Lassen Sie sich vormerken!


Sie sind an einem Hauskauf in Erftstadt, Lechenich oder Liblar interessiert? Dann lassen Sie sich hier vormerken und wir informieren Sie direkt bei neuen und passenden Immobiliengeboten.
IHRE SUCHKRITERIEN

Lassen Sie sich vormerken!


Sie sind an einem Hauskauf in Erftstadt, Lechenich oder Liblar interessiert? Dann lassen Sie sich hier vormerken und wir informieren Sie direkt bei neuen und passenden Immobiliengeboten.
IHRE SUCHKRITERIEN

Lassen Sie sich vormerken!


Sie sind an einem Hauskauf in Erftstadt, Lechenich oder Liblar interessiert? Dann lassen Sie sich hier vormerken und wir informieren Sie direkt bei neuen und passenden Immobiliengeboten.
IHRE SUCHKRITERIEN

Lassen Sie sich vormerken!


Sie sind an einem Hauskauf in Erftstadt, Lechenich oder Liblar interessiert? Dann lassen Sie sich hier vormerken und wir informieren Sie direkt bei neuen und passenden Immobiliengeboten.
IHRE SUCHKRITERIEN

Wohnen und Leben in Erftstadt

Autor: Erten Dörter LinkedIn Profil

Historie

Erftstadt ist eine Stadt im Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen, die durch den Zusammenschluss mehrerer Orte im Jahre 1969 entstanden ist. Der Name für das Stadtgebiet stammt von dem größten Fluss, der Erft.

In Erfstadt befinden sich Relikte aus römischer Zeit. Insbesondere ist man bei Tiefbauarbeiten auf Artefakte gestoßen, die auf eine Besiedlung im 2. und 3. Jahrhundert hinweisen. Es konnten ungefähr 60 Villae rusticae nachgewiesen werden, die sich heute auf den Ackeroberflächen als Trümmerstellen abzeichnen. Zudem fand man Reste von Gewerbebetrieben.

Erfstadt entstand im 5./6. Jahrhundert in fränkischer Zeit und ist daher älter als die ersten schriftlichen Erwähnungen, die aus dem 7. Jahrhundert kommen. Die Ortsteile von Erfstadt gehören bis zum Einmarsch der französischen Revolutionstruppen im Jahre 1794 zum kurkölnischen Amt Lechenich. Die Orte werden im Laufe der Zeit immer wieder von unterschiedlichen Truppen besetzt, wie nach dem 2. Weltkrieg zuerst von den Amerikanern und dann den britischen Truppen. Am 1. Juli 1969 kommt es zu einer kommunalen Gebietsreform, wo das Amt Lechenich, das Amt Liblar, das Amt Friesheim und das Amt Gymnich sich zur Stadt Erefstadt zusammenschließen. Nach und nach werden Schulen gebaut, Autobahnen an das überrregionale Verkehrsnetz angeschlossen und die Wirtschaft angekurbelt. 1981 wird die Stadtbücherei gebaut und 1992 die Feuerwache Erfstadt am Holzdamm eingeweiht.

Sehenswürdigkeiten und Lage

Die Stadt Erftstadt liegt ca 20 Kilometer im Südwesten von der Stadt Köln und den Gemeinden Kerzen, Hürth, Brühl, Weilerswist, Zülpich, Vettweiß und Nörvenich. Zudem liegt die Stadt direkt am 880 Quadratkilometer großen Naturpark Rheinland. Die sich dort befindlichen Seen entstanden durch den Braunkohleabbau im Rheinischen Braunkohlerevier. Von den dort liegenden 40 Seen gehören der Köttinger See, der Concordiasee und der Liblarer See zu Erfstadt. Der Liblarer See ist mit seinen 54 Hektar einer der größten Seen, der auch als Badesee freigegeben ist. Eine überregionale Besonderheit stellt der Frauenthaler Gesundheitsgarten dar, der für das Marienhospital, das Alten- und Pflegezentrum und das Hospiz Erftaue entwickelt wurde. Der Garten wird von allen drei Einrichtungen genutzt, sowie ist er auch der Öffentlichkeit zugänglich. Sehr beliebt sind dort der künstliche Brunnen mit Bachlauf, Findlingssteinsetzungen, Skulpturen und ein Buchsbaum-Labyrinth. Sie bieten den perfekten Ort für Erholung, Meditation und auch Unterhaltung.

Durch Erfstadt und seine Stadtteile führen auch einige touristische Routen, die allesamt miteinander verbunden sind und als Kurz- und Rundtouren innerhalb der Stadt genutzt werden können. Hierzu gehört die Wasserburgen-Route, die insgesamt sechs Wasserburgen miteinschließt: das Schloss Gracht, das Haus Buschfeld, die Burg Blessem, die Landesburg Lechenich, die Burg Konradsheim und das Schloss Gymnich. Darüber hinaus gehören auch der Erft-Radweg von Gymnich nach Blessem, die Mühlenroute des Erft-Mühlkreises, die alte Römerstraße, die Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas, sowie die Kaiser-Route.

In Erfstadt kommen auch sportliche Aktivitäten nicht zu kurz. Der WSF Liblar gehört Erfstadt an, womit die Stadt somit über eine Bundesligamannschaft im Kanupolo verfügt, die bereits siebenmal deutscher Meister wurde. Erfstadt hat zudem noch zahlreiche andere Sportvereine zu bieten, wie diverse Tennisvereine, Schachvereine, und Schwimmvereine. Ein jährlich stattfindendes sportliches Ereignis ist der ausgetragene „Wanderpokal der Ortsvereine“.

