Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Paneldiskussionen auf der EXPO Real 2017

Thema: Zwischen Boom und Blase. Welches Risiko-Management hält dem Anlagedruck noch stand?

Hotelblase? Hotelboom!

Die Renditen im Keller, immer mehr Käufer im Markt: Erfahrene Hotelinvestoren haben trotzdem keine Sorge.

Klar,die Hotelspitzenrenditen von 2016 lagen 150 Basispunkte unter denen von 2007. Aber bei Einzelhandel (170 Basispunkte),Büro (190) oder gar Logistik (230) ging es noch viel weiter runter, deswegen sei die Renditedifferenz bei Hotels eigentlich gar nicht so ausgeprägt, sagte Andreas Ewald, Leiter von Engel &Völkers Hotel Consulting, bei der Diskussionsrunde „Zwischen Boom und Blase“. 

„Wir sind seit 2004 aktiv und haben in jeder Marktphase Möglichkeiten gefunden“, erklärte Philipp von Bodman, Chef des oppor-tunistischen Hotelinvestors Primecity. Momentan gelinge es zwar nicht immer, die angepeilten zweistelligen Renditen zu erreichen, aber doch noch relativ häufig. Jedoch sieht er in Top-Lagen auch „crazy Renditeerwartungen“ mancher Verkäufer.

 Prof. Werner Pauen von der International School of Management rechnete vor, dass das erwartete Nachfragewachstum in Deutsch-land mehr als ausreicht, um die an den Markt kommenden 80.000 Zimmer zu füllen. Eine Investition in einen Fonds mit einem breit gestreuten Hotelportfolio sei ohnehin konservativ, warb Patrizia-Manager Douglas Waibel. Allerdings hat er in seinen Geschäften auch einen Puffer für Abwertungen eingeplant, „die garantiert kommen werden“. 

> Weitere Informationen zu diesem Panel

Hamburg - EXPO Real


Thema: Neue Hotels: Welche Chancen bietet Hamburg?

Hamburg braucht 15.000 Hotelzimmer

Trotz des massiven Ausbaus der Hotelkapazitäten wächst in Hamburg die Zahl der Übernachtungen schneller als die der Betten. Es fehlen Boutique- und Luxusherbergen.

Im vergangenen Jahr zählte Hamburg 13,3 Mio. Übernachtungen, 2025 sollen es 21,9 Mio. sein - nach der "realistischen" Prognose. Die "optimistische" Prognose stellt 25 Mio. Übernachtungen in Aussicht. Basierend auf der realistischen Prognose "brauchen wir bis 2025 rund 15.000 zusätzliche Zimmer", rechnet Rolf Strittmatter, Geschäftsführer der HWF Hamburgischen Wirtschaftsförderung (künftig: Hamburg Invest), vor.

Die Nachfrage habe durch die Elbphilharmonie noch einen Schub bekommen, erklärt Matthias Hautli, E&V Hotel Consulting. "Hamburg wurde in den letzten Monaten auf die Weltbühne gespült."

Auf Basis der guten Auslastung und des starken Investoreninteresses "sind Hotelentwickler inzwischen bei der Grundstücksakquise gegenüber Büroentwicklern konkurrenzfähig", berichtet Jürgen Paul, Nord Project Immobilien. Auch sind neue Hotellagen entstanden, wie etwa in Hammerbrook. Sein Unternehmen sowie die GBI gaben am Mittwoch den Bau eines Premier Inn mit 280 Zimmern an der Nordkanalstraße bekannt. Paul begrüßt zudem, dass Hamburg von der Höchstpreis- zur Konzeptvergabe der städtischen Flächen gewechselt sei.

Um mehr internationale Gäste nach Hamburg zu holen, sei es wichtig, die Fluganbindungen zu verbessern, betont René-P. Schappner, InterContinental Hotels Group (IHG). "Wenn jemand aus den USA oder Barcelona zweimal umsteigen muss, fliegt er lieber nach München." Strittmatter setzt auf die Inbetriebnahme des BER in Berlin sowie die Anbindung an Kopenhagen über den Fehmarnbelt-Tunnel.

Schappner sieht einen Mangel an Boutiquehotels in Hamburg, und auch Luxushotels fehlten. "Es wäre gut, wenn Hamburg sich mal von den Standortwünschen der Betreiber leiten ließe."

> Weitere Informationen zu diesem Panel

Hamburg - Engel & Völkers Hotel Consulting

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Hotel Consulting
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden


Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)