Engel & Völkers Lizenzpartner Kiel Commercial > Blog > Serviced Apartments weiter im Aufwind

Serviced Apartments weiter im Aufwind

Die Hotelbranche leidet noch immer unter den Folgen von Corona. Trotzdem scheint ein Teilbereich der Branche als Hybrid zwischen Hotel und Wohnen widerstandsfähiger zu sein: Serviced Apartments. Trotz der Reisebeschränkungen sind die Belegungszahlen in diesem Segment relativ hoch. Und während vielerorts Hotels während des Lockdowns schließen mussten, konnten Serviced Apartments ihren Betrieb größtenteils aufrechterhalten. 


Stetige Entwicklung  


Schon vor Corona wurden Serviced Apartments gut angenommen und konnten die klassischen Hotels sogar bei der Entwicklung der Leistungskennzahlen überholen. In London lagen die Auslastungsquoten im ersten Quartal 2020 sogar leicht über denen der Hotellerie. 


Für Betreiber bieten sie einige Vorteile. Durch den Schwerpunkt auf eine längere Aufenthaltsdauer haben sie eine gewisse Planungssicherheit und ein langfristiges Einkommen. Die überdurchschnittlichen Auslastung und geringe Betriebskosten machen das Konzept sehr begehrt. 


Und Besucher schätzen gerade in der derzeitigen Situation die bessere Umsetzbarkeit von Social Distancing. So können sie beispielsweise selber kochen und haben kaum Kontakt zum Personal und zu anderen Gästen. Diese Vorzüge haben viele Gäste während der  Kontakt- und Reisebeschränkungen genutzt und sorgten so für eine höhere Auslastung.


Trotz des positiven Trends sind Serviced Apartments noch nicht vollständig in Europa angekommen. Das Wachstumspotenzial ist daher entsprechend groß. Investoren müssen daher mit steigenden Kaufpreisen rechnen. Auch aufgrund des geringen Bestands und der hohen Nachfrage.


STAYERY errichtet ihr größtes Haus in Stuttgart


Die expandierende Serviced Apartment Marke STAYERY hat das Potenzial erkannt und öffnet in Stuttgart ihr erstes Haus in Süddeutschland. Der Mietvertrag für die Projektentwicklung wurde in Stuttgart-Bad Cannstatt unterzeichnet und durch Engel & Völkers Hotel Consulting vermittelt. Die Eröffnung ist für Mitte 2023 geplant. 


Entstehen wird das Serviced Apartment Konzept auf dem “Kienzle Areal” in zentraler Lage an der Mercedesstraße 9 in Stuttgart-Bad Cannstatt. Insgesamt sollen 153 Apartments im bisher größten STAYERY-Haus entstehen. Damit setzt STAYERY den Wachstumskurs weiter fort und hat neben den offenen Häusern in Berlin und Bielefeld weitere 500 Apartments an fünf Standorten in der Pipeline.


Robustes Betriebskonzept in schwierigen Zeiten


Matthias Hautli, Director bei Engel & Völkers Hotel Consulting, ist begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass wir AAW Guse & Compagnie in Verbindung mit Lakeward bei der Konzeptionierung, Identifikation des Betreibers und der kommerziellen Verhandlung des Mietvertrags beratend begleiten durften. Das Konzept von STAYERY verbindet den Komfort der eigenen Wohnung mit den Services eines Boutique-Hotels und neuester Technologie. Ein solches Angebot wird das Standortumfeld Stuttgart-Bad Cannstatt deutlich aufwerten. Gerade jetzt in der Corona-Krise ist dieses Projekt ein positives Signal in Richtung des Hotelimmobilienmarktes und zeigt zudem, dass sich Serviced Apartments auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als robustes Betriebskonzept bewiesen haben."


Bei Fragen zu dem Konzept Serviced Apartments, steht Ihnen das Team von Engel & Völkers Hotel Consulting gerne zur Verfügung.



Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Kiel Commercial
  • Stadthausbrücke 5
    20355 Hamburg
    Deutschland
  • Fax: +49 40 36 88 10 444

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.