Engel & Völkers MMC Lissabon > Blog > Trockenblumen als Homestaging-Alternative - faszinierend und facettenreich

Trockenblumen als Homestaging-Alternative - faszinierend und facettenreich

Gehören Sie auch zu den Menschen, die bei dem Gedanken an Trockenblumen diese gleich mit den eingestaubten Sträußen in der Wohnung der Großeltern assoziieren, die sie schon als Kind fürchterlich fanden? Mit diesen Vorstellungen sind Sie nicht alleine. Jedoch, die Trockenblume ist zu neuem Leben erwacht! Und – versprochen - es lohnt sich, einmal einen Blick auf die neue Idee zu werfen, die hinter dem aktuellen Dekorationstrend steht.

 Lissabon
- Trockenblumen sind altbacken und langweilig? Mitnichten, lassen Sie sich überraschen von ihrer Vielseitigkeit und Schönheit. Mehr dazu im neuen Blog!

Die Kräfte der Pflanzen

Blumen üben eine fast magische Anziehungskraft auf den Menschen aus. Wer von uns hat sie nicht, die eine, ganz besondere, „Lieblingsblume“. Die Signaturenlehre ist diesem Phänomen nachgegangen und schreibt den einzelnen Pflanzen bestimmte Signaturen zu. Das bedeutet, aufgrund ihrer äußeren Erscheinung werden Rückschlüsse auf ihr Wesen und oft auch ihre Heilkräfte geschlossen.

Eine Trockenblume kann für uns einen Hauch des Sommers konservieren, oder über ihre einzigartige Signatur Kraft geben – ist das nicht eine schöne Vorstellung?

Vorteile – gibt es!

Trockenblumen haben gegenüber ihren frischen Artgenossen tatsächlich auch Vorteile. Sie brauchen kein Wasser und das kann besonders für Menschen, die beruflich sehr eingespannt und viel auf Reisen sind, ein großer Vorteil sein. Die lästige Suche nach dem Blumensitter fällt weg und man muss sie auch nicht regelmäßig umtopfen.

Die Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein Faktor. Sie halten wirklich viele Jahre, unverhältnismäßiger Verpackungsmüll und Abfall fällt nicht an. Auch die Co2 Bilanz kann sich sehen lassen, denn getrocknet wird der Pflanze quasi ein zweites Leben geschenkt.

Ein nicht zu verkennender Vorteil: auch wer ehrlicherweise keinen besonders grünen Daumen hat, kann durch die pflegeleichte trockene Variante zum wahren Dekokönig werden.

Mit Vielseitigkeit in Einrichtungsfragen punkten

Wie also kann das Interieur Ihrer vier Wände mit dem Deko-Trend Trockenblumen aufgewertet werden? Sind sie vielleicht doch nicht so traditionell und altbacken belegt? Trockenblumen sind vielseitige Talente. Sie können einen Wohntrend unterstützen, der für Gemütlichkeit und Wohnlichkeit steht, indem sie ein natürliches Flair und eine warme Atmosphäre verbreiten.

Besonders geeignet sind hier Gräser, zum beliebten Klassiker hat sich das Pampasgras entwickelt. Es ist langstielig und findet am besten in einer großen Bodenvase seinen Platz in einer Zimmerecke, neben dem Sofa oder vor dem Fenster.

Etwas spannender werden Gräser in ihrem Ausdruck, wenn Sie andere, größere Pflanzen dazugeben. Das können Schilfblätter oder Eukalyptus sein. Das Arrangement von verschiedenen Grüntonen wird sich stimmig in ein Interieur einfügen, dessen Farbschema die Natur- und Erdtöne verfolgt.

Neben dem sanften Verschmelzen von Tönen lässt sich mit Trockenblumen aber auch eine moderne, fast rockige Stilrichtung umsetzen. So können geschmackvolle Einzelblüten in schmalen, hohen Vasen in Verbindung zu exponierten Kunstgegenständen oder Bildern zum Hingucker werden.

Einzelblüten oder komponierte Gräser machen sich immer gut auf ihrem Coffee Table, Sideboards oder dem Kamin. Es gilt: Je stilvoller das Gefäß, desto frischer und eleganter können sie wirken. Fülligere Sträuße wirken besonders gut in bauchigen, opulenten Vasen. Wer es möchte, kann mit ihnen seinen vier Wänden ein wenig Vintage Glamour einhauchen. Sollte der Look Ihnen dann zwischendurch doch ein wenig zu „trocken“ sein, lässt er sich auch mit einzelnen frischen Exemplaren kombinieren.

Fertig kaufen oder selber trocknen?

Sie müssen Ihre Trockenblumen nicht der Fantasie Ihres Floristen überlassen. Mit wenig Arbeit lassen sich die schönsten Exemplare aus dem eigenen Garten trocknen. Zum Trocknen können gebundene Sträuße einfach kopfüber aufgehängt werden, gerne in der Sonne. Sind sie einmal getrocknet, empfiehlt es sich, direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden, denn diese lässt Farben schnell verblassen und macht brüchig.

Manche Schnittblumen können auch in der Vase langsam getrocknet werden. Zu ihnen gehören Hortensien oder Rosen. Ihre Einzelblüten neigen dann meist die Köpfe, aber auch das kann seinen besonderen Charme haben. Nicht nur Einzelblüten und Sträuße lassen sich in Szene setzen, auch Kränze eignen sich für trockene Arrangements. Sind sie nicht zu sehr Wind und Regen ausgesetzt, können sie auch im Außenbereich Ihres Hauses Wände oder Türen schmücken.

Ein Tipp von uns: Die Blüte der Lieblingsblume kann getrocknet und gepresst auch in einem Bilderrahmen an der Wand ein schönes Wohnaccessoire sein. Sich mit Pflanzen und Blumen zu beschäftigen und zu umgeben, ist vielleicht besonders in der stay-at-home Zeit eine entschleunigende Beschäftigung, die zu Ruhe und Gelassenheit beitragen kann.

Die Trockenblumen erleben zu Recht ihr Revival in Zeiten, wo Nachhaltigkeit großgeschrieben wird. Und der Fantasie sind in puncto Dekoration keine Grenzen gesetzt. Von Boho bis modern, von zeitlos bis avantgardistisch, mit Trockenblumen lassen sich vielerlei Einrichtungsgeschmäcker stilsicher unterstützen.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
MMC Lissabon
  • Avenida da Liberdade 196, 7º Andar 1250-147
    1250-147 Lissabon
    Portugal

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media