Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Tipps für den gepflegten Garten

„Mein Garten ist mein schönstes Kunstwerk.“ Dieser Ausspruch stammt von Monet, dem großen Meister des Impressionismus, dessen Gartenmotive Weltruhm genießen. All jene, die gerne Zeit im Grünen verbringen, können Monets Stolz auf seine grüne Oase sicher nachvollziehen: majestätisch rankende Rosen, exotische Blüten, duftende Kräuter und der berühmte Seerosenteich. Der ideale Ort, um Kraft zu schöpfen und die Seele baumeln zu lassen – nicht nur für Künstler und Hobbygärtner. Wenn nur das lästige Unkraut nicht wäre. Denn davon abgesehen, dass Unkraut kein schöner Anblick ist, raubt es Ihren Zierpflanzen auch Licht, Platz und Nährstoffe. Damit Sie Löwenzahn, Giersch und Co. leichter Herr werden, haben wir für Sie einige nützliche Tipps zusammengestellt.

GartenUnkraut auf Gartenwegen und in Blumenbeeten

Wenn sich auf Ihren Gartenwegen Unkraut breitgemacht hat, bietet sich der Einsatz von Fugenkratzern oder Abflammgeräten an. Mit einem Fugenkratzer lassen sich störende Gräser, aber auch Moos problemlos aus den Ritzen zwischen den Platten eines Gartenwegs entfernen. Abflammgeräte arbeiten anders: Wie der Name schon sagt, wird dem Unkraut in diesem Fall durch Hitze der Kampf angesagt. Dabei wird die Pflanze allerdings nicht vollständig verbrannt, sondern nur soweit angewärmt, dass sie von alleine abstirbt. Am besten funktioniert dies, wenn Sie die Behandlung frühzeitig durchführen und mehrmals wiederholen. Nun zu Ihren Blumenbeeten: Wenn Sie erreichen möchten, dass hier erst gar kein Unkraut wächst, stehen zwei natürliche und langfristig wirkende Maßnahmen zur Wahl. Sie können zwischen Ihren Zierpflanzen eine Mulch- oder Strohdecke aufschütten. Das führt dazu, dass dem Unkraut das nötige Licht zum Keimen und Wachsen fehlt. Allerdings sollten Sie dann daran denken, ausreichend zu düngen, da Mulch bei seiner Zersetzung dem Boden Nährstoffe entzieht. Alternativ können Sie Unkraut auch vorbeugen, indem Sie Freiräume mit Bodendeckern wie Efeu, Haselwurz oder Ysander bepflanzen. Diese pflegeleichten Zierpflanzen bilden eine natürliche Barriere gegen das lästige Unkraut und sind obendrein auch noch dekorativ.

Das hilft gegen Unkraut im Rasen

Klee, Löwenzahn oder Ehrenpreis lässt einen ansonsten gepflegten Rasen schnell verwildert aussehen. Wer diesem Problem beikommen will, ist gut damit beraten, dauerhaft für eine optimale Nährstoffversorgung zu sorgen. Der Grund: Unkraut auf Rasenflächen ist zuallererst eine Folge unzureichender Pflege. Klee und andere Unkräuter haben im Vergleich zu den Rasengräsern einen geringeren Nährstoffbedarf und gedeihen darum auch dann prächtig, wenn die Rasengräser unterversorgt sind. Zur Vorbeugung empfiehlt es sich daher, regelmäßig zu düngen und zu wässern. Wenn sich das Unkraut bereits ausgebreitet hat, hilft es, den Rasen zu vertikutieren. Durch das oberflächliche Aufritzen der Grasnarbe wird die Belüftung des Bodens verbessert und der Rasen wird von Moos, Rasenfilz und Unkraut befreit. Am besten führen Sie diese Maßnahme im Frühjahr durch, damit der Rasen genügend Zeit hat, sich zu regenerieren. Wenn Sie ihn anschließend nicht vernachlässigen, ist Ihr Rasen bis zum Sommer einsatzbereit.

Gartenarbeit, sagt Martha Stewart, ist eine Erfahrung, die einen demütig werden lässt. Ob Sie damit den ewigen Kampf gegen das Unkraut gemeint hat, wissen wir nicht. Wir sind uns aber sicher, dass dieser Kampf mit den hier beschriebenen Maßnahmen und Kniffen wesentlich einfacher wird. Und nach getaner Arbeit können Sie sich zurücklehnen und genau wie Monet Ihren Garten zu Ihrem ganz persönlichen Meisterwerk erklären. Besuchen Sie auch unsere Website, um weitere ansprechende Gärten zu entdecken.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Côte d'Azur
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Sie können sehen, welche Ihrer Daten aufgezeichnet wurden und wer hier darauf zugreifen kann.


Absenden

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.
Ermitteln
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau
Tragen Sie Informationen zu Ihrer Immobilie ein, damit wir Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten können (optional).

Sie können sehen, welche Ihrer Daten aufgezeichnet wurden und wer hier darauf zugreifen kann.


Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media


Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)