Singlefrauen und ihr Einfluss auf den Immobilienmarkt

Die Welt hat sich verändert, seit Virginia Wolf ein „eigenes Zimmer“ für jede Frau forderte. Doch im Kern hat ihre Aussage weiterhin Bestand, denn wahre Unabhängigkeit bieten nur die eigenen vier Wände. In der Vergangenheit konnte eine Frau lediglich durch Heirat zu Immobilienbesitz gelangen. Heute verfügen dagegen auch alleinstehende Frauen  über die finanziellen Mittel, um eine Hypothek aufzunehmen. Dieser gesellschaftliche Wandel hatte weitreichende Folgen. Werfen Sie gemeinsam mit uns einen Blick auf die daraus entstandenen Schlüsseltrends.

Singlefrauens Einfluss auf den ImmobilienmarktZahlen und Fakten

Seit den 1990er Jahren hat sich die Zahl der alleinstehenden Immobilienbesitzerinnen verdoppelt. Der bisherige Höchstwert von 21 Prozent wurde im Jahr 2009 erreicht. Mit einem Anteil von 15 Prozent liegen die Singlefrauen derzeit auf Platz 2 hinter den Ehepaaren. Dank günstiger Umstände gehen die Experten für das Jahr 2016 jedoch von einem erneuten Anstieg der Quote aus. Marktanalysten zufolge, sind weibliche Käufer selbstsicherer und souveräner denn je: sie sind nicht länger auf finanzielle Unterstützung durch Familie oder Freunde angewiesen und wickeln ihre Geschäfte eigenständig ab. Das Medianalter dieser Frauen – das ergaben Recherchen des US-Maklerverbandes „National Association of Realtors“ – liegt bei 50 Jahren. Auffallend ist, dass sich 72 Prozent der Käuferinnen für freistehende Einfamilienhäuser mit drei Zimmern entscheiden. Rund 90 Prozent nehmen für Auswahl und Kauf des passenden Anlageobjekts die Dienste eines Maklers oder Immobilienberaters in Anspruch.

Höheres Einkommen

Ein Anstieg der Gehälter von Singlefrauen in den USA lässt darauf schließen, dass diese Bevölkerungsgruppe im Jahr 2016 verstärkt in Immobilien investieren wird. Landesweit leben 15,5 Millionen Frauen alleine, sei es, weil sie geschieden oder verwitwet sind oder weil sie es dem Zusammenwohnen vorziehen. Bei den Männern sind es dagegen gerade einmal 11,8 Millionen. Viele dieser Frauen sind zudem alleinerziehend. Studien zufolge ist ein Viertel der Singlefrauen bereit, etwa die Hälfte des verfügbaren Einkommens in eine Immobilie zu investieren.

Was (alleinstehende) Frauen wollen

Frauen haben meist eine präzise Vorstellung vom perfekten Haus. Oberste Priorität hat dabei der Standort: dynamische, boomende Viertel erfreuen sich größter Beliebtheit. Auch die Nähe zur Familie spielt eine wichtige Rolle. Sicherheit, gute Infrastruktur und einfache Instandhaltung gelten ebenfalls als entscheidende Faktoren. Auffällig ist weiterhin, dass immer mehr Singlefrauen Objekte in Großstädten erwerben.

Demografischer Wandel

Wichtigste Zielgruppe des Immobilien-Marketing war bisher die klassische Kernfamilie. Doch mittlerweile gelten auch alleinstehende Frauen als attraktiver Kundenstamm: schließlich verfügen sie über die nötigen Mittel, um ein Darlehen zu erhalten und zu tilgen. Zudem wissen sie ganz genau, was sie wollen und zeigen großes Interesse an Immobilien-Investments. Sie sind souveräne, realistische und patente Anleger – diese Kombination macht Singlefrauen zu Traumkunden eines jeden Maklers.

Immer mehr alleinstehende Frauen suchen nach dem idealen Anlageobjekt und Engel & Völkers ist bestens positioniert, um sie dabei zu beraten. Wir sind in 36 Ländern weltweit vertreten und bieten jedem Kunden individuellen Service. Egal ob Singlefrau oder junges Paar: wir finden mit Sicherheit die passende Immobilie und gestalten den Kaufprozess so reibungslos wie möglich!

Engel & Völkers

Lagos, ALGARVE
Rua da Barroca, Nº 64
8600-866 Lagos
Portugal
Telefon
+351 282 249 517

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)