Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Marktimpulse für Anlageimmobilien durch Brexit

Offenbach, den 24. August 2016. Offenbach tritt als Anlagemarkt zunehmend aus dem Schatten Frankfurts heraus. „Im Zuge der nach dem Brexit zu erwartenden europäischen Umstrukturierungen, dürfte Offenbach aufgrund seiner Nähe zur Finanzmetropole Frankfurt langfristig profitieren, was auch mit steigendenden Immobilienpreisen einhergehen wird“, erwartet Kai-Alexander Krummel, Leiter Wohn- und Geschäftshäuser* bei Engel & Völkers Commercial in Frankfurt. Die Experten für Zinshäuser prognostizieren für das Jahr 2016 ca. 120 Anlageimmobilien-Transaktionen bei einem Gesamtvolumen bis zu 115 Mio. EUR.

Verstärkte Nachfrage

Im zurückliegenden Jahr hat sich die Marktdynamik in leicht abgeschwächter Form fortgesetzt. Im Jahr 2015 wurden 117 Objekte mit einem Umsatzvolumen von 100 Mio. EUR gehandelt. Das Durchschnittsvolumen pro Objekt belief sich auf 852.000 EUR. „Das vergleichsweise attraktive Preisniveau bei einer geringen Wohnungs-Leerstandsquote von 1,4% verstärkt die Nachfrage nach Anlageimmobilien zunehmend“, ergänzt Krummel.

Der Westen im Fokus

Besonders nachgefragt sind die westlichen Stadtbereiche an der Grenze zu Frankfurt. In sehr guten Lagen wie dem Westend lässt sich das 21,5-Fache der Jahresnettokaltmiete erzielen. Der Preis eines Wohn- und Geschäftshauses beträgt dort im Maximum bis zu 2.450 EUR/m². Exemplarisch für die positiven Entwicklungen in guten Lagen stehen laut dem aktuell erschienenen „Marktreport Wohn- und Geschäftshäuser Offenbach“ von Engel & Völkers Commercial die Stadtteile Bieber und Bürgel, in denen Marktfaktoren von 18 erzielt werden. Von der neuen Attraktivität Offenbachs profitieren aber auch die mittleren und einfachen Lagen. So sind die Faktoren in Stadtteilen wie Waldheim, Lauterborn und Tempelsee, die durch Großwohnsiedlungen geprägt sind, auf das bis zu 16,5-Fache der Jahresnettokaltmiete gestiegen.

Aktive Aufbruchstimmung

„Regionale Investoren haben das Potenzial von Offenbach schon lange erkannt, jetzt werden auch lokale Erstkäufer am Markt aktiv“, beobachtet Krummel. Insbesondere die westlichen Stadtbereiche sind derzeit für Kapitalanleger von Interesse. Durch die Eröffnung der EZB im Frankfurter Ostend wachsen beide Städte zunehmend zusammen, was insbesondere positive Effekte im nordwestlichen Stadtteil Kaiserlei hat. Aber auch andere Stadtteile profitieren vom engen Frankfurter Wohnungsmarkt und werden nach und nach aufgewertet. Eigentümer haben sich von der positiven Aufbruchsstimmung anstecken lassen und investieren vermehrt in die vorhandene Bausubstanz. „Dennoch weist die Stadt einen hohen Sanierungsstau im Wohnbestand auf, der allerdings auch interessante Renditesteigerungen für Investoren bereithält“, so Krummel.

Stadtbild im Wandel

Mit dem Masterplan 2030 setzt sich Offenbach ehrgeizige Ziele, die sich derzeit in einer wahrnehmbaren Veränderung der Stadt zeigen. Als ein neues Aushängeschild gilt die Hafeninsel im Nordwesten der Stadt. Entlang des Mains entstehen auf der Konversionsfläche des ehemaligen Industriehafens exklusive Gewerbe- und Wohnflächen. Im Osten Offenbachs wird unter dem Projektnamen „An den Eichen“ neuer Wohnraum für bis zu 1.150 Bewohner geschaffen. Über die genannten Projekte hinaus gibt es noch eine Vielzahl weiterer Entwicklungen im gesamten Stadtbereich, die Offenbach verändern und baulich aufwerten werden.

Nachhaltiges Anlageziel

Aus Anlegersicht bietet Offenbach somit ein geringes Risiko bei gleichzeitig günstigen Marktfaktoren. Aus diesem Grunde geht Engel & Völkers Commercial von einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem Markt für Wohn- und Geschäftshäuser aus.

*Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier vermieteten Wohnungen, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind. Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerbliche Flächen enthalten, wie z.B. kleinere Ladenflächen im Erdgeschoss oder eine Arztpraxis. Der Anteil dieser Flächen erbringt jedoch weniger als 20 % der Nettokaltmiete, so dass der Wohncharakter dominiert. Synonyme in der Immobilienwirtschaft sind darüber hinaus Geschosshaus, Anlageimmobilie oder Zinshaus.

 

Marktreport: 160824_Offenbach_WGH_2016-2017_Web (1)

Engel & Völkers

Lisboa Parque das Nações [PDN] und Restelo
PDN: Al. dos Oceanos 63b, 1990-208 Lisboa
Restelo: Rua Duarte Pacheco Pereira 30A, 1400-140 Lisboa
Portugal
Telefon
+351 210 960 640

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)