Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Entwicklung der Immobilienpreise in Köln: Nachfrage steigt weiter

Als bedeutende Medienstadt ist Köln seit vielen Jahren ein gefragter Wohnort. „Die kontinuierlich steigende Bevölkerungszahl in der Stadt führt zu einer stetig wachsenden Nachfrage nach exklusivem Wohnraum. Es herrscht ein starker Nachfrageüberhang auf dem Immobilienmarkt“, sagt Florian Freytag-Gross, Geschäftsführer von Engel & Völkers Köln.


Leipzig - Diese Villa in Köln vermarktet Engel & Völkers für 2,29 Millionen Euro.(Bildquelle: Engel & Völkers Köln)

Hohes Preisniveau in Toplagen

Zu den teuersten Wohnadressen in Köln zählen die Stadtteile Marienburg, Lindenthal und Rheinauhafen. In diesen Lagen sind Familien, junge Paare sowie Singles auf der Suche nach hochwertigen Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern. 2018 erreichten exklusive Wohnungen hier Top-Quadratmeterpreise von bis zu 12.000 Euro
(2017: 10.200 Euro). Im selben Zeitraum lag der Spitzenpreis für Ein- und Zweifamilienhäuser bei 4,5 Millionen Euro (2017: 4,2 Millionen Euro). Villenlagen in Widdersdorf, Weiden sowie Sürth gehören zu den aufstrebenden Regionen. Dort wurden für Häuser Kaufpreise von bis zu 1,8 Millionen Euro erzielt (2017: 1,5 Millionen Euro).

Investoren kommen größtenteils aus Deutschland

Der Immobilienmarkt in der Rheinmetropole wird derzeit von nationalen Käufern dominiert. Rund 95 Prozent der Käufer stammen aus Deutschland. Dabei interessiert sich die Mehrheit der Suchkunden für Immobilien zur Eigennutzung oder als wertstabile Kapitalanlage. „Der Erwerb von Wohnimmobilien in Köln stellt für viele Kunden ein attraktives Investment dar. Insbesondere die Eigennutzung steht bei unseren Käufern klar im Vordergrund“, so Freytag-Gross.

Ausblick 2019: positive Entwicklung der Immobilienpreise in Köln

Auch für dieses Jahr geht Engel & Völkers weiterhin von einer positiven Entwicklung der Immobilienpreise in Köln aus. „Objekte in begehrten Lagen wie im Kölner Süden und Westen sowie der Innenstadt verzeichnen kontinuierliche Preissteigerungen. Regionen, die zuvor eher weniger im Fokus der Interessenten standen, profitieren von dem begrenzten Angebot und der gleichzeitig steigenden Nachfrage“, sagt Freytag-Gross.

Weitere Kaufkraft- und Immobilienpreisentwicklungen in deutschen Städten finden Sie im Engel & Völkers Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2018/2019.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Leipzig Zentrum
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff darauf hat, erfahren Sie hier.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.



Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)