Der Immobilienmarkt in Bad Segeberg 2013

Der Immobilienmarkt in Bad Segeberg 2013

 

Der Standort

Bad Segeberg liegt im Nordosten von Hamburg unterhalb des Kalkbergs und damit am Rande der so genannten schleswig-holsteinischen Schweiz. Die Stadt bietet damit eine besondere Wohnatmosphäre und wird wegen der Nähe zur Metropolregion Hamburg von vielen als Wohnheimat gesucht. Dies belegt die seit Jahren stabile bis leicht anziehende Einwohnerentwicklung. Die Wirtschaftsstruktur wird durch mittelständische Unternehmen geprägt. Mit Möbel Kraft sitzt das größte Möbelhaus Norddeutschlands in der Stadt. Bundesweit ist Bad Segeberg durch die Ausrichtung der Karl-May-Festspiele am Fuße des Kalkbergs sehr bekannt. Den Aufstieg nahm Bad Segeberg als Heil- und Luftkurort, der schon früh als Solbad berühmt wurde und über ein beeindruckendes Kurhaus verfügt.

Die Marktentwicklung

Neben der soliden Wirtschaft ist es auch die Nähe zu den Hansestädten Hamburg und Lübeck und die damit verbundene sehr gute Infrastruktur, die Bad Segeberg für Interessenten von Wohnimmobilien attraktiv macht. Während das Angebot in den Toplagen sehr gering ist und hier die gute Nachfrage nicht immer bedient werden kann, profitieren Käufer in guten und mittleren Lagen von einem umfangreichen Angebot bei stabilen Preisen. Auf Grund der nur geringen Neubautätigkeit bei Eigentumswohnungen herrscht in diesem Segment eine Nachfrage, die das Angebot übersteigt.

Die bevorzugten Lagen

Zu den bevorzugten und exklusivsten Adressen gehört die Gegend rund um den Ihlsee. Die wenigen Seegrundstücke an Nord- und Ostufer mit den repräsentativen Häusern sind sehr begehrt, allerdings ist das Angebot nur gering. Auch die südlich des Sees befindlichen Einfamilienhäuser mit Garten im Stadtteil Klein Niendorf erfreuen sich großer Beliebtheit. Die nur unweit des Stadtzentrums gelegenen Straßen zwischen Kurhaus und Ziegelstraße stehen wegen ihrer guten Infrastruktur hoch im Kurs. Sehr gefragt ist auch der Stadtteil Bornwischen und Christiansfelde im östlichen Teil der Stadt.

Die Preisentwicklung

Die Nachfrage nach großen Häusern am Ihlsee ist weiterhin stark. Das Angebot an Objekten in Toplagen ist aber begrenzt, wodurch in diesem Segment bei entsprechender Qualität der Immobilie wieder Liebhaberpreise bezahlt werden. In den guten Lagen ist das Angebot umfangreicher, was zu stabilen Preisen führt, während das Preisniveau bei weniger begehrten Lagen eher nach unten tendiert. Diese Tendenzen sollten auch im Jahr 2013 Bestand haben.

Unser aktueller Marktbericht:

EV Bad Segeberg Markbericht 2012__

 

 


Array
(
)