Der Immobilienmarkt Bamberg

Die Stadt
Bamberg ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken. Bamberg ist Universitäts-, Schul- und Verwaltungsstadt, wichtiges Wirtschaftszentrum Oberfrankens, sowie Sitz des gleichnamigen Erzbistums. Die Stadt ist in der Landesplanung als Oberzentrum des westlichen Oberfranken ausgewiesen und ist Mitglied in der Metropolregion Nürnberg. Bamberg ist Mittelpunkt eines Ballungsraums von über 200.000 Einwohnern und gilt als wichtigstes Zentrum im oberfränkischen Raum.
Die Altstadt besitzt den größten unversehrt erhaltenen historischen Stadtkern in Deutschland und ist seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen. Darüber hinaus ist Bamberg überregional bekannt für seine vielfältige und eigenständige Biertradition.
2012 wird die Landesgartenschau in der Domstadt Bamberg stattfinden.

Die Marktsituation

In Bamberg erhöhte sich der Immobilienumsatz von 2008 auf 2009 um 11,9%.
2009 betrug der Immobilienumsatz in Bayern 26,1 Mrd Euro, dies bedeutet einen Rückgang gegenüber 2008 um 9,9%. In den vergangenen Jahren unterlag das Marktvolumen jedoch starken Schwankungen. Von 24 Mrd Euro 2005 stieg es in 2007 bis auf 33 Mrd um 2008 und 2009 wieder deutlich zurückzugehen.

Ausblick

Die Prognose, aufgrund der guten wirtschaftlichen Rahmenbedingunen, beschreibt die Zeitschift “FOCUS” (Heft 12/2008) mit “steigender Preisentwicklung”. Somit werden sowohl die Mieten als auch die Kaufpreise für Bestandsimmobilien und Neubauten leicht anziehen.

Die beliebtesten Lagen

Die Stadtteile Hain, Berggebiet, Insel gefolgt von Wunderburg und Mitte.

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)