Focus-Interview mit Christian Völkers: „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt“

Im aktuellen Focus-Spezial Immobilien spricht Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG, zum Thema Zweitwohnsitze.

Christian-Völkers_© Engel & Völkers

Herr Völkers, warum wohnen Sie in der Sommersaison auf Mallorca?
„Als ich vor etwa 20 Jahren über die Insel fuhr, entdeckte ich ein einzigartiges Grundstück mit einer alten Finca. Es liegt abseits der Touristenorte, nahe der Felsküste in der Nähe von Valldemossa. Mit traumhaftem Blick auf das Tramuntana-Gebirge und das Meer. Ich hatte mich sofort in das Anwesen verliebt und entschied mich, es zu kaufen.“

Was macht es so einzigartig gegenüber anderen Grundstücken, die Sie auch verkaufen?
„Zu dem Gelände führte nur eine holprige Schotterstraße. Auf dem Grundstück selbst stand eine 500 Jahre alte, fast verfallene Finca. Ich habe sie mit viel Herzblut restauriert, um den ursprünglichen Charakter des alten Bauwerks zu bewahren. Die Fassade mit ihren klassischen Säulen auf der Veranda haben wir erhalten, nur innen ist fast alles neu.“

Lautet Ihr Tipp also: lieber nach einem verfallenen Haus suchen und alles selbst modernisieren? 
„Unsere Kunden interessieren sich meistens für eine neue oder fertig sanierte Ferienimmobilie. Wenn sie sich im Frühjahr auf die Suche machen, wollen sie im Sommer oft schon einziehen.“

Was war denn damals Ihr Anwesen wert, und wo läge der aktuelle Preis?
„Im direkten Vergleich hat mich das Anwesen damals etwa ein Drittel von dem gekostet, was man heute dafür auf Mallorca verlangt. Aber es entscheidet nie nur der Preis. Ich suchte abseits eines fordernden Jobs einen Rückzugsort. Manchmal verlasse ich mein Grundstück tagelang nicht. Der Ort gibt mir Kraft für den Alltag und Inspiration, um auch neue Ideen für das Unternehmen zu entwickeln.“

Und dann fallen solche Entscheidungen, Auslandsstandorte in Barcelona, in Rom und auch in Dubai als neue Hotspots für Ihr Unternehmen auszurufen?
„Wir wollen in attraktiven Metropolen präsenter sein. Denn der Trend zur Zweitimmobilie ist enorm. Beim Erwerb des Eigenheims im eigenen Land muss ja immer alles 100 Prozent perfekt sein. Beim Kauf einer Ferienimmobilie sind viele Käufer nicht so anspruchsvoll, was den Zuschnitt der Räumlichkeiten angeht. Dort entscheidet überwiegend die optimale Lage.“

Was war bisher der teuerste Transfer in Ihrer 30-jährigen Makler-Ära?
„Das war ein Anwesen in der Schweiz. Wir haben es für 60 Millionen Franken – also umgerechnet etwa 55 Millionen Euro verkauft.“

Wer kein Millionär ist und dennoch nach einer schönen Ferienimmobilie im Ausland sucht, wird wo am besten fündig?
„Zum einen haben Sie Top-Ferien-Standorte wie Mallorca, Sardinien oder die Côte d’Azur, wo in Bestlagen für hochwertige Ferienimmobilien absolute Liebhaberpreise bezahlt werden. Hingegen ist das Preisniveau in besseren Lagen unentdeckter Regionen immer noch moderat. So zum Beispiel entlang der Küstenregionen auf dem spanischen Festland und in Portugal.“

Was ist denn mit dem von der Euro-Krise gebeutelten Griechenland: Könnte dort nicht ein Kauf zum Reinfall werden?
„Seitdem vergangenes Jahr der Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone beschlossen wurde, stabilisiert sich der Immobilienmarkt. So gesehen ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um in griechische Immobilien, wie zum Beispiel auf Rhodos, zu investieren. Aber auch in Italien sind klassische Zweitwohnsitze in der Toskana sowie an den norditalienischen Seen gefragt. Die Gelegenheit, dort ein Ferienhaus zu kaufen, ist jetzt gut.“

Bei all den Alternativen, die Ihnen täglich begegnen – ist da nicht zu erwarten, dass Sie bald Ihre Finca auf Mallorca verkaufen?
„Keinesfalls. Mallorca bleibt einer der facettenreichsten Plätze in Europa. Ich liebe das Klima, die mediterrane Lebensart, die Herzlichkeit der Menschen und die wunderschöne Landschaft der Insel. Hier verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie und Freunden. Einmal im Jahr laden wir auch unsere Kunden zu einem Polo-Turnier ein. Hier lebe ich einfach.”

Focus_frei_Neu_20-40
Interview: Focus Redakteur Michael Franke

 

 

Engel & Völkers

Lagos, ALGARVE
Rua da Barroca, Nº 64
8600-866 Lagos
Portugal
Telefon
+351 282 249 517

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)