Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Marktreport Wohn- und Geschäftshäuser Magdeburg 2018 / 2019

Das einstige Industriezentrum Magdeburg hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zum modernen Wirtschaftsstandort mit Fokussierung auf innovative Schwerpunktbranchen wie Maschinenbau oder Umwelttechnologie gewandelt. Besonders gefestigt ist die regionale Bedeutung der Ottostadt durch ihre Funktion als Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, Universitätsstadt sowie Dienstleistungs- und Handelszentrum. Für Kapitalanleger sind das wichtige Pull-Faktoren, durch die sich die Stadt zum immer attraktiveren Investitionsstandort wandelt. Dies macht sich auch auf dem Markt für Wohn- und Geschäftshäuser bemerkbar: Mit einem Geldvolumen von rund 156 Mio. EUR bei insgesamt 145 erfassten Kaufverträgen wurde 2017 als das bisher umsatzstärkste Jahr registriert. Das durchschnittliche Transaktionsvolumen lag damit erstmals über 1 Mio. EUR.

Magdeburg steigt in Investorengunst

Der Mangel an Anlageperspektiven an den Finanzmärkten sowie die anhaltende Niedrigzinsphase sorgen für eine steigende Nachfrage nach Wohn- und Geschäftshäusern in der Elbmetropole. Auf der Suche nach attraktiven Renditemöglichkeiten erweitern viele Anleger
ihren regionalen Fokus, wobei Magdeburg als Landeshauptstadt mit einer nachholenden Entwicklung die Aufmerksamkeit sowohl von privaten als auch institutionellen Investoren auf sich zieht. Auch größere Portfoliotransaktionen mit bis zu 400 Wohneinheiten stellen im
derzeitigen Marktumfeld keine Seltenheit dar. Darüber hinaus tätigen viele institutionelle Bestandshalter gezielte Zukäufe, wobei sie bei Objektvolumina zwischen 1 und 2 Mio. EUR verstärkt mit privaten Anlegern konkurrieren. Das Preisniveau ist im Vergleich zu anderen Städten in dieser Größenordnung als ausgesprochen moderat zu bewerten. Zugleich lassen sich durch überschaubare
Modernisierungsmaßnahmen und ein effizientes Vermietungsmanagement vielfältige Wertsteigerungspotenziale realisieren.

Besonders begehrt sind die ufernahen Stadtteile Altstadt, Werder oder Buckau, die zu den bevorzugten Wohnlagen der Stadt gehören. Gegenüber dem Vorjahr konnten hier mit über 7 % auch die stärksten Mietanstiege festgestellt werden. Die Quadratmeterpreise liegen dagegen unverändert zwischen 1.350 und 2.000 EUR. Insgesamt kann dem Magdeburger Wohnungsmarkt eine lebendige Nachfrage bescheinigt werden. Alleine zwischen 2009 und 2016 sank die Leerstandsquote von 7,7 auf 5,2 %, was sich positiv auf die Entwicklung der Angebotsmieten auswirkt. Aktuell liegt diese bei 6,04 EUR/m².

Magdeburg - Angebotsmieten

Nachholende Marktentwicklung

Wie in vielen anderen ostdeutschen Großstädten setzte die dynamische Entwicklung auf dem Magdeburger Zinshausmarkt erst in den späten 2000er-Jahren ein. Sie wurde primär durch die Verwerfungen auf den Kapitalmärkten sowie die positiven sozioökonomischen und demografischen Entwicklungen begünstigt. Derzeit nutzen besonders viele ältere Bestandshalter aus den alten Bundesländern die prosperierende Marktsituation, um ihre in der Nachwendezeit erworbenen Immobilien wieder gewinnbringend zu veräußern. Dieses aktuelle Umfeld, der gesamtwirtschaftliche Aufschwung sowie der gesunde Wohnungsmarkt der Stadt bieten sowohl Investoren als auch Verkäufern interessante Perspektiven. Engel & Völkers Commercial geht für das Gesamtjahr 2018 daher von einem regen Marktgeschehen mit 140 bis 160 Verkäufen und einem Umsatzvolumen zwischen 145 und 170 Mio. EUR aus.

Der Magdeburger Markt hat sich noch einmal weiterentwickelt. Bei deutschen und internationalen institutionellen Anlegern steht die Landeshauptstadt inzwischen regelmäßig auf dem Einkaufszettel. Die Quadratmeterpreise sind seit 2016 auf einem deutlich verbesserten Niveau, die faktororientierten Käufer akzeptieren letztlich auch 5 % Rendite in den Spitzenlagen.Vor allem die Berliner Käufer haben Magdeburg für sich entdeckt und sind bereit, eigene Bestände aufzubauen.  

Magdeburg - WGH-Magdeburg-Karte
Magdeburg - WGH-Magdeburg-Markdaten

Weitere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Marktreport als Download:

Lizenzpartnerkontakt

Engel & Völkers Commercial Magdeburg

Breiter Weg 232a | 39104 Magdeburg
Deutschland
Fax
+49 391 24358179

Engel & Völkers Commercial Magdeburg

Breiter Weg 232a | 39104 Magdeburg
Deutschland
Telefon
+49 391 24358150
Fax
+49 391 24358179


Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)