Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Kräutergarten anlegen: Tipps für Herbst und Winter

Ganz egal, ob Sie Ihren Kräutergarten auf dem Balkon einer Stadtwohnung oder im großzügigen Hochbeet auf dem Land angelegt haben: In den Wintermonaten brauchen die zarten Pflänzchen besondere Zuwendung. Mit der richtigen Pflege sind Ihre Kräuter so nicht nur schön anzusehen, sondern liefern auch schmackhafte Zutaten für herzhafte Herbsteintöpfe. 

Mahón - BB_Kräutergarten anlegen.jpg

Zuschnitt

Der Herbstanfang ist für das Auslichten von Küchenkräutern wie geschaffen. Denn in den kommenden Monaten werden sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und trocknen nicht aus. Schneiden Sie abgestorbene oder verholzte Äste in Bodennähe ab. Auf diese Weise können Kräuter wie Salbei, Oregano, Rosmarin und Thymian im Frühling neu austreiben.

Nehmen Sie sich anschließend die Zeit, tote Blätter und Blüten zu entfernen. Denn bleiben diese - gerade über die Wintermonate - zu lange an den Pflanzen, sind oftmals bakterielle Erkrankungen oder Pilzinfektionen die Folge. Diese führen nicht selten zu bleibenden Schäden oder gar dem Absterben der Kräuter. Stutzen Sie auch die Spitzen von Kräutern, wie beispielsweise Salbei, um gesundes und dichtes Nachwachsen zu gewährleisten.

Ernte

Nach dem Zuschnitt der winterharten Pflanzen ist es an der Zeit, die Sommerkräuter abzuernten. Denn Basilikum, Estragon, Minze und Co. gehen bei Kälte ein. Es besteht jedoch kein Grund zur Eile, solange keine Minusgrade herrschen.

Wer seinen Kräutergarten draußen angelegt hat, sollte im Rahmen der Ernte auch gleich jegliches Unkraut aus den Beeten entfernen. Denn diese ungebetenen Gäste strecken sonst über den Winter ihre Wurzeln aus und machen Ihren Küchenkräutern dann im Frühjahr die wichtigen Nährstoffe streitig. 

Überwinterung im Freien

Robuste Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Salbei überstehen den Winter auch unter freiem Himmel. Manche Pflanzenarten, dazu zählt auch der Fenchel, scheinen über die kalte Jahreszeit abzusterben, nur um dann im Frühling zu neuem Leben zu erwachen. Bei gemäßigtem Klima reicht es in der Regel aus, sie nahe einer Wand, auf der Veranda oder unter Bäumen zu platzieren, um sie vor zu viel Nässe zu schützen.

Ist es an Ihrem Wohnort dagegen ausnehmend kalt oder feucht, benötigt Ihr Kräutergarten zusätzlichen Schutz. Bringen Sie kleinere Pflanzen am besten in einem Frühbeet unter. Diese sind nicht nur praktisch, sondern dienen Ihrem Garten auch als aparter Eyecatcher. Decken Sie größere Stauden, wie etwa Lorbeer, bitte keinesfalls mit Plastik, Glas oder Sperrholzplatten ab. Greifen Sie stattdessen zu speziellem Frostschutzvlies oder Sackleinen. Sie sind luftdurchlässiger und bewahren die natürliche Optik und Farbgebung Ihres Außenbereichs.

Kräuter wie der Rosmarin reagieren übrigens allergisch auf Staunässe an den Wurzeln. Kleine Topffüße aus Terracotta schaffen Abhilfe, indem sie das Ablaufen überschüssigen Wassers ermöglichen. Die Auswahl an Farben und Formen ist groß. In Sachen Design brauchen Sie somit keine Kompromisse einzugehen.

Überwinterung im Haus

Viele mediterrane Kräuter nehmen bei allzu frostigen Temperaturen Schaden. Damit sie bis zum Frühjahr überleben und vielleicht sogar während der kalten Jahreszeit weiter gedeihen, raten wir zum Umtopfen mit anschließendem Umzug nach drinnen. Schnittlauch, Petersilie und Basilikum fühlen sich auf sonnigen Fensterbrettern besonders wohl. Auf diese Weise stehen sie auch im Winter jederzeit parat, um damit Suppen und andere Gerichte zu verfeinern.

Doch nicht nur Ihr Kräutergarten bedarf im Herbst besonderer Aufmerksamkeit. Viele weitere Informationen zu Gartengestaltung und Outdoor-Aktivitäten in der kalten Jahreszeit finden Sie auf unserem Blog. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wintergrillen auf der Terrasse? Kräuter aus eigenem Anbau kommen dabei wie gerufen. Das gilt vor allem für frischen Fenchel.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Menorca
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Ich habe die Datenschutzrichtlinien von Engel & Völkers Menorca und die Bedingungen zur Nutzung meiner persönlichen Daten gelesen und akzeptiere sie.

Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).

Ich habe die Datenschutzrichtlinien von Engel & Völkers Menorca und die Bedingungen zur Nutzung meiner persönlichen Daten gelesen und akzeptiere sie.

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)