Leben mit Robotermöbeln

Schon seit Jahrzehnten tauchen Haushaltsroboter immer wieder in den Werken fantasievoller Science-Fiction-Autoren auf. Doch mit den atemberaubenden Errungenschaften der Technik, die uns die Designer derzeit präsentieren, haben sie nur wenig gemein. Die jüngste Generation der Robotermöbel beschert uns intelligente Schreibtische, Kleiderschränke und sogar Betten, die uns das Leben leichter machen sollen. Diese technische Revolution stellt alle bisher gekannten Wohnkonzepte völlig auf den Kopf. Doch den Entwicklern geht es nicht allein darum, funktionale und smarte Möbel zu kreieren. Auch in Sachen Style wollen sie neue Maßstäbe setzen.

Leben mit Robotermöbeln

Was sind Robotermöbel?

Im Grunde ist die Bezeichnung Robotermöbel ein Überbegriff für vielseitig einsetzbare Geräte und Einrichtungsgegenstände, die sich den Bedürfnissen der Bewohner anpassen. Wichtige Inspirationsquelle der Designer ist die japanische Kunst des Origami. So entstanden falt- und klappbare Kreationen, die den vorhandenen Wohnraum optimal nutzen.  Neben ihrer Funktionalität und Effizienz bestechen diese Stücke jedoch auch durch ihre Optik.

Die Vorläufer der heutigen Robotermöbel existierten bereits vor vielen Jahrhunderten. Dazu zählen beispielsweise Sekretäre oder Schreibtische, die sich in unauffälligen Schränken verbargen und so ebenfalls mit Multifunktionalität punkteten. Mit den jüngsten Entwicklungen der Technik sind sie aber freilich nicht zu vergleichen.

Zu den Pionieren im Bereich der Robotermöbel zählen die Designer des Ori-Systems, das aus einer Zusammenarbeit des MIT Media Lab und Yves Béhar entstand. Das Möbelsystem gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die Bett, Garderobe, Regale und sogar einen Schreibtisch in sich vereinen. Gesteuert wird das futuristische Kombi-Möbel über eine ansprechende und benutzerfreundliche Bedieneinheit.

Einsatzmöglichkeiten

Die treibende Kraft hinter der Entwicklung dieser bemerkenswerten Möbel ist das allgemeine Streben nach mehr Platz. Überall auf der Welt leiden die großen Städte an akutem Wohnraummangel. Die steigenden Immobilienpreise sorgen zudem dafür, dass die Apartments immer kleiner werden.  Da kommen die vielseitigen Robotermöbel wie gerufen. Schließlich sind sie ungemein praktisch und ermöglichen im Handumdrehen die Maximierung des Wohnraums.

Gerade dann, wenn Platznot herrscht und trotzdem sowohl ein Home Office als auch ein Gästezimmer gebraucht wird, erweisen sich die innovativen Technikwunder als unverzichtbar. Sie sind eben echte Alleskönner!

Bisher musste man in kleinen Atelierwohnungen Küche, Wohn-, Schlaf-, Ess- und Arbeitszimmer in nur einem Raum unterbringen. Dank der modernen, multifunktionalen Robotermöbel gehört dieses Szenario wohl schon bald der Vergangenheit an. Alles, was gerade nicht benötigt wird, verschwindet einfach hinter Schranktüren oder in Schubladen. So entstehen auf Knopfdruck Platz und Ordnung. Gerade für Stadtbewohner bedeutet dies eine echte Arbeitserleichterung und somit mehr Lebensqualität.

Zielgruppe

In Zukunft werden Robotermöbel ganz alltäglich sein. Derzeit gilt die bahnbrechende Technologie allerdings noch als Luxusprodukt, das nur in hochpreisigen, modernen Stadtwohnungen zu finden ist.

Die internationalen Immobilienexperten von Engel & Völkers gehen jedoch davon aus, dass die Robotermöbel schon bald vermehrt zum Einsatz kommen werden, da sich Vermieter dadurch eine höhere Kapitalrendite versprechen. In unserem E&V Blog erfahren Sie, wie auch Sie das Maximum aus Ihrem Anlageobjekt herausholen. Für eine persönliche Beratung zum Immobilienkauf und -verkauf empfehlen wir den Besuch in einem unserer zahlreichen Shops. Unsere kompetenten Mitarbeiter sind in 32 Ländern weltweit für Sie tätig. 

Engel & Völkers

Paris
24 bis rue de Berri
75008 Paris
Frankreich
Telefon
+33 1 45 64 30 30

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)