Der Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt im Rhein-Sieg-Kreis gehört zu den attraktivsten im gesamten Rheinland. Die Region umschließt die Bundesstadt Bonn und grenzt im Norden an die Metropole Köln. Mit fast 600.000 Einwohnern ist er heute der zweitgrößte Kreis innerhalb Deutschlands. Im infrastrukturellen Bereich weist das Kreisgebiet exzellente Verkehrsanbindungen auf. Über die Autobahnen A3, A59 und A555 wird die Region erschlossen. Der nahe gelegene Flughafen Köln/Bonn und der ICE-Bahnhof Siegburg sorgen für eine optimale Anbindung an den europäischen Raum und nach Übersee.

Der Markt zeichnet sich vor allem durch seine Wertstabilität und sein Wertpotential aus. Kennzeichnend ist insbesondere eine hohe Nachfrage nach Bestandsimmobilien, vorwiegend nach Ein- und Zweifamilienhäusern, da das Leben in zentraler aber doch ruhiger Wohnlage begehrt wie nie zuvor ist. Kennzeichnend ist, dass von Interessentenseite her besonders die Preiswürdigkeit des Angebots, die Wertstabilität der Lage sowie die hinreichende Erfüllung der persönlichen Bedürfnisse besonders geprüft werden.

Als beliebteste Naherholungsgebiete gelten vor allem das Naturschutzgebiet der Wahnbachtalsperre und des Siebengebirges als dem ältesten Naturschutzgebiet Deutschlands und dem Inbegriff der Rheinromantik sowie das Siegtal mit seinen zahlreichen Wandermöglichkeiten. Die kulturellen und touristischen Angebote des Rhein-Sieg-Kreises halten von Burgen und Schlössern, historischen Ortskernen bis hin zu Museen verschiedenster Thematiken sowie reichhaltigen Sportangeboten, eine Vielzahl von Besonderheiten bereit.

Die Marktentwicklung
Auf dem Markt für Wohneigentum im Rhein-Sieg-Kreis ist die Preisentwicklung der letzten Jahre als insgesamt eher rückläufig zu bezeichnen. Hierbei gilt es, geringfügige, ebenso wie gravierende Abweichungen in den einzelnen Städten und Gemeinden zu beachten.

Allgemein kann für den Rhein-Sieg-Kreis gesagt werden, dass die Anzahl der Vertragsabschlüsse (2003-2007) im Jahr 2004 einen vorläufigen Tiefpunkt erreichte und seitdem weiter abgenommen hatte. Im Gegensatz hierzu, erreichte der Geldumsatz im Jahr 2004 ebenfalls einen Tiefpunkt, steigt aber seitdem kontinuierlich an. Erfreulicherweise verhalten sich die Preise für den Teilmarkt der freistehenden Einfamilienhäuser konstant.

Die beliebtesten Lagen
Die Immobilienmärkte in den Städten Bad Honnef, Lohmar, Königswinter, Siegburg sowie der Gemeinde Wachtberg gehören zweifelsohne zu den beliebtesten Lagen im gesamten Kreisgebiet.

Ausblick
Aufgrund des wieder feststellbaren Stimmungsaufschwungs geht Engel & Völkers auch in 2012 von einer erfreulichen Entwicklung des Immobilienmarktes im Rhein-Sieg-Kreis aus. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Region mit einer Kaufkraftkennziffer von 110,1 erfreulich über dem Bundesdurchschnitt (von 100) liegt. Die Spitze bilden Wachtberg, Königswinter und Bad Honnef. Entsprechend höher wird auch das Umsatzpotential für Immobilien bleiben und auch die erzielten Umsätze zeigen die gesunde wirtschaftliche Struktur der Region und sollten sie an Beliebtheit nichts verlieren lassen.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)