Engel & Völkers Lizenzpartner Kaiserslautern > Blog > Rom: Prestige-Markt bleibt stark mit stabilen Preisen

Rom: Prestige-Markt bleibt stark mit stabilen Preisen

Laut dem von Engel & Völkers veröffentlichten „Marktbericht für Wohnimmobilien in Rom im zweiten Halbjahr 2020” zeichnen sich in Italiens Hauptstadt trotz der Coronavirus-Pandemie ein gesteigertes Interesse nach luxuriösen Immobilien in den zentralen historischen und Einzugsgebieten sowie unveränderte Durchschnittspreise ab. „Da Engel & Völkers in den letzten Jahren in technologische Lösungen und Dienstleistungen investiert hat, die darauf abzielen, die Aktivitäten dynamisch durchzuführen und sich auf die Bedürfnisse der Kunden zu konzentrieren, konnten wir trotz der Pandemie eine hohe Anzahl von Transaktionen durchführen”, sagt Helio Cordeiro Teixeira, Geschäftsführer des Engel & Völkers Market Centers in Rom. „Oktober bis Dezember 2020 zeigten eine erhöhte Anzahl von Transaktionen im High-End-Markt sowie stabile Preise. In diesen Monaten gab es einen Trend zu größeren Außenflächen wie Gärten und Terrassen und zusätzlichen Räumen, die als Büro genutzt werden können”, fährt er fort.


 Kaiserslautern
- Dieses exklusive Einfamilienhaus befindet sich zwischen dem Pantheon und der Piazza Navona. Sie bietet vier Schlafzimmer und sechs Bäder auf einer Wohnfläche von etwa 210 Quadratmetern. Die Immobilie ist für 3,5 Millionen Euro zu haben.

Grünere und ruhigere Wohngegenden werden immer beliebter

In der zweiten Hälfte des Jahres 2020 gab es ein stabiles Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage. Viele Transaktionen fanden im Großraum Rom statt, wo renovierte Eigentumswohnungen, die sich im historischen Zentrum in Gegenden wie Campo Marzio und Trevi befinden, Spitzenwerte von bis zu 11.000 Euro pro Quadratmeter erreichten, genau wie im vorherigen Halbjahr. Im gleichen Zeitraum stieg auch die Nachfrage in Gegenden wie Balduina, EUR, Talenti und Valverde mit größeren Innenräumen, Gärten oder Parks und einfachem Zugang zur Stadt am Ufer des Tibers. Das teuerste Objekt im Portfolio von Engel & Völkers Rom ist derzeit der Palazzo Mocario in der Via di Monserrato, nahe der bekannten Piazza Navona, der für 11 Millionen Euro angeboten wird. Rund 85 Prozent der Käufer waren national, die Nachfrage internationaler Kunden, vor allem aus Frankreich und Großbritannien, war jedoch wie schon im vergangenen Halbjahr hoch, mit Bedarf an Außenflächen in zentralen Toplagen wie Monti, Pigna, Trastevere und Tridente. Mehrere Transaktionen mit Kunden aus dem Ausland wurden durchgeführt, ohne dass diese die Immobilie physisch besichtigen mussten. Dies war dank der fortschrittlichen technologischen Plattformen möglich, die Engel & Völkers anbietet. 

Ausblick: Solides Wachstum für 2021 erwartet

“Italiens makroökonomische Situation, der Arbeitsmarkt und die schnelle Durchführung der Impfungen werden einen großen Einfluss auf den Immobilienmarkt für dieses Jahr haben. Wir bleiben jedoch positiv, dass es in den kommenden Monaten ein hohes Interesse sowohl von nationalen als auch internationalen Kunden geben wird, in zentrale und Umlandregionen zu investieren”, schließt Helio Teixeira. Engel & Völkers prognostiziert, dass der Immobilienmarkt in der ersten Hälfte des Jahres 2021 stabil bleiben wird, wobei der Trend zu Immobilien mit größeren Räumen mit der Möglichkeit für Smart-Working, Außenbereiche mit Grünflächen und ein einfacher Zugang zur Stadt, die wichtigsten Aspekte für Käufer bleiben werden.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Kaiserslautern
  • Eisenbahnstraße 51
    67655 Kaiserslautern
    Deutschland
  • Fax: +49 631 41410 200

Montag - Freitag: 9:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 10:00 - 14:00 Uhr

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media