Wirtschaftlich gesehen, ist Erfstadt sehr attraktiv wegen seines Wirtschaftsparks, der zwischen Liblar und Lechenich liegt. Die Infrastruktur in Erfstadt ist sehr gut ausgebaut. Der Bahnhof Erfstadt liegt im Stadtteil Liblar an der Eifelstrecke (Köln-Euskirchen-Gerolstein-Trier). Die Infrastruktur wird durch die Buslinien und die Anrufsammeltaxen ergänzt. Zudem hat die Stadt auch vier günstige Autobahn-Anschlussstellen an die A1 und die A61.

Darüber hinaus befinden sich öffentliche Bildungseinrichtungen in Erfstadt, wie zahlreiche Schulen - sieben städtische Grundschulen, eine städtische Förderschule, eine städtische Hauptschule, zwei städtische Realschulen, zwei städtische Gymnasien, die freie Waldorfschule Erfstadt in Liblar und die Wirtschaftshochschule ESMT.

 Pulheim
- Wo liegt Erftstadt?
 Pulheim
- Erftstadt Reisezeit.png
 Pulheim
- Lärmkarte Erftstadt.png
 Pulheim
- Wohnlage Erftstadt.png
 Pulheim
- Wohnlage Lechenich.png
Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Kölner Umland
  • Abteigasse 1
    50259 Pulheim
    Deutschland
  • Fax: +49 2234 999 21 21

Montag - Freitag

09:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Folgen Sie uns auf Social Media

Sie sind auf der Suche nach einem Haus in Erftstadt

Erftstadt liegt 20 Kilometer südwestlich von Köln und 25 Kilometer nordwestlich von Bonn in der Jülich-Zülpicher Börde auf einer Höhe von 81 bis 151 m ü. NHN.

Neben der guten Verkehrsanbindung der 1969 entstandenen Stadt grenzt auch an das Gebiet direkt ein Naturpark und Naherholungsgebiet. Im 880 km2 großen Naturpark Rheinland sind viele kleine und mittlere Seen zu finden. Das ab 1920 wieder aufgeforstete Gebiet ist heute ein beliebtes Nah-Ausflugsziel, um Natur vor der Haustür zu erleben. Verschiedene Seen sind sogar zum Schwimmen freigegeben und so haben Sie ein Naherholungsparadies, wenn Sie ein Haus in Erftstaft kaufen, direkt vor der Nase.

Weitere Vorzüge von Erftstadt – Burgen und Schlösser 

Sie interessieren sich für Burgen und Schlösser? Hier hat Erftstadt eine Menge zu bieten. Wenn Sie ein Haus in Erftstadt erwerben, liegen die Burgen Weiße Burg im Süden von Friesheim, erbaut im 14 Jahrhundert und die Wasserburg Redinghoven im Norden von Friesheim, erbaut im 15. Jahrhundert, sozusagen direkt in Ihrem Vorgarten. Sie mögen es etwas herrschaftlicher? Gerne doch: Das Schloss Gracht in Liblar wartet darauf, von Ihnen als Besitzer eines Hauses in Erftstadt erkundet zu werden. Sie werden den offenen Park in der unmittelbaren Umgebung, zentral in Erftstadt lieben. Er wurde bereits vor 1700 angelegt und im Jahr 1780 von Graf Johann Ignaz umgestaltet. Er ist heute Campus der esmt. (European School of Management and Technology Berlin).

Oder wie wäre es mit dem Schloss Gymnich. Früher wohnten hier die Gäste der Bundesregierung. In den fast 20 Jahren, in denen das Schloss als Gästehaus der Bundesregierung eingesetzt wurde, wohnten im Schloss über 260 bekannte und berühmte Persönlichkeiten. Das Besuchen dieser schönen Immobilie in Erftstadt versetzt Sie also nicht nur in Begeisterung, sondern lässt Sie auch etwas von den Stars, Sternchen und hochrangigen Politikern spüren, die hier einst übernachtet haben. Nach dieser Phase war das Schloss bis zum Jahr 2002 der Wohnsitz der Kelly Family und blieb im Besitz der Familie, bis im Jahr 2012 auf dem Wege der Zwangsversteigerung der Eigentümer wieder wechselte. Letzten Endes hat diese Gegend also über viele Jahre immer wieder Politiker, Stars und Sternchen aus aller Welt beherbergt. 

Sie lieben Sport und Kultur? Der einzige siebenmalig ausgezeichnete Schachverein sitzt in Erftstadt, aber auch Tennis und die Bundesliga sind in Erftstadt zu Hause. Sie sehen also, ein Haus in Erftstadt zu kaufen, hat viele positive Aspekte.

Und wie ist es mit Dingen, die nicht jede Stadt hat?

In Erftstadt haben Sie einen weltbekannten Gesundheitsgarten, der sowohl der Naherholung als auch der Meditation dient. Er verfügt über einen künstlichen Wasserlauf und liegt direkt in einer wunderschönen Anlage. Der Gesundheitsgarten in Erftstadt ist ein Anziehungspunkt, zu dem viele Menschen auch aus weiterer Umgebung anreisen. Wenn Sie ein Haus in Erftstadt kaufen, können diesen Garten zu Ihrem individuellen Meditationsritus machen. Natürlich können Sie auch einfach von der Wirkung der Natur profitieren.

Erftstadt hat viel zu bieten. Es liegt idyllisch und behütet. Mit unserem professionellen Maklerservice finden wir gemeinsam ein schönes, zu Ihnen passendes Haus in Erftstadt, in dem Sie und Ihre Familie sich wohlfühlen werden.