Engel & Völkers Mallorca – Ergebnisse 1. Halbjahr 2016

Palma de Mallorca - Air view from the exclusvie Son Vida área in Palma de Mallorca.jpg
  • Anstieg des Gesamttransaktionsvolumens um 79% gegenüber dem Vorjahrzeitraum 2015
  • Der durchschnittliche Verkaufspreis der Immobilien lag bei 1,3 Mio. Euro
  • Erhöhte Nachfrage nach Immobilien in der Preisklasse über 2 Mio. Euro
  • Mehr Internet-Anfragen nach dem Brexit


Juli 2016.  Engel & Völkers Mallorca, das marktführende Immobilienunternehmen mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und 16 Standorten auf Mallorca, berichtet von einem Anstieg der gesamten Transaktionsumsätze von 79% im Laufe der ersten 6 Monate des Jahres von 122.477.000 Euro im Jahr 2015 auf 218.972.000 Euro.

Das Spitzensegment des Marktes erzielt weiterhin gute Ergebnisse, wobei der durchschnittliche Verkaufspreis der Immobilien in dieser Zeit bei 1,3 Mio. Euro lag. Der Preis des teuersten  verkauften Anwesens betrug 7,8 Mio. Euro in Port d‘Andratx, dem weiterhin erfolgreichsten Engel & Völkers Shop auf Mallorca. Darüber hinaus gilt er als die Weltweitzweitleistungsstärkste Niederlassung der Engel & Völkers-Gruppe.

Florian Hofer, Masterlizens-Geschäftsführer von Engel & Völkers hierzu: „Infolgedes BREXIT sind unsere Internet-Anfragen nach Immobilien gestiegen, in einigen Niederlassungen hat sich die Anzahl der Anfragen sogar verdreifacht (einschließlich der Anfragenaus Großbritannien). Wir sehen dies als klares Zeichen dafür, dass die Käufer versuchen, ihr Geld in einem stabilen und sicheren Immobilienmarkt zu investieren, der ihnen einen großartigen Lebensstil in der Sonne bietet.“

Unsere Verkaufsergebnisse liegen derzeit 79% über den Erwartungen. Wir gehen davon aus, dass sich diese Dynamik dank eines guten Mix ausländischer Käufer, unter ihnen auch einige britische Käufer, unabhängig von der aktuellen Volatilität des Pfund Sterlingfortsetzt".

Mallorca wird in diesem Jahr zum beliebtesten Inselreiseziel im Mittelmeer. Die Hoteliers der Insel berichten bereits jetzt von einer Belegungsrate von 95% und der internationale Flughafen in Palma erwartet allein in diesem Monat mit 4 Millionen Passagier bewegungen ein Rekordergebnis.

Auf der Insel:

Palma: Gestiegene Nachfrage nach Top-Immobilien wie Penthäuser in bester Lage in historischen Gebäuden mit Blick auf die Altstadt und das Meer. Preiserhöhungen von bis zu 10% gegenüber dem Vorjahr für hochwertig renovierte Immobilien mit Außenraum, Parkplatz und Aufzug. Das Käuferprofil hat sich verändert hin zu jüngeren Investoren mit Familien, die in ihr Heimatland „pendeln“. Die teuersten Gegenden befinden sich weiterhin in der Nähe der Kathedrale, Calatrava und Born, wo die Preise zwischen 5000-11000 Euro pro Quadratmeter liegen. Zehn Minuten von Palma entfernt am Meer werden die Toplagen Portixol und El Molinar immer beliebter.

Son Vida:  In diesem exklusiven Wohngebiet, mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 1,9-2,5 Mio. Euro hat sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt. Im letzten Jahr sind die Preise um 10%  gestiegen und liegen nun bei rund 10000 Euro pro Quadratmeter. Son Vida zieht jüngere Investoren mit Familien an (in der Altersgruppe von 45-55 Jahren) und vor allem Barzahlungskäufer. Im vergangenen Jahr wurden mehrere herausragende neue Projekte mit innovativer Architektur gestartet, die anspruchsvolle internationale Investoren mit einem Blick für Design anziehen.

