Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Schützen Sie Ihre Immobilie in Moers, Rheinberg, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn vor Einbrechern!

Alle zwei Minuten findet in Deutschland ein Einbruchversuch statt, wobei es bei über einem Drittel bei Einbruchversuchen bleibt. Der wichtigste Grund dafür sind Sicherheitseinrichtungen. Zusatzelemente erhöhen den Einbruchschutz effektiv!

Wenn Einbrecher nicht nach wenigen Augenblicken Erfolg haben, ziehen sie lieber weiter.

Wer nach kurzer Zeit nicht erfolgreich ist, gibt in der Regel auf. Guter Einbruchschutz lohnt sich also.

Bei ungesicherten Fenstern und Türen reicht ein herkömmlicher Schraubendreher, um sie in wenigen Augenblicken zu öffnen. Hauptangriffsziele der Einbrecher sind Fenster und Balkontüren bei Einfamilienhäusern, bei Mehrfamilienhäusern die Eingangstür. Der Mythos eingeschlagener Fensterscheiben stammt aus der Zeit der Einfachverglasung.

Einbruchschutz-Checklisten zeigen deutlich, wo Schwachstellen liegen. Dabei signalisiert jede Frage, die Sie mit „ja“ beantworten, eine bereits gesicherte Schwachstelle. Je mehr Fragen Sie mit „nein“ beantworten, desto schlechter steht es um Ihren Einbruchschutz!

Einbruchschutz beginnt an Ihrer Grundstücksgrenze – dies gilt auch in Moers, Rheinberg, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn

Die Sicherheit Ihrer Immobilie beginnt bereits an der Grundstücksgrenze. Denn hier zeigt sich für potentielle Einbrecher, ob sie bei Ihrem Objekt leichtes Spiel haben werden. Diese Checkliste hilft zu erkennen, ob Ihr Grundstück Einbrecher zum Einbruch einlädt oder bereits an der Grundstücksgrenze für Abschreckung sorgt!

·         Sind Zaun und Mauer so angelegt, dass sie keine Kletterhilfe bieten? 

·         Ist die Oberkante des Zaunes oder der Mauer zusätzlich gesichert? 

·         Ist die Garten- oder Hoftür mit einem sicheren Schloss versehen, gegen Ausheben gesichert sowie hoch genug montiert, sodass keine Auflagefläche für Hebelwerkzeuge (z.B. Brecheisen) gegeben ist? 

·         Ist eine Gegensprechanlage installiert? 

·         Besteht Sichtverbindung vom Haus zu Besuchern, die an der Garten- oder Hoftür klingeln? 

·         Ist die Grundstücksbepflanzung (insbesondere hohe Sträucher) weit genug von Türen, Treppen, Erdgeschoss und Kellerfenstern entfernt? 

·         Ist das Grundstück hinreichend durch Außenlicht ausgeleuchtet? 

·         Lässt sich das Außenlicht nur von innen ausschalten? 

·         Sind die Zuleitungen für das Außenlicht schwer zugänglich? 

·         Sind vor allem die Eingänge des Hauses ausreichend beleuchtet? 

·         Sind die Außensteckdosen von innen abschaltbar? 

·         Sind die Telefonleitungen unterirdisch verlegt oder anders geschützt? 

·         Sind eventuelle Kletterhilfen – wie Leitern, Tonnen u. Ä. – weggeschlossen bzw. angekettet? 

·         Sind außen liegende Wasserhähne gegen Fremdbenutzung gesichert oder durch einen innen liegenden Haupthahn abgestellt? 

·         Sind Ihre Zweiräder angeschlossen?

13 Fragen für höheren Einbruchschutz 

1.     Verfügen Ihre Außentüren über Schutzbeschläge mit Zylinderabdeckung?

Von Weitem sichtbare Schutzbeschläge können potenzielle Einbrecher abschrecken.
 

2.     Haben Sie für Ihr Schloss an der Haustür (Türzylinder) eine Sicherungskarte?
Nachschlüssel für Türzylinder mit Sicherungskarte dürfen nur gegen Vorlage dieser Karte gefertigt werden. So gehen Sie sicher, dass keine unerlaubten Schlüsselkopien existieren.
 

3.     Sind die Beschläge der Außentüren von innen verschraubt?
Für Einbrecher sind von außen verschraubte Beschläge kein Hindernis – sie können einfach abgeschraubt werden.
 

4.     Sitzt der Türzylinder bündig im Beschlag?
Ragt der Türzylinder 3 mm heraus, ist bereits der Versicherungsschutz bedroht. Überstehende Türzylinder können einfach abgebrochen werden.
 

5.     Ist die Eingangstür mit einem Zusatzschloss ausgerüstet?
Dieses bietet sichtbare Abschreckung, und durch den zusätzlichen Sicherungspunkt wird eine deutlich höhere Stabilität erreicht.
 

6.     Können Sie Ihre Haustür einen Spalt öffnen, ohne dass die Tür ganz aufstoßen werden kann?
Ein Sperrbügel verhindert den direkten Zutritt zu Ihrem Zuhause,  wenn Sie die Tür einen Spalt öffnen.
 

7.     Haben Sie einen Türspion, mit dem Sie den gesamten Flur und den unteren Bereich der Tür einsehen können?
Ein guter Türspion sollte Besucher in einem Weitwinkel von ca. 200 Grad sofort rundum sichtbar machen. So kann sich niemand im unteren Bereich der Tür verstecken.
 

8.     Sind Ihre Fenster mit zusätzlichen Fensterschlössern abgesichert (damit sind keine abschließbaren Fenstergriffe gemeint!)?
Die meisten handelsüblichen Fenster sind in nur 10 Sekunden mit einem einfachen Schraubendreher aufgehebelt. Wichtig ist, sowohl die Schließ- als auch die Scharnierseite zu sichern. Abschließbare Fenstergriffe dienen lediglich als Kindersicherung.
 

9.     Sind Ihre Dachfenster mit Zusatzsicherungen ausgerüstet?
Mit „Kletterhilfen“ (Leitern, Mülltonnen etc.) steigen Ihnen Einbrecher aber leicht aufs Dach. Moderne Dachfenstersicherungen bieten hier „höchsten“ Schutz.
 

10.  Sind Ihre Rollläden von innen mit einer Sicherung versehen?
Nur Rollläden mit einem zusätzlichen Verschluss sind vor unbefugtem Hochschieben von außen geschützt.
 

11.  Sind Ihre Keller- bzw. Nebentüren mit zusätzlichen Sicherungen geschützt?
Oft werden diese „Eingangsmöglichkeiten“ bei der Absicherung außer Acht gelassen, sodass Einbrecher hier ungestört arbeiten können.
 

12.  Sind die Gitterroste an den Kellerschächten gegen Abheben gesichert?
Kellerschächte sind beliebte Einstiegsöffnungen. Markengitterrostsicherungen verhindern wirkungsvoll das Abheben der Roste.
 

13.  Haben Sie Ihre Kellerfenster ebenfalls abgesichert?
Hier das Gleiche wie bei herkömmlichen Fenstern.

Bei Fragen stehen wir Ihnen von Engel und Völkers in Moers gerne zur Verfügung.

Quellen: https://www.abus.com/ger/Ratgeber/Einbruchschutz

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Moers
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)