Der Immobilienmarkt auf Sylt

Teuerste Wohnimmobilien Deutschlands liegen in Kampen!

Die Insel Sylt als die „Insel“ für Hamburger, Norddeutsche und auch ganz Deutschland bestätigt einmal mehr ihre Alleinstellung unter den begehrtesten deutschen Reisezielen und Zweitwohnsitzen. Nirgendwo sonst in Deutschland werden für den Quadratmeter Wohnfläche so hohe Preise bezahlt wie auf der „Insel“ und dort in der begehrtesten Lage, in Kampen.

Sylt zieht, Sylt ist immer Trend – und wenn die Konjunktur insgesamt besser läuft, wie gegenwärtig, schlägt sich dies unmittelbar in zusätzlichen, zum Teil heftigen aktuellen Preisaufschlägen nieder. Sylt symbolisiert eine intakte Welt, steht für den Erfolg der Erfolgreichen, die sich in den vergangenen Jahren mit eigenen Anwesen auf Sylt niedergelassen haben (z.B. Johannes B. Kerner oder Günther Jauch). Kaum ein Reiseziel weist soviel Spitzengastronomie, soviel kulturelles Angebot und zugleich so viel Entspannung und Angebot eigentlich für jeden auf.

Die begehrteste Lage auf Sylt ist Kampen, dort vor allem die östlich gelegene „Wattseite“ mit dem Hobokenweg, dem Wiesenweg oder dem Norderende. Die Nachfrage ist seit 2005 und noch einmal seit 2006 deutlich gewachsen. Die Interessenten wünschen sich am liebsten neu errichtete, reetgedeckte Anwesen in hellem Naturstein, mit allem nur erdenklichen Luxus in der Innenausstattung. Dafür werden Preise bezahlt, bei denen herkömmliche Kalkulationen – bezogen auf Quadratmeter Wohnfläche – gesprengt werden. Auf Sylt gilt außerdem das Sylter Maß, d.h. die reine Bruttogeschossfläche, so dass es auch bei Dachschrägen keine Abzüge gibt.

Eigentümer, die sich aus Altersgründen ggf. verkleinern wollen oder Feriengebiete bevorzugen, die auch in den Wintermonaten Wärme bieten, sollten die Gelegenheit der aktuell sehr hohen Nachfrage nutzen, sich von ihren Objekten zu trennen.

Auch alle anderen Inselteile können Spitzenpreise für Immobilien melden. Besonders in Keitum ist die Wattseite gefragt. Das gleiche gilt für Archsum und Morsum, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Zum Teil weitläufige Grundstücke in unberührter Naturlandschaft mit noch intakter Dorfgemeinschaft bieten Ruhe abseits des großen Trubels während der Sommermonate.

Starke und zugleich aufwärts gerichtete Umsätze sind in Westerland zu verzeichnen, wo neben Zweitwohnsitzen vor allem Häuser und Appartements zwecks Kapitalanlage und Weitervermietung erworben werden.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)