleben können. Mit dem neuen Standort in der HafenCity bleibt Engel & Völkers seinen Hamburger Wurzeln treu und ist wieder an der Elbe angesiedelt. Dort, wo vor vierzig Jahren alles begann.

Lizenzpartnerkontakt

Hamburg Niendorf/Schnelsen

Oldesloer Straße 27 | 22457 Hamburg
Deutschland
Fax
+49 40 559 754 11

Hamburg Niendorf/Schnelsen

Oldesloer Straße 27 | 22457 Hamburg
Deutschland
Telefon
+49 40 559 75 40
Fax
+49 40 559 754 11


Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)