Engel & Völkers Lizenzpartner Wuppertal > Blog > Mailand, Italien: Immobilienpreise kaum von Corona-Pandemie betroffen

Mailand, Italien: Immobilienpreise kaum von Corona-Pandemie betroffen

Italien war zweifellos eines der Länder weltweit, das vom Coronavirus sehr stark betroffen war, insbesondere die Region Lombardei und die Metropole Mailand. Während der drei Monate der vollständigen Sperrung von Anfang März bis Ende Mai 2020, war es den Bürgern der italienischen Mode- und Designhauptstadt wie jeder anderen italienischen Stadt untersagt, ihre Häuser zu verlassen. Engel & Völkers hat die Auswirkungen des Lockdowns auf die lokalen Immobilienpreise und Standortentwicklungen analysiert. „Mailand versucht jetzt langsam, zur Normalität zurückzukehren. Glücklicherweise scheint der Immobilienmarkt stabil genug zu sein, um dieser Pandemie ohne größere Auswirkungen auf Preise und Nachfrage standzuhalten“, sagt Marco Sorbara, Sales Director von Engel & Völkers in Mailand.

 Wuppertal
- Der Palazzo Luraschi bietet eine repräsentative Wohnung im dritten Stock mit Blick auf die Porta Venezia. Er umfasst ein großes Wohnzimmer mit Balkon, ein Esszimmer und ein Arbeitszimmer mit Kamin. Der Preis beträgt 2,8 Millionen Euro.
(Bildunterschrift: Engel & Völkers Milano Porta Venezia)

Technologie wird während der Pandemie immer bedeutender

Ungeachtet der strengen Maßnahmen, die die italienische Regierung in den drei Monaten durchgeführt hat, wurden Immobilientransaktionen dank virtueller Touren und Online- Meetings durchgeführt. Engel & Völkers Mailand hat rigoros mit digitalen Plattformen wie Matterport zusammengearbeitet, um seinen Kunden eine virtuelle Besichtigung zu ermöglichen, und somit sogar einige Transaktionen im siebenstelligen Bereich ausgeführt. „Die potenzielle Käuferschaft, von der 95 Prozent nationalen Ursprungs waren, zeigte sich in den letzten drei Monaten sehr aufgeschlossen gegenüber neuen, digitalen Technologien. Sie haben virtuelle Besichtigungstermine mit großem Interesse begrüßt. Wir glauben, dass diese technologischen Tools in Zukunft eine neue Perspektive für lokale und internationale Käufer eröffnen werden“, erklärt Roberto Magaglio, Managing Partner von Engel & Völkers in Mailand.

Keine signifikanten Schwankungen der Immobilienpreise

Zentrale Stadtteile wie San Babila und Castello sowie die historischen Viertel Quadrilatero und Brera sind nach wie vor die begehrtesten Gebiete. Hier erreichten die Spitzenpreise pro Quadratmeter im Portfolio von Engel & Völkers 19.000 Euro für Wohnungen. „Wir haben auch festgestellt, dass viele Kunden jetzt sehr daran interessiert sind, Apartments mit Terrassen sowie Häuser oder Wohnungen im Erdgeschoss mit Garten zu beziehen. Ein Büroraum für die Arbeit im Homeoffice ist mittlerweile ebenfalls sehr gefragt“, sagt Marco Sorbara.

Ausblick: Anstieg der Nachfrage nach Objekten mit Grünflächen

Die Zukunft Italiens insbesondere der Metropole Mailands wird weitestgehend von den politischen und wirtschaftlichen Strategien abhängen, die die Regierung in den nächsten Wochen und Monaten einführen wird, um das Land aus der Krise zu führen. „Engel & Völkers prognostiziert für die zweite Jahreshälfte 2020 einen Rückgang der Anzahl der Immobilienverkäufe aufgrund des Lockdowns in Zeiten von COVID-19, die Preise werden jedoch stabil bleiben. Objekte mit Terrassen und Gärten werden mit steigender Nachfrage leicht an Wert gewinnen“, so Marco Sorbara.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Wuppertal
  • Friedrich-Ebert-Straße 83
    42103 Wuppertal
    Deutschland
  • Fax: +49 202 24 29 141

Montag - Donnerstag 9:30 - 18:00 Uhr

Freitag 9:30 - 16:00 Uhr

Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media