Südwesten: Gerade wurden drei repräsentative neue, individuell zu gestaltende Wohnanlagen lanciert, die sich alle weit über den Erwartungen verkaufen. In der Tat ist die Nachfragenach Luxusobjekten so groß, dass sie das Angebot weit übertrifft. Seit dem letzten Jahr wurde eine starke Zunahme der Nachfrage nach Objekten im Wert von mehr als 2 Millionen Euro festgestellt und in diesem Jahr wurden bereits 22 Objekte in dieser Preisklasse oder darüber verkauft. Dies hat sich auf den Durchschnittspreis der im Südwesten verkauften Immobilien ausgewirkt, der gegenüber dem Vorjahr um 53% gestiegen sind. Die Käufergruppe ist eine internationale Mischung jüngerer Barzahler mit größeren Budgets. Seit dem Brexit hat diese Gegend mehr Internet-Anfragen aus Großbritannien erhalten.

Westen: Hier wurden Objekten in einer Preisspanne von 470.000 Euro bis über 4 Mio. Euroverkauft. Zu den Top-Lagen zählen: Deià, Port de Sóller und Valldemossa. Besonderes Interesse gilt dem Gebiet rund um Banyalbufar, wo Sir Richard Branson das Anwesen Son Bunyola erworben hat. Bislang sind britische Käufer in diesem Bereich sehr aktiv, ins besondere im Spitzensegment des Marktes.

Zentrum & Süden: Es gibt eine gestiegene Nachfrage nach Toplagen am Meer im Süden, wo die Preisebeginnen, um rund 10% zu steigen. Das Zentrum und der Süden der Insel sind Gegenden, die inzwischen auch sehr wohlhabende Investoren anziehen, denn in diesem Jahrgibt es eine höhere Nachfrage nach hochpreisigen Immobilien wie Fincas oder Villen direkt am Meer für über 4 Mio. Euro (diesen Monat wurde gerade ein Verkauf für 6,5 Mio. Euro abgeschlossen). Das Profil dieser Käufer liegt bei etwa Mitte 30 und ein wenig älter, auf der Suche nach einem dauerhafteren Wohnsitz, um sich mit der Familie niederzulassen. An der Südküste sind die Preise auf bis zu 10000 Euro pro Quadratmeter gestiegen, vor allem in den Gebieten Son Verí und Cala Blava.

Norden: Hierbesteht eine gesunde Nachfrage nach Top-Immobilien über 3 Mio. Euro mit einer gemischten Investorengruppe aus jungen Familien auf der Suche nach einem dauerhaften Zweitwohnsitz bis zu älteren Käufer in ihren 60er Jahren mit Interesse an einem Ferienhaus. Es besteht steigendes Interesse an Stadthäusern in Pollensa und der Altstadt von Alcudia sowie nach Landgütern mit Berg- und Meerblick. Diese Gegend war historisch sehr beliebt bei britischen Käufern und wir werden nun abwarten, wie sich das Marktsegment vom Brexit erholt.

Nordosten:  Die Käufer beginnen diese Ecke von Mallorca zu entdecken sowie die Tatsache, dass Immobilien hier nach wie vor günstig sind,vor allem Villen mit Meerblick. Man geht davon aus, dass die Neueröffnung des Park Hyatt Resort ein höheres Interesse internationaler Kunden an dieser Gegend hervorrufen wird.

Südosten:In dieser Gegend, die ca. 40-50 Jahre alt Käufer mit Familien anzieht, übertrifftdie Nachfrage das Angebot an guten Anwesen in Küstenlage, die immer seltener werden,aber auch ländliche Fincas werden mehr und mehr nachgefragt. Einige größere Investitionenin dem beliebten Badeort Cala d'Or haben sich gelohnt, da er sich eines Comebackszu erfreuen scheint.

Mehr als 2500 Objekte auf Mallorca zur Auswahl www.engelvoelkers.com/Mallorca

Engel & Völkers

Son Vida & Palma Surroundings
GOLF SON QUINT Camino de Son Vida, 38
07013 Palma de Mallorca
Spain
Telefon
+34 971 60 91 41

Zum Shop


Immobilie anbieten

 
Ja, ich möchte meine Immobilie gerne kostenlos und unverbindlich durch Engel & Völkers einwerten lassen.

Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)