Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Immobilienkauf in Spanien

Lebendige Straßen und prächtige Architektur zeichnen die meisten spanischen Städte aus. Mit seinem mediterranen Klima ist Spanien auch ein idealer Ort für eine Ferienimmobilie, ob an einer der wundervollen Festlandküsten oder auf einer seiner berühmten Inseln. Wenn Sie mehr über eine Investition auf dem spanischen Immobilienmarkt erfahren möchten, haben wir im Folgenden einige Tipps und Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Spanien auf einen Blick

Hauptstadt Madrid
Einwohnerzahl 46.423.064
Währung Euro
Landessprachen Spanisch + 6 anerkannte regionale Sprachen

Immobilienkauf in Spanien für Ausländer

In Spanien gelten keine Einschränkungen hinsichtlich der Staatsangehörigkeit der Käufer. Käufer aus bestimmten Ländern werden jedoch in Spanien einer gründlichen gesetzlichen Kontrolle unterzogen, um Geldwäsche zu vermeiden. Um als ausländischer Privatinvestor eine Immobilie erwerben zu können, benötigen Käufer ein spanisches Bankkonto sowie eine Identitätsnummer für Ausländer (NIE - Número de Identificación del Extranjero).²⁰

Welche Aufgaben haben Immobilienmakler in Spanien

Im Allgemeinen ist es nicht zwingend erforderlich, als Immobilienmakler eine Lizenz zu haben, obwohl es ein Zertifikat gibt (API – Agente de la Propiedad Immobiliaria). Dieses Zertifikat können Fachleuchte, die über einen technischen Abschluss verfügen, problemlos erhalten. In Katalonien gilt jedoch eine eigene Gesetzgebung, nach der ein Immobilienmakler in einem offiziellen und staatlichen Verzeichnis für Immobilienmakler registriert sein, über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügen und in der Lage sein muss, eine Sicherheit zu stellen, um die Erstattung der Beträge zu gewährleisten, die er von potenziellen Käufern erhält. Eine der Aufgaben eines Immobilienmakler in Spanien besteht darin, den Eigentumstitel zu prüfen, alle etwaigen Belastungen der Immobilie zu überprüfen und den Kaufinteressenten entsprechend darüber zu informieren.

So funktioniert der Immobilienkauf in Spanien

Kaufangebot (Oferta de compra)

Um in Spanien ein Angebot abzugeben, ist unter bestimmten Umständen die Zahlung eines geringen Geldbetrags erforderlich, um die Seriosität des Interesses an einem bestimmten Objekt zu belegen. Sobald das Angebot unterzeichnet wurde und die Anzahlung eingegangen ist, beginnt der Verhandlungsprozess mit dem Eigentümer.


Privater Kaufvertrag (Contrato de arras)

Der Contrato de Arras ist ein offenes Vertragsdokument zwischen Verkäufer und Käufer, die Parteien können Fristen, Anzahlungssummen, spezielle Bedingungen, usw. individuell festlegen. In der Regel bezahlt der Käufer 10% des gesamten Kaufpreises an den Eigentümer, diese Summe kann jedoch ggf. in Verhandlungen auch auf einen höheren Betrag festgesetzt werden. Dieser Vertrag ist ein Meilenstein während des Abschlusses, da er alle gesetzlichen Rahmenbedingungen definiert, die zwischen den Parteien gelten. In einigen Sonderfällen (arras penitenciales) verliert der Käufer die an den Verkäufer geleistete Anzahlung, falls er vom Kauf zurücktritt. Tritt der Verkäufer vom Verkauf zurück, so muss er ein zusätzliches Bußgeld bezahlen.


Notarielle Urkunde (Escritura Pública)

Um die endgültige Eigentumsübertragung vorzunehmen, bereitet der Notar einen rechtsgültigen Vertrag vor, der „escritura“ genannt wird, in diesem wird festgelegt, wer zu welchen Bedingungen neuer Eigentümer der Immobilie ist, außerdem wird unter anderem darin geregelt, ob eine Hypothek aufgenommen wurde. Dies ist außerdem der Zeitpunkt im Kaufprozess, zu dem der Käufer den verbleibenden Kaufpreis zu entrichten hat.


Der gesamte Kaufprozess kann ab dem Tag, an dem der Käufer das Angebot unterzeichnet, bis zur endgültigen „escritura“ der Immobilie 2-3 Monate dauern, diese Frist ist jedoch Gegenstand einer spezifischen Vereinbarung zwischen den Parteien.

