Das Geldwäschegesetz

Warum wir Ihren Personalausweis sehen möchten.

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen oder erwerben und dieses Anliegen in die Hände von Engel & Völkers legen: eine gute Entscheidung! Dass wir Sie in diesem Zusammenhang nach Ihrem Personalausweis fragen, bedeutet nicht, dass wir Ihnen “Nicht trauen”, sondern dass wir dem aktuell geltenden Geldwäschegesetz Rechnung tragen. Nach diesem Gestz sind wir verpflichtet, uns von Ihnen den Personalausweis vorzeigen zu lassen und dies persönlichen Daten daraus schriftlich festzuhalten.

 

Die Pflichten nach dem Geldwäschegesetz.

  • Als Vertragspartner müssen Sie sich mittels Personalausweis identifizieren; bei Firmen hat eine Einsichtnahme in das Handelsregister zu erfolgen.
  • Zu vermerken sind der vollständige Name, Geburtsort und -datum, Staatsangehörigkeit, Anschrift, Personalausweisnummer und ausstellende Behörde.
  • Bei Firmen werden die Firmenbezeichnung, Rechtsform, Registernummer, Anschrift und Sitz oder Sitz der hauptniederlassung sowie der Name des gestzlichen Vertreters und des/der wirtschaftlichen Berechtigten vermerkt.
  • Eine Kopie des Ausweises bzw. des Handelsregisterauszugs ist ausreichend. Auf dieser ist handschriftlich ein Vermerk vorzunehmen, dass sie mit dem Original übereinstimmt.

 

Damit sind Sie und wir auf der sicheren Seite.

  • Laut dem Geldwäschegesetz müssen Informationen über den Geschäftszweck vorliegen bzw. eingeholt werden und festgestellt werden, ob der Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse oder zugunsten eines Dritten handelt.
  • Die persönlichen bzw. firmenbezogenen Daten (Kopie des Personalausweises bzw. Handelsregisterauszug) sind fünf Jahre von Engel & Völkers aufzubewahren.
  • Die Geschäftsbeziehung selbst sowie die im Verlauf durchgeführten Transaktionen (insbesondere Zahlungsflüsse) sind von seiten Engel & Völkers kontinuierlich zu überprüfen.

 

Warum wir Sie nach dem Geschäftszweck fragen.

Die Vertrauensbasis bzw. der Geschäftszweck Ihres Anliegens muss von vornherein abgeklärt sein. Hier geht es um die Frage, ob Sie als Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse oder im Namen eines Dritten handeln. Diese Pflicht haben Immobilienmakler nach dem Geldwäschegesetz bei allen Verträgen, die sie mit einem Kunden abschließen. Bei Verträgen mit Firmen wird darüber hinaus ein Handelsregisterauszug benötigt.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Sie unterstützen uns dabei, uinsere gesetzlichen Pflichten nach dem Geldwäschegesetz zu erfüllen, indem Sie Ihren Personalauswei zum Termin mit Ihrem Engel & Völkers Immobilienberater mitbringen. Im schriftlichen Maklervertrag wird anschließend gestgehalten, dass uns Ihr Personalausweis bei Abschluss des Vertrages vorgelegt wurde und wir eine Kopie davon angefertigt und zu unseren Akten genommen haben. Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an.

 

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)