Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Teneriffa: Immobilienpreise weiter im Aufschwung

Teneriffa, die größte der sieben Kanarischen Inseln inmitten des Atlantischen Ozeans, gehört mit ihrem  ganzjährigen milden Klima und ihrer abwechslungsreichen Landschaft zu den begehrtesten  Urlaubszielen weltweit. Insbesondere die Gemeinde Adeje im Südwesten der Insel hat in den letzten  Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. „Die Nachfrage nach Wohn- und Ferienimmobilien auf  Teneriffa ist ungebrochen hoch. In den vergangenen zwei Jahren sind die Kaufpreise in einigen Gebieten  um bis zu 30 Prozent gestiegen“, sagt Regine Hecht, Büroleiterin Engel & Völkers Teneriffa/ Adeje.

Offenbach - Am Golf Costa Adeje steht diese Villa mit einer Wohnfläche von
circa 320 Quadratmetern für 3,3 Millionen Euro zum Verkauf.(Bildquelle: Engel & Völkers Teneriffa)

Hohes Immobilienpreisniveau in Teneriffas Top-Lagen

Zu den teuersten Regionen auf der Kanarischen Insel zählen unter anderem die Gemeinden Costa Adeje  sowie Guía de Isora. Hier wurden 2018 für erstklassige Objekte Quadratmeterpreise von bis zu 6.000  Euro in der Spitze erzielt. 

Familien aus dem Ausland suchen auf der Insel häufig nach großzügigen Einfamilienhäusern und Villen  mit privatem Pool, einem Garten und Meerblick. Für solche hochwertigen Immobilien liegen die Preise  zwischen 1 und 2 Millionen Euro. Einheimische Kunden bevorzugen Stadthäuser in der Nähe von Costa  Adeje. Für Objekte mit einer Wohnfläche von circa 100 Quadratmetern werden Preise zwischen 300.000  und 600.000 Euro aufgerufen. 

Adeje: beliebter Zweitwohnsitzstandort

Der Immobilienmarkt auf Teneriffa ist von einer hohen internationalen Nachfrage geprägt. Die Mehrheit  der Suchkunden interessiert sich für Objekte in den Lagen Costa Adeje sowie La Caleta. Hier sind die  Preise in den letzten Jahren um bis zu 30 Prozent gestiegen. In 2018 lag der Anteil ausländischer Käufer  von Engel & Völkers Costa Adeje bei rund 82 Prozent. Davon stammen mehr als die Hälfte aus  Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die übrigen Kaufinteressenten kommen vorwiegend aus  England, Belgien, den Niederlanden und Frankreich. 

Ausblick: weiterer Aufwärtstrend zu erwarten

Engel & Völkers geht auch künftig von einer positiven Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes auf Teneriffa aus. „Die Immobilienpreise werden durch das hohe Interesse internationaler Käufer weiter steigen. Auf die anhaltende Nachfrage reagieren die Gemeinden mit dem Ausbau der Infrastruktur und der Realisierung von Neubauprojekten“, erklärt Regine Hecht. 

Weitere Informationen zum Wohnimmobilienmarkt Teneriffa finden Sie im englischsprachigen „Marktbericht Spanien 2018-2019“ von Engel & Völkers.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Offenbach am Main
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ich stimme der Speicherung und Nutzung meiner Daten laut Datenschutzhinweisen zu und bin mit der Verarbeitung meiner Daten durch den Anbieter für die Veantwortung meiner Kontakt- oder Informationsanfrage einverstanden. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Diese finden Sie hier 

https://www.engelvoelkers.com/de-de/offenbach/datenschutz/

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)