Finden Sie Ihr Wunschobjekt
Zurück

Wir suchen Sie...

Arbeiten in unserem Team

Die Engel & Völkers Lizenzholding vereint ein Team individueller Persönlichkeiten und starker Charaktere. Unsere MitarbeiterInnen, insbesondere die ImmobilienberaterInnen kommen aus unterschiedlichsten Teilen der Welt, sprechen diverse Fremdsprachen fließend und haben allesamt einen anderen Hintergrund.

Unsere ImmobilienberaterInnen sind studierte Architekten, Anwälte, Pharmazeuten, Ingenieure oder gelernte Immobilienkaufleute und Banker. Wir haben zwei individuelle Charaktere aus unseren Engel & Völkers Shops gefragt, weshalb sie sich für eine Karriere bei Engel & Völkers entschieden haben, was bisher ihr schönstes Erlebnis im Beruf war, wie sie selbst leben ….

Die Antworten lesen Sie in den folgenden Portraits:

Ein Kurzinterview mit Immobilienberaterin Arzu Dilek (31), B.A. Kommunikationswissenschaft

 Hamburg
- Speaker-1.jpg

„Ich liebe schöne Immobilien und bin ein großer Fan von Architektur. Das Arbeiten auf einer internationalen Plattform mit sehr interessanten Menschen – jeder Tag ist anders und ich bestimme meinen Tagesablauf.“


Frau Dilek, warum haben Sie sich für die Tätigkeit als Immobilienmaklerin entschieden?

Ich liebe Architektur und ich liebe Menschen. Gerne wollte ich beides vereinen. Ich sehe es als eine Art Berufung, da ich Menschen glücklich mache, indem ich sie zu ihrer Traumimmobilie führe. Auch denke ich, hilft mir mein Studium weiter, da Kommunikation eine wichtige Rolle spielt im Zusammenspiel mit Kunden.

 

Was war bisher Ihr schönstes Erlebnis?

Da gibt es zahlreiche. Aber vor allem dann, wenn ich beim Notar sitze und das Strahlen der Gesichter sehe, wenn die Kunden, die schon viele Jahre die passende Immobilie gesucht haben, endlich erfolgreich gefunden haben.

 

Wie wohnen Sie selbst?

Ich hab eine lichtdurchflutete Wohnung mit einem großen Balkon und den Blick ins Grüne inmitten von Schwabing – übrigens auch mit der Hilfe eines Maklers gefunden.

 

Weshalb Engel & Völkers?

Engel & Völkers ist eine internationale Plattform und die Nummer EINS unter den Brokern. Ich wollte mit den besten zusammenarbeiten und deswegen fiel meine Wahl auf E&V. Wenn ich möchte, könnte ich mich jederzeit dazu entscheiden in einem anderen Land oder einer anderen Stadt für das Unternehmen zu arbeiten.

Ein Kurzinterview mit Immobilienberaterin Nadja Krzepinski (50), Dipl. Ingenieurin

 Hamburg
- Speaker-2.jpg

„Menschen ein neues Zuhause zu vermitteln, was in dem Leben aller Menschen sicherlich einen enorm hohen Stellenwert hat, das ist der Kern meines täglichen Tuns. Das ,Zuhause’ ist ein Rückzugsort, ein Refugium, ein Lebenstraum, also eine ganz wichtige, fundamentale Sache. Man begegnet Käufern und Verkäufern oft auf einer sehr privaten Ebene, das kann spannend, schwierig, unterhaltsam und auch traurig sein. Eben nah dran am Leben.“

 

Warum haben Sie sich für die Tätigkeit als Immobilienmaklerin entschieden?

Durch die eigene Immobiliensuche vor vielen Jahren ist mir bewusst geworden, wie anspruchsvoll und abwechslungsreich der Beruf ist bzw. sein kann. Vor allem hat man sehr viel mit Menschen und Emotionen zu tun, was ich als sehr positiv empfinde. Und natürlich mit toller Architektur. Daher habe ich dann aus einem sehr technischen Beruf umgesattelt und es nie, nie bereut.

 

Was war bisher Ihr schönstes Erlebnis?

Ich hatte so viele schöne Erlebnisse in diesem Beruf, dass ich „das Schönste“ gar nicht benennen kann.

 

Wie wohnen Sie selbst?

In einer Altbauwohnung, die Teil eines ehemaligen Jagdschlosses der Wittelsbacher aus dem Jahr 1624 ist, mit Bergblick und 5 Meter hohen Decken.

 

Weshalb Engel & Völkers?

E&V steht für höchste Qualität und höchste Kompetenz und vermakelt die schönsten Immobilien in den besten Lagen. Wenn man selbst hohe Ansprüche an seinen Beruf hat, versucht man doch in jedem Fall beim Marktführer tätig zu sein.

 

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner DER ENGEL & VÖLKERS RESIDENTIAL GMBH | Engel & Völkers Immobilien Deutschland GmbH

Mobil +49 (0)174 30 70 212

Folgen Sie uns auf Social Media