Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Auf der Suche nach dem perfekten Mieter – ein Wegweiser

Wohneigentum zu vermieten hat viele Vorteile. Dies betrifft nicht nur finanzielle Aspekte. Wenn Sie viel unterwegs sind, haben Sie in einem guten Mieter außerdem eine Person, die sich um die Immobilie kümmert und eventuelle Probleme meldet. Damit Sie einen solchen Mieter finden, haben wir einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, der Sie Schritt für Schritt zum idealen Mieter führt.

Auf der Suche nach dem perfekten MieterSchritt 1: Vorbereitung

Sie haben eine Immobilie, die Sie vermieten möchten. Das dürfte nicht allzu schwierig sein, möchte man meinen. Doch es ist Vorsicht geboten und die fängt schon bei der Vorbereitung an. Zunächst sollten Sie sich die Frage stellen, wen Sie überhaupt in Ihrer Wohnung als Mieter möchten. Dementsprechend gilt es, Ihre Immobilie zu bewerben. Familien wünschen sich eine kinderfreundliche Nachbarschaft, für ältere Menschen kann ein Aufzug essenziell sein, beruflich eingespannte Mieter suchen vielleicht nach einer zentralen Lage und guten Verkehrsanbindung. Eine gezielte Annonce ist daher entscheidend.

Ein weiterer Aspekt ist die angesetzte Miete. Man sollte bei der Mietersuche nicht in die Falle tappen, durch einen hohen Preis gut betuchte Interessenten anziehen zu wollen. Ein zu hoher Preis wirkt auf diese eher abschreckend. Darüber hinaus kann diese Strategie nach hinten losgehen und Mieter anlocken, die aus einer Notlage heraus zunächst jeden Preis akzeptieren und sich dann als unzuverlässige Zahler oder gar als Mietnomaden herausstellen. Schließlich ist auch die Gesetzeslage zu berücksichtigen. Denn durch die Mietpreisbremse ist geregelt, dass die Miete nicht mehr als 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen darf. Ein Blick in den Mietspiegel gibt hier einen guten Rahmen vor.

In Großbritannien existiert eine solche Deckelung der Mietpreise nicht mehr. Sie wurde zwar bereits nach dem Zweiten Weltkrieg eingeführt, doch da sie in dem Land eher negative Folgen mit sich brachte, wurde sie im Jahr 1988 wieder abgeschafft. Die Lage in den USA ist weniger einheitlich. Hier liegt es in der Hand der Staaten und Städte, in vielen Ballungsräumen wie New York oder San Francisco besteht eine „Rent Control“. Andere Städte wie Boston haben sie jedoch in den letzten Jahren wieder abgeschafft. Daher ist es unabdinglich, sich über die Situation in der eigenen Stadt zu informieren.

Schritt 2: Wohnungsbesichtigung

Massenbesichtigungen sind in jedem Fall zu vermeiden. Sie vermieten schließlich kein WG-Zimmer für Studenten, sondern wünschen sich ein langfristiges und stabiles Mietverhältnis. Darüber hinaus hat der Vermieter im Rahmen einer Einzelbesichtigung die Möglichkeit, die potenziellen Mieter besser kennenzulernen und auf subtile Weise ein paar Fragen zu klären.
Denn der Teufel steckt bekanntlich im Detail. So lässt sich bei einem netten Gespräch schnell herausfinden, warum die Interessenten die Wohnung mieten möchten, wie viele Leute in der Immobilie wohnen werden, ob es Haustiere gibt oder die lieben Kleinen gerne Posaune spielen. Auch die Gründe für das Verlassen der aktuellen Wohnung oder eventuelle Vorbehalte gegen eine SCHUFA-Selbstauskunft der Mietinteressenten lassen sich so feststellen.

Schritt 3: Dokumente

Es gibt einige Dokumente, die Sie vom Mietinteressenten verlangen können. Dieser ist jedoch nicht zur Vorlage all dieser Dokumente verpflichtet. Potenzielle Mieter ohne finanzielle Nöte oder selbstverschuldete Probleme in der aktuellen Wohnung haben allerdings in der Regel kein Problem damit, diese Unterlagen vorzulegen. Hierzu gehören:

1. Selbstauskunft: Hier macht der Mieter (freiwillig) sowohl zu seiner finanziellen Situation als auch zu Haustieren, Hobbys und Gründen für den Auszug aus der vorherigen Wohnung Angaben. Er ist in einigen Aspekten – wie dem Spielen eines Instruments oder der Kinderplanung – jedoch nicht zur wahrheitsgemäßen Aussage verpflichtet. Eine falsche Angabe zu diesen Punkten ist kein Kündigungsgrund. Diese Auskunft gibt es mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den meisten Ländern, so auch in den USA und Großbritannien.

2. Finanzielle Sicherheit: Mit der kostenlos vom Mieter anforderbaren SCHUFA-Auskunft kann in Deutschland auf einfache Weise die Bonität geprüft werden. Eine Weigerung des Mietinteressenten, diese vorzulegen, sollte die Alarmglocken klingeln lassen. Der Vermieter hat in den USA außerdem das Recht, auch eine Mieterversicherung, die sogenannte „Renters Insurance“ einzufordern, die für später möglicherweise entstehende Schäden aufkommt. Auch in Großbritannien ist es gang und gäbe, den Hintergrund eines Mietinteressenten genauer unter die Lupe zu nehmen. In finanzieller Hinsicht kann man sich an die „Credit Reference Agencies“ wenden. Sie bieten standardmäßig die Prüfung der Zahlungsmoral potenzieller Mieter an.

3. Vormieterbescheinung: Diese vom bisherigen Vermieter ausgestellte Bescheinigung ist eine weitere Möglichkeit, Auskunft darüber zu erlangen, ob ein Mieter regelmäßig die Miete bezahlt hat und ob eventuelle Mietschulden bestehen. In den USA und Großbritannien besteht weiterhin die Möglichkeit, eine direkte Kontaktadresse und Referenz des Vormieters zu verlangen. Diese persönliche Kontaktaufnahme ist in diesen Ländern üblicher als in Deutschland. So kann nicht nur die Frage nach eventuellen Mietschulden geklärt werden, auch zum sonstigen Verhalten des Mietinteressenten lassen sich Informationen erfassen.

Wer eine Mietwohnung als Wertanlage nutzen möchte, braucht zuverlässige Mieter. Wir unterstützen Sie gerne bei der Mietersuche und finden gemeinsam mit Ihnen den idealen Kandidaten für ihre individuelle Immobilie. Unsere langjährige Erfahrung macht uns von Engel & Völkers zum perfekten Partner und Ratgeber für alle Fragen rund um die Vermietung von Wohnraum. Auf unserer Website finden Sie erste Informationen.

Engel & Völkers

Sintra
Largo Afonso de Albuquerque, 5/6
2710-519 Sintra
Portugal
Telefon
+351 21 600 90 60

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)