Abschlusskosten in Spanien²¹

Courtage Wird in der Regel vom Verkäufer bezahlt
Notargebühr ca. 1.000 € – 4.000 €22
Anwaltshonorar 1 – 2 % des Kaufpreises23
Grunderwerbssteuer auf Immobilien 6 – 11 % (Immobilien aus zweiter Hand)
Stempelgebühr 0,75 – 1,5 % (Neubauten)
IVA (MWST.) 10 % (Neubauten)
Summe 12 – 14%

Grundsteuern in Spanien

Es gibt zwei wesentliche reguläre Steuern, die alle Immobilieneigentümer in Spanien unterliegen. Dies ist zum einen die Immobiliensteuer der Gemeinde (impuesto sobre bienes immuebles), eine Gemeindesteuer, die jährlich erhoben wird. Die Höhe dieser Steuer wird anhand des Katasterwertes der Immobilie berechnet. Zum anderen die fiktive Einkommenssteuer, diese wird anhand des Einheitswerts (valor catastral) einer Immobilie berechnet. Bitte konsultieren Sie unbedingt Ihren örtlichen Steuersachverständigen, um genauere Informationen und eine professionelle Beratung zu erhalten.

So bekommen Sie in Spanien eine Hypothek


Ausländer können in der Regel in Spanien ein Darlehen erhalten, im Normalfall beträgt die bereitgestellte Summe jedoch nicht mehr als 70 % des Kaufpreises.

Immobilienpreise in Spanien und weitere Tipps

Mit dem spanischen Regierungsprogramm „Goldenes Visum“ erhält jeder ausländische Investor, der eine Immobilie im Wert von mindestens 500.000 € erwirbt, automatisch eine spanische Aufenthaltsgenehmigung. Dies gilt für alle Immobilien, ob Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien oder eine Kombination aus beiden Optionen. Das Goldene Visum schreibt nicht vor, dass Investoren mehr als 183 Tage im Jahr in Spanien leben müssen, um das Visum verlängern zu können. Es ist gut zu wissen, dass der Investor nicht den Status eines spanischen Steuerbürgers erwerben muss, um sein Visum verlängern zu können. Um sich für ein „Goldenes Visum“ zu bewerben, benötigen ausländische Investoren eine spanische Krankenversicherung und müssen zudem nachweisen, dass sie über ausreichend finanzielle Mittel verfügen. Wird das Goldene Visum über den Kauf einer Immobilie bewilligt, so müssen Bewerber einen Nachweis über die Grundbesitzregistrierung vorlegen.²⁴

Madrid Barcelona Marbella Balearics
Durchschnittspreis/m2
A-Lage 5.200 €/m² 5.500 €/m² 4.000 – 4.200 €/m² 8.000 – 10.000 €/m²
B-Lage 3.900 €/m² 4.000 €/m² 3.500 – 3.800 €/m² 3.000 – 5.000 €/m²
Monatliche Durchschnittsmiete/m2
A-Lage 18 €/m²/month 16 €/m²/month Je nach Saison Je nach Saison
B-Lage 15 €/m²/month 13 €/m²/month Je nach Saison Je nach Saison

Logo Residential.jpg

Team Regional Office Spain

Avenida Diagonal, 640, 6th Floor, E-08017 Barcelona
Telefon
+34 935 154 455
 

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

²⁰ Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.exteriores.gob.es/Portal/es/ServiciosAlCiudadano/InformacionParaExtranjeros/Paginas/NIE.aspx

²¹ Die Höhe der Steuer variiert in den einzelnen spanischen Regionen. Daher sollten Sie einen lokalen Steuersachverständigen konsultieren.

²² Die Höhe der Gebühr ist im spanischen Real Decree 1426/1989 festgelegt und hängt vom Kaufpreis ab.

²³ Bitte beachten Sie, dass diese Preise variieren können, je nachdem, mit welchem Anwalt Sie zusammenarbeiten.

²⁴ Weitere Informationen über das Programm „Goldenes Visum“ finden Sie unter: http://extranjeros.empleo.gob.es/es/unidadgrandesempresas/ley14_2013/tripticos/triptico-invertir- INGLES.pdf


Kontakt

Engel & Völkers Residential GmbH

Vancouverstraße 2a | 20457 Hamburg
Deutschland

Engel & Völkers Residential GmbH

Vancouverstraße 2a | 20457 Hamburg
Deutschland
Telefon
+4940361310

Unsere Shops in Spanien



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)