Der Immobilienmarkt in Grömitz – Ostsee 2013

Der Standort

Die Lübecker Bucht besticht mit Ihren wunderschönen Seebädern Neustadt, Grömitz, Kellenhusen, Dahme, Großenbrode und der Insel Fehmarn, die auch verkehrstechnisch ausgezeichnet zu erreichen sind. Zur Sommerzeit von Juni bis September sind alle Orte sehr gut frequentiert und an den Stränden herrscht Hochkonjunktur. Die Menschen kommen gerne an die Ostsee, denn das mitunter raue Klima und die angenehme Seeluft hinterlassen zu jeder Jahreszeit entsprechende Eindrücke und somit für jeden etwas Besonderes. Die Infrastruktur ist erstklassig und alle Dinge für den täglichen Bedarf sind vorhanden.

Die Marktentwicklung

Das Angebot an Wohnhäuser und Wohnungen ist deutlich geringer als die Nachfrage. Eine besonders große Nachfrage besteht im Bezug auf ebenerdige Wohnungen oder Häuser und hat sich in 2012 so erhöht, dass diese momentan das Angebot – speziell wassernahen Lagen – stark übersteigt. Es mangelt an Baulandbevorratung im Bereich Neustadt. In den genannten Seebädern in es nach wie vor interessant den Urlaub zu verbringen, zumal die Infrastruktur mittlerweile so interessant geworden ist, dass auch ältere Menschen diese Region zum ständigen
Wohnen präferieren. Darüber hinaus macht die Nähe zu den Hansestädten Hamburg und Lübeck und ein funktionierendes Verkehrsnetz den Standort attraktiv. Während das Angebot in den Toplagen geringer ist profitieren Käufer in guten und mittleren Lagen von einem umfangreichen Angebot bei ausgewogenen Preisen.

Die bevorzugten Lagen

Zu den bevorzugten und exklusivsten Adressen gehören nach wievor Neustadt mit dem Ortsteil Pelzerhaken sowie der seit Jahrzehnten beliebte Urlaubsort Grömitz mit den angrenzenden Seebädern Kellenhusen und Dahme. Direkte Wasserlagen mit den repräsentativen Häusern und Wohnungen sind sehr begehrt, nur ist das Angebot gering. Durch die direkte Anbindung nach Lübeck ist auch Neustadt stets gefragt und bietet Vieles, speziell seine gute Infrastruktur. Die Orte Pelzerhaken und Grömitz bieten interessante Lagen direkt an der Promenade. Im Hinterland sind die Preise günstiger und das Angebot übersteigt hier die Nachfrage doch deutlich.

Die Preisentwicklung

Die Nachfrage nach Häusern oder Wohnungen mit direktem Ostseeblick oder auch strandnaher Lage ist weiterhin stark. Das Angebot an solchen Objekten in Toplagen ist aber begrenzt, wodurch in diesem Segment bei entsprechender Qualität der Immobilie mitunter Liebhaberpreise bezahlt werden. In weniger begehrten Lagen kann das Preisniveau auch nach unten tendiere.

Unser aktueller Marktbericht:

MarktberichtGrmitz2013 EV Groemitz Markbericht 2012__

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)