Engel & Völkers Lizenzpartner Commercial Hamburg > Blog > Logistik profitiert von der Corona-Pandemie!

Logistik profitiert von der Corona-Pandemie!

Rund 70 Teilnehmer trafen sich online am 31. August 2020 zum zweiten Gewerbeimmobilien-Forum Niedersachsen. Die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Industrie- und Logistikimmobilien standen diesmal im Fokus. 

Flächennachfrage im Bereich City-Logistik gestiegen

Der Geschäftsführer von Engel & Völkers Commercial Hannover, Holger Giesemann, eröffnete die Veranstaltung mit einem Überblick zum Status quo auf dem regionalen Immobilienmarkt. Während einige Marktsegmente wie Hotelimmobilien, Einzelhandels- und Gastronomieflächen bereits kurzfristig wirtschaftlich stark betroffen gewesen seien, zeichneten sich für Wohn- und Geschäftshäuser sowie Büroflächen nach einer kurzen Zurückhaltungsphase bis dato keine gravierenden Einbrüche ab. Bei Industrie und Logistikflächen blieben die großen regionalen Projekte weiterhin bestehen. Die Flächennachfrage sei durch die Verlagerung auf den Online-Handel im Bereich der City-Logistik noch gestiegen. 


Matthias Böhle, Geschäftsführer der HRG – Hannover Region Grundstücksgesellschaft, schloss sich den Ausführungen von Holger Giesemann an. Einige Projekte der HRG mussten nach Absagen der bisherigen Interessenten zwar erneut in die Vermarktung gehen, die Nachfrage insgesamt sei aber bislang ungebrochen. Die Gewerbeflächenentwicklung in der Region verzögere sich lediglich leicht durch die Krise, so Böhle.

Auswirkungen des Lockdowns für Logistik sehr heterogen

Stefan Schröder, Geschäftsführender Gesellschafter von LNC Logistic Network Consultants GmbH,  stellte gleich zu Beginn klar, dass die Auswirkungen des Lockdowns für die Logistik sehr heterogen wären. Laut Schröder läge der Fokus bei der Krisenbewältigung der Logistikbranche zum einen auf der Kapazitätssicherung, hier vor allem wegen der zu geringen Auslastung von Transportträgern und durch Rückstau entstehende Engpässe bei Lagerflächen. 


Uwe Garbe, Geschäftsführer des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V., betonte die Wertschätzung, welche die Logistikbranche als Schlüssel für die Versorgungssicherheit seit Beginn der Krise erfahren habe. Im Lebensmittelbereich, aber auch in der Baubranche gäbe es nach wie vor hohe Transportvolumina. Umsatzeinbrüche erlebe die Logistik durch Auftragsrückgänge im Automotive-Bereich sowie im verarbeitenden Gewerbe. 

Positiver Blick in die Zukunft

Für Philipp Feige, Vice President/Market Officer Germany von Prologis Inc., steht fest: Die Assetklasse Logistik profitiert von der Corona-Pandemie! Die Liegenschaften von Prologis seien nahezu unbetroffen von der Corona-Situation, konstatierte Feige. Auch für die Zukunft sieht er eine positive Entwicklung. Der Run auf die Logistikimmobilien verstärke sich. Der Bedarf an Lagerbeständen, vor allem in unmittelbarer Nähe zu Konsumenten, steige weiter an. 



Das nächste Gewerbeimmobilien-Forum mit dem Fokus auf Büroflächen findet am 14.09.2020 statt. Die kostenfreie Anmeldung und weitere Informationen zum kommenden Forum finden Sie hier. (14.9.20)




Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Commercial Hamburg
  • Stadthausbrücke 5
    20355 Hamburg
    Deutschland
  • Fax: +49-40-36 88 10-222

Folgen Sie uns auf Social Media