Engel & Völkers Lizenzpartner Sintra > Blog > Comporta, Portugal: Bestbewertet unter Immobilienkäufern

Comporta, Portugal: Bestbewertet unter Immobilienkäufern

Das portugiesische Golden Visa Programm zieht zunehmend ausländische Investoren an. In Comporta, etwa 120 Kilometer südlich von Lissabon gelegen, wurden zahlreiche neue Hotel- und Resort Projekte, genauso wie neue Privathäuser und Apartments entlang der Küste von Alentejo entwickelt. „Portugal hat sich aufgrund seiner vorteilhaften Steuerlage, der einfachen Aufenthaltsmöglichkeiten bei Investitionstätigkeiten sowie durch sein angenehmes Klima und dem hohen Lebensstandard, zu einem der gefragtesten Länder in Europa für Immobilien Investitionen entwickelt. Insbesondere durch die geringe Anzahl an Coronavirus-Fällen sowie der geologischen Nähe zu Lissabon konnten wir eine sehr starke Nachfrage nach Immobilien in Comporta für dieses Jahr 2020 feststellen“, erklärt Vitor Paiva, Lizenzpartner von Engel & Völkers Comporta.
 Sintra
- Diese moderne Perle wurde 2020 erbaut und befindet sich mitten in der Herdade da Comporta. Neben vier Schlafzimmern und vier Bädern bietet es auch einen nach Süden ausgerichteten Pool. Der Preis beträgt 1,5 Millionen Euro. (Bildquelle: Engel & Völkers Comporta)

Premium-Sektor mit hoher Nachfrage

Entlang der Küste von Alentejo werden Vier- und Fünf-Sterne-Hotels sowie neue private Wohn- und Apartmentanlagen mit umfassendem Service eröffnet. In diesem Jahr wurden für Wohnungen Spitzenverkaufspreise von bis zu 6.000 Euro pro Quadratmeter erreicht, während Häuser und Villen für bis zu 3 Millionen Euro verkauft wurden. Die wichtigsten Kriterien der Käufer sind eine ruhige Lage, Meer- oder Hügelblick sowie hochwertige und moderne Ausstattung. Rund 80 Prozent der Investoren, die nach Immobilien- oder Gastgewerbemöglichkeiten in Comporta suchen, sind international. Sie kommen hauptsächlich aus Spanien, Frankreich und Belgien, gefolgt von Deutschland, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, der Türkei und den USA. Im Jahr 2020 gab es unabhängig von der Coronavirus-Pandemie eine sehr hohe Nachfrage nach Immobilien, da Portugal eines der am wenigsten betroffenen europäischen Länder während der ersten Infektionswelle war.

Ausblick: Deutlicher Anstieg der Immobilien-Investitionen für 2021

Engel & Völkers erwartet, dass die Anzahl der Investitionen in den nächsten 12 Monaten steigen wird. „Viele private Käufer werden nach einer sicheren Aufenthaltsmöglichkeit suchen, um einen Kurzurlaub in den Städten Europas wahrnehmen zu können. Angesichts der Möglichkeit neuer Projektentwicklungen entlang der Küste erwarten wir auch einen Anstieg lokaler und internationaler Käufer, da wir davon ausgehen, dass der Tourismus ab dem zweiten Quartal 2021 wieder anziehen wird“, schließt Vitor Paiva. Anleger, die auf dem portugiesischen Immobilienmarkt nach dem Goldenen Visum suchen, können in den kommenden Jahren hervorragende Aussichten auf Kapitalgewinne haben. Weitere neue aufstrebende Lagen werden das Dorf Carvalhal und das Gebiet von Melides sein. Hier ist die Nachfrage aufgrund der Nähe zum Meer und den Hügeln sowie der Verfügbarkeit großer Landhäuser sehr hoch, die einen sicheren Rückzugsort mit ausreichend Privatsphäre bieten.


Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Sintra
  • Largo Afonso de Albuquerque, 5/6
    2710-519 Sintra
    Portugal
  • Fax: +351 21 600 90 60

Montags bis Freitags 9.30 - 18.30 Uhr

Samstags 10.00 - 14.00 Uhr

Sonntags geschlossen

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media